Frage von ladymilli0n, 91

Soll ich noch Blutspenden?

Hallo community!

Ich wollte schon immer Blut spenden, einfach so, für einen guten Zweck. Gestern war ich zum 1. Mal im Blutspendezentrum und wurde erstmal kurz Untersucht. Danach wurden mir 4 bis 5 Röhrchen Blut abgenommen. Nach der Blutentnahme ging es mir erst gut. Bin langsam aufgestanden.. als ich das Blutspendezentrum verlassen habe, fing es dann plötzlich mit meinem Kreislauf an! Kribbeln in Beinen, langsames schwarz sehen und übelkeit. Hab mich auf den boden gelegt und die Füße erstmal hochgestellt; bis die aus dem Zentrum mich sahen und wieder hineinholten.

Die Situation war mir sooo unangenehm! Unbeschreiblich! Es war nur eine normale Blutentnahme.. sollte ich aufs spenden verzichten ? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KittyCat2909, 43

Servus.


Von einfachem Blutabnehmen, dürftest du keine Körperlichen Probleme bekommen haben. Eventuell lag es daran, dass du aufgeregt warst? Oder zu wenig getrunken/ gegessen usw.

Vor einer Blutspende solltest du ausreichend essen und trinken, dann sollte alles gut sein.

Finde es übrigens gut, dass du dich dazu entschlossen hast! :)))

Kommentar von ladymilli0n ,

Ja ich war leicht nervös muss ich zugeben. Gestern ist es mir zum 2ten mal in meinem leben passiert. Sonst hatte ich eigentlich nie etwas nach einer BE. Die Krankenpflegerin kam mir noch unerfahren rüber wodurch ich auch nervöser wurde.. und wo sie anfing die Röhrchen auszutauschen habe ich richtig gespürt, wie sich die nadel bei jeder neuen röhre immer  tiefer in meine vene einborte.. auch ein Faktor vllt?

Kommentar von KittyCat2909 ,

Das wird vermutlich der Auslöser gewesen sein.

Bleib mein nächsten mal einfach cool und denke daran, dass die es zig mal gemacht haben und wissen, was sie tun- vertrau ihnen, dann wirst du hinterher auch keine Probleme haben.

Wie gesagt, vorher ausreichend schlafen, trinken (!) und essen- möglichst nicht zu fett oä und danch eine Ruhepause einlegen ~30 min und nicht kurz danach aufhupfen und los. ;D

Antwort
von DerTroll, 36

ja, es kann sein, daß es jetzt nur einmal der Fall war. Geh ruhig wieder zum Blutspenden, achte darauf, daß du vorher etwas gegessen hast (nicht verwechseln mit einer Blutabnahme beim Arzt, wo man ja häufig nüchtern sein soll). Und beim nächsten mal bleib hinterher noch länger liegen oder sitzen und auch dann noch einmal viel trinken. Wenn es dann trotzdem wieder so schlimm wird, wird man es dir natürlich nicht verübeln, wenn du es dann bleiben läßt. Aber nur weil es einmal passiert ist, solltest du von dieser guten Sache nicht pauschal abstand nehmen.

Antwort
von Midgarden, 31

Hm - hast Du nur die paar Röhrchen Blut abgegeben oder auch den halben Liter?

Wie auch immer - mach einen 2. Versuch, aber bleibe nach der Spende mindestens noch 15 Minuten in entspannter Haltung vor Ort

Es reagiert halt nicht jeder gleich

Kommentar von ladymilli0n ,

Nur die paar Röhrchen! & dann lag ich fast flach

Kommentar von Midgarden ,

Oops - organisch ist das nicht erklärlich, dann war es sicher nur die Aufregung ;-)

Antwort
von Dienstmann, 34

Um eine direkte Antwort auf deine Frage geben zu können, muß ich schon mehr über dich wissen:

hast du vielleicht momentan deine "Tage", oder Heuschnupfen, hattest du ausreichend gegessen und getrunken, bevor du dich das erste Mal dieser Prozedur hingegeben hast? - - Mit einem niedrigen Blutzuckerspiegel wird man wahrscheinlich genau das erleben, was dir passiert ist. Und - dein Alter und deine körperliche Verfassung (sportlich oder eher nicht).

Es gibt mehrere Auslöser - in 4 Wochen darfst du wieder spenden, bereite dich entsprechend meiner Fragen (oben) vor - dann wird dein vorbildliches Helfen ganz bestimmt ohne Komplikationen gelingen.

Kommentar von ladymilli0n ,

Joa hatte meine Tage 1 Tag vor der BE noch. 19 Jahre alt, 1.67 m, 70 kg. Eher nicht so sportlich, Schülerin. :) 

Kann Stress auch ein Faktor sein? Hatte eine schreckliche Klausurphase

Kommentar von KittyCat2909 ,

Sie hat noch kein Blut gespendet- ihr wurde lediglich Blut abgenommen. Und von einer einfachen Blutabnahme dürfte man normalerweise als Gesunder Mensch keine Problem bekommen. Hier dürfte die Aufgegtheit Ursache gewesen sein. :)

Antwort
von AoiHime, 44

Nun, mir geht es auch nach ganz wenig schon so wie dir, und ich muss sagen das ich es lieber bleiben lasse. das kann an niederem Blutdruck liegen :/ Wenn man mir etwas mehr abnimmt brauche ich immer einen Tag Bettruhe und VIEL Essen. Wenn du mutig bist/ das hinnehmen kannst kannst du ja mal in den Ferien/Vor dem Wochenende wo du eh nichts vorhast spenden gehen :)

Kommentar von ladymilli0n ,

Wie definierst du VIEL essen  ? :D

Kommentar von AoiHime ,

Naja, das sind jetzt Folgen die speziell bei mir auftreten, aber wenn ich Blutabnehmen gehe esse ich praktisch durchgehend (Bsp.: Tafel Schokolade, ein Eis, Hauptmahlzeit wie Spaghetti, Chips, Ein haufen Obst wenn da, Snacks wie Käse, Joghurts, nochmal eine-2 Hauptmahlzeiten usw....und noch mehr Schokolade) Nee ich bin davon nicht dick geworden, normal esse ich auch viel, aber nicht soooo viel :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten