Soll ich mir ein Hamster holen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In einem Käfig haben Hamster absolut nichts zu suchen: fast alle Käfige sind kleiner als das Mindestmaß von 100cm x 50cm, man kann  nicht tief genug einstreuen (mindestens 30cm Streutiefe, zumindest in einem Teilbereich des Geheges, sind ein Muss) und es besteht für den Hamster erhebliche Verletzungsgefahr durch das Käfiggitter bis hin zu abgerissenen Gliedmaßen.

Statt eines Käfigs brauche ein Hamster ein Aquariengehege (oder einen vergleichbaren Eigenbau) von mindestens 100cm x 50cm, ich rate aber dringendst von Gehegen mit weniger als 120cm Länge ab, kürzere Gehege kriegt man kaum auch nur annähernd gut strukturiert.

Hamster sind nachtaktiv und außerdem strikte Einzelgänger, von daher ist es für Hamster genau richtig, wenn man sich "nicht drum kümmert". Man streut nur jeden Tag Futter im Gehege aus und gibt frisches Trinkwasser. Die Pinkelecke reinigt man etwa alle zwei Tage. Das Gehege selbst reinigt man auf gar keinen Fall öfter als alle sechs Wochen wobei man niemals mehr als allerhöchstens ein Drittel der Streu austauscht (wirklich gute, große Gehege teilreinigt man sogar nur alle paar Monate).

Zwar gibt es Hamster, die durchaus neugierig sind und auch recht zutraulich werden, aber im Prinzip sind Hamster eher reine Beobachtungstiere die oft maximal futterzahm werden.

Katzen und Hamster sind kein Problem, wenn die Hamster in Aquariengehegen mit katzensicherer Abdeckung leben und die Gehege niemals geöffnet werden, wenn die Katzen im Zimmer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst sehr viel beachten. Die Mindestmaße eines "Käfigs" sind 100x50x50cm, Etagen zählen NICHT
Außerdem könntest du leicht das Interesse verlieren da sie nachtaktiv sind und laut (Laufrad) die Katzen dürfen nicht ohne Aufsicht in das Zimmer und die Bausünden muss gut gesichert sein.
Falls der Hamster krank wird musst du zum Tierarzt, die Kosten können sehr schnell die Anschaffungskosten überbieten.
Die Tiere aus der Zoohandlung (dehner, futterhaus, Fressnapf,..) sind unter sehr schlimmen Bedingungen gezeugt worden, dies zu unterstützen sollte am besten (zum Wohle der Tiere) nicht in frage kommen.
Ich hoffe du trifft die richtige Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und informier dich bitte VORHER. Hamster sind nämlich Einzelgänger und wenn du ein Haustier haben möchtest musst du auch garantieren dass du es bis zum Ende liebevoll begleitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird schon ein Grund geben, warum dein Kaninchen weggeben musste. Nämlich, weil du dich nicht um ihn gekümmert hast. Ein Hamster ist nichts anderes dazu. Es braucht auch deine Zuneigung und Pflege. Wenn ich nicht falsch liege, musst du denk ich sogar zwei Hamster dann holen, da die einen Partner brauchen.

Zusammengefasst. Nein, erst recht nicht wegen deinen Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachteule15115
17.05.2016, 21:10

Hamster sind Einzelgänger, aber für den rest gibt es einen Daumen hoch  

1