Frage von superhero21, 93

Soll ich noch Kontakt zu Familie/Vater haben?

Mein Vater war wirklich ein Held für mich, aber als ich in die Pubertät kam hat sich das verändert, was ich schade finde. Es ist mir aber einfach scheissegal und er versucht mich zu brechen er schlägt mich. (Ok wir sind keine Deutschen, aber was ich MAXIMAL mache ist bisschen später nach Hause kommen. Ich hab keine Anzeigen, bin auch nicht schwanger nach Hause gekommen.)

Ich fand es übertrieben, als er das letzte Mal aggressiv wurde, weil ich ,wie gesagt, 40 min zu spät gekommen bin, ABER ZU HAUSE ANGERUFEN HABE DASS ICH DEN BUS VERPASST HAB. Ich bin dann nach Hause gekommen, entschuldige mich, er kommt auf mich zu, schreit wie ein Besessener, hat er mich gegen die Wand geschlagen mit seiner Hand an meinen Hals. Er hat mich dagegengedrückt und hat ein bisschen gedrückt, wie als würde er sich überlegen, ob er mich würgen will. Dann hat er losgelassen und mich angespuckt. Er ist ein grausamer Mann und ich hasse ihn über alles. Das ist nicht das erste Mal, dass er überreagiert. Ich habe Narben von ihm, Angst vor ihm und habe schon lang keine Liebe mehr für ihn. Zum Jugendamt zu gehen traue ich mich nicht, denn ich wohne in einem Dorf und will nicht, dass andere reden und ich weiß nicht, was mein Vater mit mir machen würde, wenn er das erfährt.

Ich bin mir am Überlegen, mit 18 weg von zuhause zu gehen. Es ist scheissegal wohin, vielleicht in eine WG, mal gucken, einfach weg. Auf der einen Seite will ich keinen Kontakt mehr mit ihm, will ihn nicht mehr sehen, denn er macht mich krank. Meine Mutter liebe ich aber über alles und obwohl sie weiß, was er mit mir macht, sagt sie nichts, geht in ihr Zimmer oder in die Küche. Sie hört mich weinen. Mein Herz ist so oft kaputt von ihm. Ich hasse ihn, will dass er stirbt. Er soll zahlen! Die einzige, die ich liebe, ist meine Mutter. Wenn ich sie aber später mal besuchen werde/noch Kontakt habe, wird mein Vater sicher auch mit ihr mitkommen und ich kann diesen Mann nichtmehr sehen. Er macht mich krank. Auf der einen Seite will ich ihm vergeben, wie soviele Male zuvor auch, obwohl ich genau weiß, dass er gleich weitermachen wird. Auf der anderen Seite will ich keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll. Ich habe das Gefühl, dass ich es so oder so bereuen werde oder was meint ihr? Vielen Dank schonmal im Voraus.

Antwort
von hertajess, 10

Es geht keinen Menschen Etwas an welchen Hintergrund Deine Eltern haben oder ein Elternteil. Wer in diesem Staat lebt hat sich an die hier geltenden Gesetze zu halten. Das passt auch vielen Deutschen nicht, glaube mir. 

116 111

Das ist die europaweite kostenlose Telefonnummer die ohne Vorwahl in ganz Europa funktioniert welche Du nutzen solltest. Die kompetenten Menschen am anderen Ende der Leitung können Dich sehr gut beraten. Aber nur so lange wie Du minderjährig bist. 

Ob Du dann tatsächlich zum Jugendamt gehst und Dir helfen lässt - bevor Du 18 bist - oder nicht ist alleine Deine Entscheidung. 

Selbstverständlich kannst Du das Geschwätz wildfremder Menschen im Dorf Deinem eigenen Wohlergehen vorziehen. Deine Entscheidung. 

Selbstverständlich kannst Du Dir auch einbilden keinem deutschen Minderjährigen würden Strafen auch körperlicher Art auferlegt weil von Eltern vorgegebene Regeln missachtet wurden. Ob Eltern einen Anruf als Entschuldigung akzeptieren oder nicht ist immer noch ihre Entscheidung. 

Ich gebe Dir mal ein Beispiel aus meinem eigenen Leben:

Ich hatte in der Pubertät große behandlungsbedürftige körperliche Probleme. Meine Mutter verbat mir damals zum Arzt zu gehen. Da damals noch die Hilfe für Minderjährige bei uns im Westen die Regeln des Tausendjährigen Reiches befolgte brauchte ich mich erst gar nicht an das sogenannte Jugendamt wenden. Ich wäre unbehandelt in einem Kinder-Konzentrationslager gelandet. Jenes wo ich gelandet wäre wurde erst 2002 geschlossen. Aufgrund dieser körperlichen Probleme fehlen mir bis heute einige Stunden meines Lebens. Sie waren verantwortlich dafür dass ich verspätet von der Schule kam. Die Reaktion meiner Mutter waren nicht nur übelste Beschimpfungen, gossenhafte Unterstellungen sondern darüber hinaus Hausarrest und weitere Bestrafungen. 

