Frage von Mari1000, 58

Soll ich zu einem Vorstellungsgespräch gehen ob wohl ich zu 100% weis das ich diese Ausbildung nicht machen werde?

Meine Eltern haben gesagt ich soll mal hingehen damit ich weis wie das alles abläuft. Ich war aber schonmal von der Schule aus bei einem Trainings Vorstellungsgespräch und weis also wie das abläuft.

Ich möchte auch gar nicht dahin, was macht es überhaupt für einen Sinn dahin zu gehen wenn ich den Beruf sowieso nicht machen werde?!

Das ist doch Blödsinn über eine Stunde da zu sitzen wenn ich sowieso nochmal ein Jahr Schule mache. Meine Eltern kapieren es nicht das ich da nicht hinwill, es ist ja auch mein Ding! Und nicht ihres!

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Das ist also eigentlich nur Zeitverschwendung! Ich werde diesem Beruf nicht machen! Auch nicht in einem Jahr.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 22

Hallo!

Wenn du da sowieso nicht hingehen willst, dann lass' es deine Eltern exakt so wissen -------> es bringt nix, wenn du etwas nur deswegen tust, weil sie es sich wünschen!

Absagen wäre auch denen gegenüber mehr als fair, die diese Stelle wirklich gerne hätten & sich auf sie freuen würden. 

Schlafe aber noch 1-2 Nächte drüber & entscheide dann! Und spreche mit deinen Eltern nochmal drüber. Frage sie um ihren Rat und darum, wieso sie meinen du solltest das machen. Sprecht euch aus! Das hilft bestimmt.

Viel Erfolg!

Antwort
von wernher88, 13

Es macht einfach keinen Sinn. Wenn sich alles in dir dagegen wehrt, dann solltest du das klipp und klar sagen.

Antwort
von MonaLisa98, 20

Zeitverschwendung ist es in meinen Augen nicht. Ich hab auch schon verschiedene Bewerbungstrainings und auch Gespräche hinter mir, das Problem dabei: Es gibt nicht DAS Bewerbungsgespräch. 

Nach drei echten Bewerbungsgesprächen und einem Interview und Test an einer Uni hatte ich das Gefühl, ich weiß genau wie es läuft. Falsch gedacht. Heute hatte ich ein Gespräch, das einfach mal komplett anders war und es ist in meinen Augen ziemlich in die Hose gegangen. 

Das es heute nicht so gut gelaufen ist, ist kein Problem. Der Platz war mir nicht so wichtig. Aber ich kann eben deine Eltern verstehen, dass sie sagen, dass die Übung sich auszahlt. Du musst dir damit ja auch keinen Stress machen, dich nicht vorbereiten oder so. Wenn sie dich nicht nehmen, dann kann es dir ja egal sein. 

Im Endeffekt ist es deine Entscheidung. Da kann ich und auch sonst keiner dir reinreden. Außer halt deine Eltern, weil sie eben deine Erziehungsberechtigten sind. Du musst wissen, was das richtige ist und dann versuchst du vielleicht, sachlich und ruhig mit ihnen zu reden, ihnen aber auch Verständnis entgegen zu bringen. Zeige ihnen vielleicht auch Alternativen auf, was du stattdessen in der Zukunft tun möchtest und wie du das angehen möchtest. 

Meine Eltern haben sich auch nur Sorgen um meine Zukunft gemacht. Sie wollten, dass ich auf jeden Fall etwas habe, dass ich nach der Schule machen kann und nicht rumsitze und dass ich mich dann aber auch dafür einsetze. Wenn du deinen Eltern also sagen kannst, wie die nächsten Jahre ablaufen sollen (und wenn es nur weiter zur Schule gehen und dann auf Ausbildung oder ähnliches bewerben vielleicht auch in welchem Bereich ist) dann bekommen sie vielleicht das Gefühl, dass du einen Plan hast, bei dem sie sich unterstützen können. 

Kommentar von Mari1000 ,

Ich weiß ja auch schon was ich machen werde. Ich mache jetzt noch ein Jahr lang Schule(habe dann den Realschulabschluss) und mache dann eine Ausbildung die mir gefällt.

Und Vorbereiten muss ich mich schon, die sagten ich soll einen Taschenrechner mitbringen. Dann werde ich einen 3 Stündigen Einstellungstest machen, und sogar noch ein wenig Praxis.

Der Beruf hat mit meinem eigentlichen Wunschberuf sowieso gar nichts zu tun.

Kommentar von MonaLisa98 ,

Ich würde es dir anraten, alleine um die Übung zu bekommen und Erfahrung zu bekommen. 

Wenn du das zu 1000% nicht willst, dann suche das Gespräch mit deinen Eltern und erkläre ihnen genau wie du dir das vorstellst. Andere Möglichkeiten gibt es nicht, sry :D

Antwort
von Sillexyx, 23

Ich würde nicht hin gehen. Lieber einen anderen Bewerber die Chance geben zum Gespräch zu gehen. 

Antwort
von FunnysunnyFR, 15

Vergiß diese Trainingsvorstellungsgespräche in der Schule. Die haben mit der Realität nichts zu tun.

Geh hin, und lerne was daraus. Wenn du dich später für deinen Traumjob bewirbst, hast du gegenüber deinen Mitbewerbern einen Vorteil. Du weißt wirklich wie ein Vorstellungsgespräch in der Realität abläuft.

Sieh es als Expiriment, natürlich müsstest du dann so tun, als wärst du auf die Stelle scharf. Und beim Auf Wiedersehn sagen, kannst du immer noch sagen, das du die Ausbildung nicht willst. Das wäre fair den anderen Echten Mitbewerbern.

Aber das Bewerbungstraining in der Schule, vergiss es.

Antwort
von arrosssa, 7

Geh einfach hin kann dir ein einblick verschaffen es kostet dir ja nichts aber was ich nicht verstehe warum hast du ein Vorstellungsgespräch wenn du es nicht machen willst wie kam es dazu ?

Antwort
von webya, 7

wieso hast du dich beworben?

Eine Vorstellungsgespräch in der Schule oder im realen Leben ist etwas ganz anderes.

Antwort
von grisu2101, 13

Dann bleibe da weg, ist doch verschwendete Zeit....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community