Frage von Nirakeni, 118

Soll ich weiterhin bei meiner Nachbarin die Blumen oder wie komme ich da heraus?

Sorry, war zu schnell...

Es ist folgendes, meine Nachbarin hat hier ihre Zweitwohnung. Sie ist 3 mal im Jahr hier für ca. 14 Tage. Nun pflege ich ihre Blumen (viele) 2x die Woche seit 5 oder 6 Jahren (weiß ich gar nicht mehr so genau). Wir verstehen uns gut. Sie ist sehr nett. Hat immer eine Kleinigkeit für mich, wie Konfekt, zu ihrem Geburtstag Einladung zum Essen usw. Geld nehme ich nicht. Heizungsablesung, Wasseruhr und einmal hatte sie die Herdplatte angelassen, also alles was so anfällt. Nun habe ich sie schon einmal gefragt, ob sie die Blumen nicht mit in ihrer Hauptwohnung nehmen. Nein, die könnte sie im Zug nicht mitnehmen.

Ich habe einfach keine Lust mehr. Ablehnen? Vielleicht ist sie dann sauer? Ich trau mich nicht so richtig. Oder ist es selbstverständlich dass ich das mache?

Wie komme ich da wieder raus? Danke für Euren Rat.

Ich habe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Norina78, 31

Dass Du Deinen Mann pflegst ist ja ein guter Grund, ihr zu sagen, dass Dir die Blumen zu viel werden. Du kannst ihr ja sagen, dass solche Dinge wie den Heizungsableser rein lassen etc. kein Problem sind, aber das es zeitlich nicht mehr möglich ist, 2-3 mal die Woche nach so vielen Blumen zu sehen. Das muss sie einfach verstehen...

Kommentar von Nirakeni ,

Danke. Ja, die vielen Antworten haben mir Mut gemacht. Ich sage es ihr auch! Klipp und klar, Blumen nicht mehr! Ist mir auch egal wie sie reagiert. Hauptsache sie akzeptiert es. Und wenn nicht, dann vergammeln sie oder sie findet eine andere Lösung. Ich nicht mehr. Danke an alle für die guten Antworten.

Antwort
von bergbursche, 19

Hallo Nirakeni,

ich lese gerade die Antworten und was du da als Kommentar
hinzugefügt hast. Wie auch schon in anderen Antworten beschrieben sei dir
selbst wichtig. Deine Nachbarin wird es verstehen wenn du Ihr sagst dass du
tauschen möchtest. Sag Ihr daß es dir zuviel ist das ganze Jahr über dich um
Ihre Blumen zu gießen und du würdest weiterhin 6 Wochen im Jahr dies tun aber die anderen 46 Wochen überlässt du es Ihr oder auch jemand anders. Wenn Du die Zahlen nennst wird sie erkennen was sie dir aufbürdet.

Die Erfahrung zeigt wenn so etwas ausgesprochen ist geht es
einen selbst besser. Wenn du dir wichtig bist dann wird sie in Ihrer Reaktion
dies auch verstehen. Solange du die Angst in dir trägst wie sie reagieren
könnte wird sie enttäuscht sein.

Enttäuscht = Ende einer Täuschung. Die Täuschung ist sie
könne andere Menschen dauerhaft benutzen.

Fühle mal wie es dir geht wenn du Ihr das gesagt hast und
sie eine andere Lösung findet!

Es ist erleichternd wenn eine Verantwortung, die einen nicht
gehört, dahin zurückgegeben wird wo sie herkommt.

Also steh jetzt für 6 Wochen im Jahr für Blumen gießen zur
Verfügung und die Kleinigkeiten wie Wasserablesen und der Rest wird von Ihr
anders Organisiert. Welch ein befreiendes Gefühl.

Gruß

maximilian

Antwort
von ckammerer1, 10

Also die Bmluemen quasi das ganze Jahr zu pflegen, wenn sie nur 3* 14 Tage im Jahr da ist. wäre mir persönlich zu blöd! Wenn sie Blumen will, soll sie sich halt für die Zeit welche kaufen...

