Frage von Luci66, 64

Soll ich wirklich weiterleben, warum?

Mein leben ist schon lange kein Leben mehr ich vegetiere eigentlich nur noch vor mich hin. Wurde geschlagen, mißbraucht und in den suizid getrieben. Mich würde keiner vermissen da ich anscheinend nur eine unangenehme last bin. Niemand fragt nach mir oder interessiert sich für meine Gedanken, Gefühle für mein dasein. Jeder trampelt auf mir herum. Bin nur nützlich wenn jemand Hilfe braucht ansonsten werde ich ignoriert. Wie kaputt ich bin sieht keiner es interessiert ja auch keinen. Ich kann so einfach nicht mehr weiter leben. Habe keine kraft mehr dafür. Mal ehrlich eigentlich bin ich doch schon tot.

Antwort
von Matahleo, 21

Hallo Luci66,

nein, du bist nicht schon tot. Du lebst und das ist wohl ein Geschenk für eine ganze menge Menschen.

Denn du selbst schreibst, dass du anderen hilfst. Dafür bist du wichtig und scheinbar auch gut, sonst würden dich andere nicht fragen.

Auch wenn das jetzt echt bescheiden klingt, aber selbst wenn andere auf dir rumtrampeln, dann bist du dafür gut. Nicht jeder hält das aus, so wie du, nicht jeder ist dazu geeignet.

Gott sagt, dass er den Menschen einem jeden seine Gabe gegeben hat. Welche Gabe hast du? Die Gabe anderen zuzuhören, ihnen zu helfen?

Das ist gut, du bist gut, genau so, wie du bist.

Auch wenn du bisher nicht annähernd ein gutes Leben gehabt zu haben scheinst ist für dich das Leben doch noch lange nicht vorbei.

Nimm es in deine Hände und ändere etwas daran. Du, und nur du bist in der Lage deine Situation entscheidend zu verändern. Das heißt nicht, dass es gleich besser wird, aber du bestimmst wo du lang gehst.

Du musst nicht da bleiben wo du bist, du musst dich nicht an die Leute binden, die dich schlagen und missbrauchten. Du kannst dich wehren.

Für den akuten Notfall kannst du mal bei der Nummer gegen Kummer oder der Telefonseelsorge anrufen.

https://www.nummergegenkummer.de/

Dann brauchst du dringend psychologische Unterstützung, frag deinen Arzt, oder das Jugendamt (wei alt bist du?) oder den Schulpsychologen, auch der Direktor oder dein Vorgesetzter wären Ansprechpartner dafür.

Lass dich nicht unterkriegen, du bist es Wert diese Welt zu genießen.

Alles Gute, viel Kraft, Ausdauer und Lebenswillen,

LG Mata

Kommentar von Luci66 ,

Hey Mata!Ich danke dir für deine Antwort , bin bereits in psychologischer Behandlung aber außer Pillen bekommst du da nicht wirklich Hilfe . Gegen den ständigen Psychoterror gibt es noch keine Medizin . Die Vergangenheit holt mich ständig ein und die Zukunft  (sofern es für mich eine geben sollte ) sieht auch nicht besser aus . Bin zu sehr von meinem Leben geprägt . Habe mehr leid als freud erfahren müssen . Bin seelisch ein frak . Habe keine Kraft , Energie und Lust mehr zum weiter kämpfen . Für wen und was auch . Ich bin des Lebens müde geworden und möchte einfach nichts mehr spüren müssen . Der Tod wäre eine Erlösung . 

Antwort
von Selinaa20, 26

Würde auch sagen hol dir Hilfe.. klingt immer leichter als getan aber mach es! Wenn du dich in deiner Umgebung nicht wohlfühlst, versuch einen Neuanfang zu machen ( je nach dem wie alt du bist ) du schaffst das! Lass dir von anderen nicht dein Leben zerstören und versuch die Dinge zu verarbeiten die du schon erlebt hast mit Hilfe eines Psychologen..

Antwort
von peterinio, 3

Ich weiß nicht ob du an Gott glaubst aber es hilft jedenfalls du kannst bei ihn Zuflucht und deine sorgen erzählen beten das es bald aufhört.. man sagt nicht umsonst "die starken haben ein schweres Leben weil ein schwacher das nicht durchhalten würde. Ich sag mal so du bist wirklich an einen Punkt gekommen in den ich viele gesehen haben die aber ob du es glaubst oder nicht glücklicher den je sind " du machst vielleicht seid ein paar Jahren dir dein Leben schwer das sind deine negativen Gedanken ( denk nie an dich wenn es dir schlecht geht da kommen sowieso nur negative Gedanken) - ich weiß nicht wie alt du bist aber du solltest glücklich sein das du gesund bist das dir an nichts fehlt es gibt immer Menschen die es noch schlechte haben ich mein du hast zwei Beine und zwei arme etwas zu trinken essen ein Dach über den Kopf du bist reicher als du denkst, denk immer an das was du hast und nicht an das was du nicht hast, ich denke es ist nur eine Probe wenn du glaublich bist dann weißt du das du für selbst Mord ins Feuer kommst.. egal was für Probleme du hast denk immer dran das es nur eine Frage der Zeit ist bis es aufhört schließlich hat alles einen Anfang und ein Ende

Antwort
von polishboy, 13

Dein Problem ist, du hast noch nie angefangen zu Leben und das solltest du jetzt tun! 

Dich würde keiner vermissen? Dann musst du dir auch um niemanden Sorgen machen und kannst dich voll und ganz auf dich selbst konzentrieren! 

Geh raus, hab Spaß, genieße die wunderschöne Natur, lerne Leute kennen, such dir Sachen, die dir Spaß machen und die du dann machen kannst, fang mit Sport an, GIB DEINEM LEBEN EINEN SINN UND WARTE NICHT; BIS ANDERE ES TUN! 

Du wurdest misshandelt, geschlagen und missbraucht, das ist vorbei, jetzt fängt dein Leben neu an, lass den scheiß hinter dir, jede goldene Zukunft hat eine Vergangenheit und das ist deine, aber die muss deine Zukunft nicht beeinflussen! 

Mach Schritt für Schritt, aber überall wo sich eine Tür schließt, da öffnet sich eine neue Tür, auch wenn man sie nicht sofort sieht! Fang an mit deinem Leben 2.0! 

Viel Erfolg dabei!!

Antwort
von Seanna, 22

Und du glaubst, dein extremes Selbstmitleid hilft dir in der Situation?

Antwort
von Deepdiver, 35

Du solltest dir echt mal psychologische Hilfe holen.

Hole dir einen Termin bei einem Psychologen in deiner Nähe.

Kommentar von Luci66 ,

Ich bin bereits in psychlogischer Behandlung aber gegen Psychoterror gibt es leider noch keine Medizin . 

Antwort
von Durge, 34

Nein geh zum Psychiater aber suizid ist KEINE lösung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community