Frage von miauu321, 33

soll ich zum art deswegen?

Hey. Ich mache ein Praktikum in der Tierarztpraxis, zu meinen aufgaben gehörht es die spritzennadeln abzuziehen, ich habe das gestern gemacht und mir leider in den finger gestochen und danach wurde mir langsam schelcht für 20 Minuten. Es ist jetzt besser und ich lebe noch. Was war das ? Kam das von den Spritzen?

Antwort
von SiViHa72, 16

Wenn man sich wehtut und/oder erschreckt, kann das schon mal sein. Auch wenn die verletzung gar nicht groß ist.

ich hab mir letztens schlauerweise beim Nähen eines Gürtels die Nadel doof ind en Daumen gestochen.. da war mir erstmal ganz schwummerig.

Ist aber nichts wildes.

Antwort
von Repwf, 14

Eher dein Schreck, deine Angst das was passieren könnte!

Das schlägt bei manchen auf den Magen oder den Kreislauf!

Völlig normal und harmlos 

Antwort
von asdfghj2, 13

Warum hast du das bei deinem Chef nicht angesprochen?

Er ist zwar "nur" Tierarzt. Aber er hätte dir sicherlich am Besten sagen können, was du tun sollst.

Ansonsten: Falls du immer noch Symptome hast, ab zum Arzt.

Falls nicht... geh vielleicht auf nummer sicher und rede mit dem Tierarzt darüber

Antwort
von loema, 10

Du fühlst dich unwohl im Praktikum. Du hast keinen Bock.
Nimm doch die Spritzen nicht als Grund krank zu feiern.
Das Praktikum geht eine Woche?
Du bist erst den 2. Tag da?
Ich rate dir, das durchzuziehen. Nicht schon nach 2 Tagen in den Sack hauen.
Das giltet nicht.

Antwort
von Frangge, 16

Du bist halt erschrocken, meine Güte, das passiert. Übrigens: Jede Kanüle hat noch eine Schutzkapsel, den man wieder aufstecken kann......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten