Frage von 1000Thoughts, 110

Soll ich mir eine eigene Nähmaschine kaufen?

Ich habe mir den Entschluss gefasst, ein neues kreatives Hobby zu beginnen: Das Nähen. In den letzten Tagen strebe ich die Vorbereitungen an. Ich möchte eine Nähmaschine kaufen. Das passende Modell bereits im Augenmerk. Meine Mutter hat auch eine Nähmaschine, für diese sie keine Verwendung mehr hat. Sie meinte, ich solle doch mit dieser nähen. Ich möchte mir jedoch eine eigne Nähmaschine zulegen, da ich diese immer gebrauchen kann (Nach Auszug, spätere "Nähoperationen" mit eigenen Kindern). Finanziell ist es kein Problem, mir eine eigene zu kaufen. Was ist Eure Ansicht? Ich möchte eine eigene Maschine, die ich dann als "mein Eigentum" betiteln kann und worüber ich dann selbst bestimmen kann. Danke für hilfreiche Rückmeldungen.

Antwort
von elismana, 80

Wenn deine Mutter die Maschine nicht mehr braucht, kannst du sie doch nehmen? Wenn sie sie dir schenkt, kannst du das gesparte Geld auch gut in Stoffe, Schnittmuster und Zubehör investieren, denn das kostet ja auch. 

Natürlich kannst du dir die Maschine auch neu kaufen. Letztendlich ist das deine Entscheidung. 

Wenn du allerdings noch nicht weißt, ob dir das Nähen liegt und du wirklich so viel Spaß dran hast, würde ich vorerst auf ein gebrauchtes/geliehenes Modell zurück greifen. Eine neue kannst du auch dann noch jederzeit kaufen.

Antwort
von Goodnight, 12

Die Idee deiner Mutter ist gut. Nimm ihre Maschine eine Weile und probiere einige Sachen aus. Dann gehst du zu einem guten Händler und kaufst dir eine Bernina mit den Optionen die zu deinen Bedürfnissen passt. Kostet einiges aber wird dich glücklich machen.

Antwort
von BenniXYZ, 27

Vorbereitungen, dazu gehört nicht nur eine Nähmaschine. Wichtiger sind die Stoffe, Schnittmuster, Garne, Stiche....

Am besten ist ein genaues Modell, z.B. (fangen wir mal klein an) eine Tischdecke oder ein Kissen. Da muß man nur geradeaus nähen. Du brauchst den passenden Stoff, Garn und die genauen Maße.

Es geht los mit Einfädeln des Fadens in die Nähmaschine. Oberfaden und Unterfaden. Schon von daher ist es praktisch, gleich die Nähmaschine deiner Ma zu verwenden. Weil sie dir behilflich sein kann.

Kommentar von gschyd ,

@1000Thoughts

Nimm anfangs leicht zu verarbeitende Stoffe (lass Dich dazu im Geschäft beraten) - es kann sehr frustierend sein ein gutes Schnittmuster zu haben, wunderschönen Stoff und dann happert es an der Verarbeitung und vom Ergebnis ist man total enttäuscht.

Lieber also mit einfacheren Schnittmustern und Stoffen beginnen, etwas Routine erhalten und sich nach und nach an Schwierigeres herantasten.

Antwort
von pinsel58, 16

Wenn Deine Mutter Dir die Nähmaschine schenkt, ist die ja dann auch Dein Eigentum! Und wenn Du ausziehst, nimmst Du die Maschine natürlich mit! Probier sie aus und wenn Du damit zurecht kommst, nähe die ersten Sachen mit dieser Maschine. Wenn Du dann Erfahrungen gesammelt hast und meinst, Du brauchst was "Neues", dann kannst Du Dir ja immer noch Dein Wunschmodell zulegen!

Antwort
von Lilaa, 55

Sammle deine ersten Erfahrungen auf Mamas Maschine.

Und wenn du dann wirklich 'Feuer gefangen hast',  dann weisst du auch genau welchen Ansprüchen deine eigene Maschine genügen sollte.  So kannst du  diese dann ganz gezielt aussuchen.

LG und viel Spaß:-)

Antwort
von Kennerfleisch, 62

Ich habe meiner Frau eine geschenkt, habe es nicht bereut. Die gibts aber auch gebraucht zum Austesten. Wenn es eine neue sein muss, lassen die sich aber auch wieder gebraucht verkaufen, mit etwas Verlust natürlich.

Antwort
von edgar4802, 17

Vielleicht wäre für den Anfang die Maschine der Mutter eine gute Idee !  Für einen Neukauf würde ich zu einer Bernina raten . Ich nähe schon knap 30 Jahre auf einer und hatte bis auf eine Kleinigkeit noch keinerlei Probleme !!

Antwort
von derhandkuss, 43

Wenn Deine Mutter tatsächlich keine Verwendung mehr für ihre Nähmaschine hat, würde ich diese nehmen. Warum sollte die denn in ihrem Haushalt ungenutzt stehen?

Antwort
von hundkatzemaus12, 51

Ich würde erst mal die von deiner mum nehmen. Wenn du später merkst dass es echt dein Ding ist kannst du dir immer noch eine Nähmaschine kaufen

Kommentar von gschyd ,

Dem stimme ich verbehaltlos zu - Du brauchst auch gar nicht die 100 verschiedenen Stiche (oder so), gerade zu Anfang genügen einige wenige.

Kommentar von Goodnight ,

Der Haken dabei ist, dass Maschinen mit wenig Stichen meist auch qualitativ nichts zu bieten haben und vor jedem Problem oder dicken Stoffen versagen. Solche Teile haben eben meist zu wenig Durchstichkraft.

Mit vielen Maschinen kannst du nicht anständig einen Jeanssaum nähen. Oftmals einfach nur schade für das ausgegebene Geld. So macht Nähen keine Freude.

Kommentar von gschyd ,

Ich gebe Dir recht dass Qualität ein wichtiges Kriterium ist - meinte damit auch lieber eine ältere, qualitativ gute (resp. ursprünglich teure) mit weniger Stichen als eine neue, billige mit viel Chichi :)

Antwort
von Abuterfas, 50

"Kauf" Deiner Mutter ihre doch ab bzw. schau erst, ob es das richtige Hobby ist. Eine eigene kaufen kannst Du immer noch.

Antwort
von ami2843, 1

Ich würde auch erstmal die meiner Mutter nehmen befördert ich mir eine eigene kaufen würde, weil du jetzt vielleicht noch nicht weist, was du brauchst. Außerdem hast du dann mehr Geld für weitere Nähmaschienen (Overlock- Coverlock usw. )u.d Stoffe ,Kurse, ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community