Frage von Konzulweyer, 60

Soll man bei jedem Ölwechsel am Auto auch den Ölfilter wechseln. Oder kann man den ohne weitere 2-3 Ölwechselintervalle drin lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fuji415, Community-Experte für Auto, 19

Schon einmal ohne Filter zu tauschen kann der Motor tot sein weil dann das Öl nicht mehr gefiltert wird und der ganze Dreck dann durch den Motor gepumpt wird so lange bis zuerst die kleinen Kanäle zu sind die Lager fressen sich dann heiß und fest was dann den ganzen Motor zerstört den ist der Filter zu geht das Öl über den Überdruckkanal sofort in den Motor und im Öl ist ja alles drin  Schlamm und Kohle die sich abgesetzt hat und nach und nach wieder ins Öl gelangt die verstopft schön die Kanäle 

Antwort
von EddiR, 17

Es gibt von "Trabold" einen spezial-Ölfilter, mit dem man keinen Ölwechsel mehr machen muß. Aber selbst bei diesen ist ab und ein ein Filterwechsel vorgesehen. Selbstverständlich muß dann hier auch das Öl nachgefüllt werden, was mit dem Filter mit raus kommt. 

Und wie Fuji415 schon ganz richtig beschrieben hat, geht dann das Öl am Filter vorbei. In den seltensten Fällen merkt es der Fahrer, wenn das Öl  durch den Bypass, direkt durch den Motor gepumpt wird. Das ist der Lebensdauer des Motors nicht gerade zuträglich!

Antwort
von jochenprivat, 29

Man kann die Sparsamkeit auch wirklich übertreiben. Der Ölfilter kostet zwischen 10 und 15 Euro und sollte jedes mal mit gewechselt werden.

Antwort
von derpate20, 23

Wäre vorteilhaft, da der Filter ja denn Dreck aufnimmt und wenn du frisches Öl eingibst ohne den Filter zu wechseln, ist das ol wieder schmutzig.

Antwort
von DiegiLP, 39

Wäre gut wenn du das immer machen würdest ^^

Antwort
von Leisewolke, 37

bei jedem Ölwechsel zu empfehlen, sonst hast gleich wieder den alten Dreck im frischen Öl

Antwort
von Meferro, 31

Eigentlich könnte man es - aber bedenke das im Ölfilter altes Restöl vorhanden ist und es sich mit dem neuen Öl vermischt !

Kommentar von Konzulweyer ,

Das wenige Öl im Filter wird dem Motor wohl nicht schaden. Aber ich möchte jetzt keine Diskussion anfangen. Ich lasse meinen Filter 2 Intervalle drin. Also fast 30 000 km, und hatte noch nie Probleme. Auto hat 180 000 drauf  ist 13 Jahre alt und wurde immer von mir gefahren.

Kommentar von TommyHH88 ,

Das Restöl ist tatsächlich nicht schädlich, die Ablagerungen und Späne aber sehr wohl.
Wenn der Motor (und damit auch der Filter) auf Longlive (sprich 30.000 km Intervall) ausgelegt ist, dann kann der Filter auch gerne 30.000 drin bleiben.
Bei den Filtern gibt es keine Unterschiede zwischen 15.000 und 30.000 km (beim Öl übrigens auch nicht, die Freigaben sind immer identisch)

Antwort
von kenibora, 16

Auto hat 180000 drauf.....erspare mir eine Antwort!

Kommentar von Konzulweyer ,

Wieso?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten