Frage von Stellamister, 67

Soll ich Modejournalismus oder nur Journalismus studieren?

Hallo:) ich werde dieses Jahr voraussichtlich mein Abitur absolvieren,und mache mir momentan viele Gedanken darüber, wie es danach für mich weitergehen könnte. Ich bin kommunikativ, hinterfrage Dinge gerne, reflektiere gerne, analysiere Situationen sehr gerne (stelle gerne Zusammenhänge her), interessiere mich sehr für das Leben anderer Menschen und bin zudem an Mode sehr interessiert. Außerdem mag ich Sprachen sehr gerne, sprich Englisch, Spanisch und Französisch. Ich könnte mir persönlich nicht vorstellen, ein Studium abzuschließen und dann z.B mein ganzes Leben lang als Lehrer oä. zu arbeiten. Ich finde Herausforderungen und Abwechslung sehr spannend und anziehend. Aus diesen Gründen könnte ich mir vorstellen, dass mir ein Journalismusstudium sehr gefallen könnte. Nun ist es so, dass es besondere Fachhochschulen gibt (AMD etc) die Studiengänge wie Modejournalismus/Medienkommunikation anbieten, die sich ja dann auf den Bereich Mode spezialisieren. Ich stelle mir die Frage, ob es besser ist ein normales Journalismusstudium zu machen oder eben eins das sich direkt auf die Mode bezieht. Eventuell fehlen mir anschließend fachliche Inhalte ..Ich weiß eigentlich schon, dass ich nicht in Richtung Politik oder Sport gehen wollen würde.

Glaubt ihr dass der Studienbereich generell zu mir passt? Wie würdet ihr handeln?

Antwort
von aznGirl, 48

Also ich würde mich erstmal erkundigen, ob man derzeit Modeljournalisten braucht oder ob die Arbeitsstellen alle überrannt sind. Danach stellt man sich vor, wie sich die ganze Situation in der Zukunft entwickeln könnte.

Es bringt dir ja nichts, wenn du dieses Fach studiert hast, aber dann arbeitslos bist.

Kommentar von Stellamister ,

Da hast du natürlich recht! Jedoch finde ich es gerade toll, dass man in diesem Beruf sehr frei sein kann.. am besten lasse ich mich einmal bei einer richtigen Beratung beraten:)

Kommentar von aznGirl ,

Es sieht aber schon recht gut aus. Der Conde Nast Verlag (berühmt für Vogue und co.) hat viele Stellen, z.B. die hier:

https://karriere.condenast.de/job/html/view.do?kanalcrypt=uws-krypt&stelleId...

https://karriere.condenast.de/job/html/view.do?kanalcrypt=uws-krypt&stelleId...

Da kannst du schon mal sehen, was für Anforderungen gelten und was deine Aufgaben dann sind.

Kommentar von Stellamister ,

wow danke ! Ja ich finde, dass das schonmal sehr interessant klingt. Danke für deine Hilfe! :)

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 26

Weder noch.

Mit Modejournalismus bist du viel zu spezialisiert, das bringt nichts. Und auch Journalismus ist höchstens als Aufbaustudiengang anzuraten. Vermutlich nicht mal das.

Insgesamt solltest du dir über die allgemein schlechte Lage im Journalismus im Klaren sein.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/volontariat-blog-ueber-miese-journali...

Kommentar von Stellamister ,

Danke!!!

Antwort
von KathrinWerner, 22

Für Journalisten - Studium gibt es einen Numerus Klausus.  Durch die Digitalisierung der Medien aber sehr! schwer einen Job zu bekommen.  Meist arbeiten sie als freie Journalisten , also ohne festes Einkommen.

Sich nur auf Mode zu spezialisieren,  davon rate ich ab. Spezialisieren kann man sich immer noch. Tipp: Bei Firma Axel Springer bewerben- da gibt es Praktika usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community