Ich kann es einfach nicht ausstehen, es stößt mich ab wenn hier versucht wird sich als besonders darzustellen nur weil die eigenen Eltern ihren persönlichen Lebenshintergrund haben. Als wenn ausgerechnet wir Deutschen kinderfreundlich wären. Das ist absolut lachhaft. 

Nutze die Nummer. Dafür ist sie da. 

Antwort
von CrazyCra, 17

Ich glaube kaum das deine Mutter sich das einfach so anschaut und nichts macht. Vielleicht solltest du mit deiner Mutter reden fragen ob es für sie nicht schlimm ist, ob er ihr auch was antut, oder ihr einfach erzählen dass es so nicht weiter geht. Vielleicht hat deinen Mutter einen Rat

Antwort
von halloschnuggi, 30

Wenn du ausziehst wirst du die sogar vermissen und eure beziehung pflegen villeicht ist es besser so das ihr euch einmal in der woche oder im monat seht damir er auch merkt was für ein wertvoller mensch du eigentlich bist... Bis du 18 wirst muss du eben das machen was er will mach alles damit es nicht zu solchen situationen kommt ich weiß das du keine schuld hast aber dein vater wird sein fehler nicht einsehen... Viel kraft und einen guten rutsch ins neue jahr...

Antwort
von JessyNopr, 11

Ich würde zur Polizei gehen Familie hin oder her.

 Manche Sachen kann man einfach nicht verzeihen ich kenne das. Meine Mutter hat seit meiner Geburt mich nur verarscht und mit 18 hat es mir dann gereicht. Es war zwar nicht so schlimm wie bei dir aber wenn man nichts unternimmt dann brauch man auch nicht auf Veränderung hoffen. Außerdem gibt es auch Kontakt Verbote. 


Kommentar von JessyNopr ,

und das Jugendamt kann dich aus der Familie raus holen je nach alter kannst du von den dann deine eigene Wohnung bekommen. In deinem Fall bezweifel ich das sie dir da nicht helfen.

Antwort
von Leisewolke, 11

...27 Leute lesen die Frage keiner Antwortet..., dass liegt vielleicht daran, das es keine einfache Antwort für deine Situation gibt.  Wende dich, ob du willst oder nicht, an  das Jugendamt! Dann bekommst du auch finanzielle Unterstützung  und Hilfe. Ob die Leute in deinem Dorf nun reden oder nicht, sollte dir egal sein,es geht um deine Gesundheit und Zukunft! Und würde dein Vater sich nicht so Verhalten wie er sich verhält, gäbe es auch keine Gerede im Dorf. Nicht du bist Grund für das Gerede sondern  dein Vater ! Also hab den Mut und geh zum Jugendamt !Das Verhalten deiner Mutter kann ich nicht verstehen, warum beschützt sie dich nicht vor den Ausfällen deines Vaters?

Kommentar von Leisewolke ,

oh Danke für den Daumen runter.  Nur, wer war es und warum? 

Antwort
von Ostsee1982, 22

27 Leute lesen die Frage keiner Antwortet

Was für Antworten erwartest du dir? Keiner aus dem Internet kann deinen Vater bekehren, für dich andere Bedingungen schaffen oder deine Mutter zum einlenken bewegen. Zum Jugendamt willst du auch nicht gehen..... damit drehst du dich im Kreis und schlussendlich bist nur du diejenige die aktiv etwas verändern kann. Wenn du dich weder an Beratungsstellen noch an das Amt wenden willst die in der Lage wären zu handeln kann dir auch keiner helfen.

Antwort
von Lucychan123, 22

Brich erstmal vollkommen den Kontak ab. Auch wenn du deine Mutter überalles liebst solltest du erstmal für dich sein. Versuch dann irgendwie heimlich deine Mutter zu kontaktieren, ihr könnt euch dann so verabreden und reden was weiß ich. Aber ist es eigentlich nicht auch schmerzhaft das deine Mutter gar nichts unternimmt? Schließlich kann sie wenn sie will dein Leiden beenden... Also so würde ich es machen und bleib stark, tu einfach am besten was dein Vater sagt, auch wenn es für dich bestinmt hart ist, aber so lange er für dich sorgt erspar dir so wenig Schmerz wie möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community