Kommentar von Nirakeni ,

Danke. Habe ihr heute gesagt, dass ich das nicht mehr möchte 2x die Woche gießen. Antwort: Nein, 1x die Woche reicht doch und bla bla bla. Ich blieb hart, da wurde sie zu einem Kompromiss bereit. Sie will die Blumen an andere Nachbarn schenken. Sie bedankte sich noch mal bei mir. Also alles in Allem dank eurer Fürsprache geklärt.

L.G.

Antwort
von soga57, 44

Es ist legitim, dass du das nicht weiterhin machen möchtest. Sag ihr, dass dir die Verantwortung zu viel geworden ist. Spielt es eine Rolle, ob sie sauer wird oder nicht?

Selbstverständlich ist auf dieser Welt gar nichts, und schon gar nicht Gratisarbeit über Jahre hinweg. Wenn ich das richtig verstanden habe, kümmert sie sich während 6 Wochen im Jahr selbst um ihre Blumen und du kümmerst dich 46 Wochen um IHRE Blumen. Sieht nach krassem Missverhältnis aus. 

Antwort
von beast, 51

Warum sollte sie sauer sein, wenn Du ihr höflich erklärst, dass Du einfach keine Lust mehr auf die Blumenpflege hast? Du hast schließlich ein eigenes Leben , wo eben gerade Blumenpflege keinen Platz mehr hat.

Kommentar von Nirakeni ,

Ja, das stimmt. Pflege meinen Mann (MS Rollstuhl).

Kommentar von beast ,

Siehst Du - das wird Deine Nachbarin dann ganz sicher verstehen, dass Dir ihre Blumen dann irgendwann zu viel werden. Ich für meinen Teil versteh Dich sehr gut - ich pflege meine Eltern  .... 

Antwort
von Shiftclick, 48

Natürlich wird sie sauer sein. Aber das sollte dir egal sein -- oder du machst weiter wie gehabt. Das ist die Zwickmühle, in die du dich selber gebracht hast. Was immer du ursprünglich für Motive hattest, so hilfsbereit und entgegegenkommend zu sein, du hast ihr gegenüber vorgegeben, das aus purer Nettigkeit zu tun -- was wahrscheinlich nicht ganz stimmt. Jetzt musst du ihr sagen, dass es um deine Nettigkeit doch nicht so gut bestellt ist, wie du immer getan hast.

Kommentar von Nirakeni ,

"Nett" wollte ich nie sein. Das ist mir egal. Hilfsbereit, ja.

Kommentar von Shiftclick ,

Es gibt viele Etiketten für so ein kooperatives-altruistisches Verhalten. Tatsache ist, dass die Menschen in den meisten Fällen unausgesprochene Erwartungen an ihr Entgegenkommen knüpfen. Natürlich ist es dir unbenommen, ein anderes Wort als 'nett' zu bevorzugen (es gibt ja Menschen, die das Wort ganz und gar negativ konnotieren), aber hilfsbereit ist eines der Synonyme von nett.

Kommentar von Nirakeni ,

Ja, Sche....! Aber ERWARTET habe ich wirklich nichts. Mein Mann sagt immer:" Tue nichts Gutes dann widerfährt dir nichts Böses." -  Ich werde daran arbeiten. (Helfersyndrom?)

Antwort
von jimpo, 24

Diese Frau stützt sich auf die Gewohnheit. Sag , daß Du das nicht mehr machen möchtes. Das hört sich ja schon so an, wie eine Verpflichtung. Die Blumen mal zu gießen, spricht ja nichts dagegen, aber auf Dauer?

Antwort
von 420dagiboy, 45

Wenn du nicht mher willst sag ihr das.

Antwort
von dionais476, 35

Wenn du keine Lust mehr hast, dann sag es ihr einfach. Sie zwingt dich ja nicht dazu. Außerdem machst du das um die 6 Jahre ich glaube nicht das sie dir dann böse ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten