Frage von keichi1, 101

Soll ich den Führerschein machen?

Ich bin momentan 19 Jahre alt, abiturient und arbeite teilzeit.
Nun stellt sich die frage ob ich den Führerschein machen soll, obwohl ich weiß dass ich in meiner Freizeit nie Auto fahren würde oder es in einem Job tun würde. Außerdem spare ich mir das Geld, um mir irgendwann eine Wohnung zu kaufen.
Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Interesierter, 30

Das ist eine schwierige Frage, die letztlich nur du selbst beantworten kannst.

Wenn du dein Leben lang keinen Führerschein brauchst, macht es natürlich keinen Sinn, ihn zu machen.

Aber woher willst du mit 19 wissen, ob du in deinem späteren Leben nicht doch einmal darauf angewiesen bist. In der Großstadt mag das alles noch gehen. Auf dem Land bist du ohne Führerschein einfach aufgeschmissen.

Darüber hinaus ist der Führerschein bei vielen gerade höher dotierten Arbeitsstellen ein Muss.

Hast du mal Kinder, wird das alles mit Bus und Bahn zu erledigen, schon richtig schwierig.

Was machst du, wenn du grössere oder schwerere Teile wie z.B. Möbel etc. zu transportieren hast? Schon alleine die Wasserkiste und die Einkaufstüten vom Supermarkt bis nach Hause, werden bei einer Familie ohne Auto zum Problem. 

Aber wie gesagt: Ob diese Fälle in deinem Leben auftauchen werden, liegt an deinen Entscheidungen.

Antwort
von Apfel2016, 44

Also an sich muss es jeder selbst entscheiden.

Mir wurde immer eingeredet, dass ich den Führerschein brauche und machen soll. Dabei war ich mir sicher nie mit dem Auto zu fahren, ich mag es einfach nicht und vielleicht ist auch angst dabei. Da ich in einer Großstadt wohne erreiche ich alles mit der Bahn bzw dem Bus.

Ich habe meinen Führerschein vor sieben Jahren gemacht (meine Eltern wollten das) und bin nach der Prüfung nie wieder gefahren.

Wenn du ihn jetzt noch nicht machen möchtest und erst eine eigenen Wohnung haben willst finde ich das vollkommen ok. Solltest du später doch einen wollen kannst du ihn ja immer noch machen. Kritisch ist es natürlich, wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmittel nicht überall hinkommest. In dem Fall wäre es wirklich besser du machst den Führerschein.

Kommentar von keichi1 ,

Danke für deine Antwort!
Also in meiner gegend komme ich mit bus und bahn überall hin. Und in meinem fall, werde ich mir keinen Job suchen, wo der führerschein benötigt wird.(was in den kommenden 4-5 Jahren angeht)

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 12

Gewissermassen habe ich da Schwierigkeiten mich da hineinzudenken. In einer grösseren Stadt würde ich auch nicht wohnen, selbst wenn man mich dafür bezahlen würde (von Miete zahlen oder gar Eigentum zu kaufen ganz zu schweigen).

Leute die so aufgewachsen sind sehen dies scheinbar anders, wenn dieser Horizont ausreicht und Alles mit dem öffentlichen Verkehsnetz erreichbar ist braucht man keinen Führerschein. In einer grösseren Stadt ist ein Auto wegen Parkplatzproblemen evtl gar hinderlich.

Ich wüsste nun keinen Berufszweig in dem nicht früher oder später das Fehlen des Führerscheins daran hindern würde sich entfalten oder aufsteigen zu können.

Von den Kosten eines Führerscheins ist grade mal die Gebühren eines Bausparvertrages drin, also davon zu reden sich für das gesparte Geld eine Wohnung zu kaufen sehe ich doch sehr zweifelhaft. Gegenteilig kannst Du aber mit Führerschein flexibler sein und Arbeitsstellen annehmen durch die Du mehr verdienst was sicherlich mehr dazu beitragen wird sich eine Wohnung kaufen zu können.

Antwort
von Mustermu, 35

Ein Führerschein ist heutzutage eigentlich Pflicht. Früher oder später wird man ihn brauchen. Und je länger du wartest, desto schwieriger wird es dir fallen. Du hast aktuell die Zeit dafür und das Geld. Also mach den Führerschein.

Du weißt nie, was in Zukunft auf dich zukommt. Irgendwann stehst du plötzlich vor einer Situation, in der du ihn brauchst. Du wirst dich sehr ärgern, wenn du ihn dann noch nicht gemacht hast.

Antwort
von Andrastor, 29

Den Führerschein zu haben ist nicht schlecht, egal ob du momentan davon ausgehst in je zu benötigen oder nicht. Du weißt nie wie sich dein Leben so entwickelt und viele Arbeitgeber bevorzugen Arbeitnehmer mit Führerschein.

Also ich würde dir schon dazu raten zumindest den B-Führerschein zu machen und wenn es günstige oder gratis Angebote dafür gibt, auch den C-Schein.

Antwort
von Visch2010, 47

Ich würde einen Führerschein machen. Du kannst jetzt doch noch nicht vorhersagen, wo du mal arbeiten wirst. Vielleicht brauchst du das Auto schon um dorthin zu kommen. 

Aber auch sonst gibt es zig Gelegenheiten, bei denen man nicht davon abhängig sein will, dass die Öffis fahren ;)

Der Führerschein kostet im Verhältnis zu einer Immobilie ja nicht so viel, das hast du schnell wieder gespart

Antwort
von signk, 29

Einen Führerschein zu haben hat natürlich enorm viele Vorteile, weißt du sicher selbst.  Ich persönlich finde es jetzt nicht dramatisch keinen zu haben, es ist eher ungewöhnlich. 

..aber wenn du eh nicht gerne Auto fährst und es dich persönlich nicht extremst einengt.., dann mach ihn halt nicht. Musst dann halt mit den Einschränkungen leben.   Der jetzige Wohnort spielt natürlich eine große Rolle, auf dem Land wirds schwierig ohne Auto und Führerschein. 

Antwort
von Vyled, 44

Nie in der Freizeit machen ist immer die Frage. Wenn du erstmal fahren darfst und kannst, dann wirst du es sicher auch öfter machen. Gerade zum Einkaufen ist es z.B. mega gut wenn man nicht alles in den Öffentlichen schleppen muss... (Gerade wenn man beim Baumarkt war oder Ikea o.Ä.)

Ich finde Führerschein ist eines der "Grund" Sachen die man haben sollte. Ich will ihn aufjedenfall nicht mehr abgeben oder drauf verzichten, da ich gerne Autofahre, gerade wenn man mal irgendwo etwas weiter hin will und nicht auf irgendwelche Busse und Bahnen warten muss.

Klar ist es eine Investition, aber auch gut für den Arbeitgeber wenn du dich bewirbst und Mobil sein kannst.

Antwort
von sozialtusi, 45

Kannst du alles ohne Auto erreichen? Wie wird das in AUsbildung und Studium aussehen? Was willst Du werden?

Antwort
von iddontkcree, 12

Führerschein ist ein MUSS - früher oder später braucht man nen Lappen und jetzt lernst du es noch am schnellsten - als alter Sack wirst du höchstwahrscheinlich mehr Stunden brauchen.

Ich bin slebst Abiturient und fahr jetzt jeden Tag mit dem Car zur Schule

Antwort
von Bargfrede44, 16

An deiner Stelle würde ich einen Moped Führerschein (Klasse AM) machen, dann bist du mobiler unterwegs und diu kannst leichtkraftfahrzeuge fahren z.b Tuk tuk xD

Antwort
von thepro0410, 51

Du solltest meiner meinung nach auf jedenfall den führerschein machen. Dad hat etwas mit zurechnungsfähigkteit zu tun. Wenn z.b. deinen eltern etwas passiert musst du in der lage sein sie ins krankenhaus zu fahren.

Kommentar von keichi1 ,

Ich lebe alleine und es gibt handys und telefone?

Kommentar von thepro0410 ,

ja aber überleg mal du hast ja sicher auch freunde. Und wenn sich z.b. einer von denen verletzen sollte und wahrscheinlich innere Blutungen hat, welche erst im krankenhaus behandelt werden können, kommt ein krankenwagen oft zu spät denn dieser muss ja erst kommen. Während du direkt ins krankenhaus fahreb kannst und du damit viel zeit sparst.

Kommentar von signk ,

Ich denke, du 'malst' hier grad Szenarien aus, die entbehren jeder Grundlage.  Als wenn die von dir geschilderten Szenarien jeden Tag vorkommen würden..   Dann dürfte kein Autofahrer jemals auf ne Feier, sich 2,4,5,.. Bierchen ect, gönnen.., weil man ja IMMER Fahrbereitschaft hätte.!! 

Wir haben i.d.R. ein gut funktionierendes Rettungssystem, die sind sehr schnell vor Ort. 

Die Vorteile des Führerscheines sind sicher andere.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community