Frage von Metheme, 15

Soll ich mich zur praktischen Führerscheinprüfung anmelden?

Hey! Mein Fahrlehrer meinte, dass ich evtl. in eineinhalb Wochen meinen praktische Prüfung machen könnte. Jedoch muss ich bis dahin noch alle Autobahnfahrten (2 Doppelstunden) und Nachtfahrten (weiß ich gerade nicht genau wie viele) machen. Auch wenn wir schon tausend mal in der Stadt fahren, weiß ich, dass ich in der Praxis einige Sachen noch nicht so drauf habe. Ich bin oft total verpeilt und dann unterlaufen mir dicke Fehler. Die letzten Stadtfahrten liefen schon wohl miserabel. Einparken ist auch nicht so meine Stärke. Evtl. könnte ich vor der Prüfung ja noch zwei Stadtfahrten machen, jedoch weiß ich nicht ob das bei mir reicht, da ich lange brauche, damit etwas bei mir 'durchsickert' und die Technik müsste er mir ja auch noch erklären. Ich habe einen Crashkurs in den Sommerferien gemacht, brauchte jedoch mehr Fahrstunden. Ich könnte mir vorstellen, dass mein Fahrlehrer nun nur die Prüfung mit mir machen will, weil die Ferien bald um sind. Außerdem geht er auch immer davon aus, dass man es direkt nachdem man eine Stelle gefahren ist, verstanden hat. Ich weiß nicht genau, wie es bis zur Fahrprüfung aussieht, aber aus jetzigem Stand würde ich mich definitiv noch zu unsicher fühlen (wobei man ja nie ganz sicher ist). Ich weiß nicht ob ich bis dahin genug Stunden habe, um noch einige Stadtfahrten zu machen und mich sicherer zu fühlen. Was sagt ihr?

Antwort
von pinked, 7

Ich würde das Risiko nicht eingehen und noch etwas warten. Denn so wie du es jetzt beschreibst wirst du definitiv durchfallen. Die Prüfer achten Auf jede Kleinigkeit, fährst du einmal über die Fahrbahnbegrenzung, oder 5 cm über ein Stoppschild, dann bist du durchgefallen und die Prüfungsgebühr ist dann auch wie aus dem Fenster geworfen. Mache lieber die Autobahnfahrten und die 3 nachtfahrten in Ruhe und dann kannst du nochmal das einparken und die Stadtfahrt verbinden! 😊

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 8

Du kannst dich gar nicht beurteilen da kann nur der Fahrlehrer nur der dich auch zur Prüfung anmelden was Du selber gar nicht kannst und darfst . 

Wen er meint Du bist reif dafür dann sollte man seien Urteil vertrauen den auch die Fahrlehrer werden bewertet wie oft einer durch die Prüfung fällt und wie viele aus einer Fahrschule es nicht schaffen .

Und das man das so früh sagt 14 oder 10 tage vorher ist doch viel zu früh meiner hat das am Abend nach dem Unterricht mitgeteilt dann kann man nichts mehr machen und das ist auch viel besser als Monate im voraus zu sagen wann Prüfung ist und dann waren das beide auf ein mal Theorie und Praxis innerhalb von 1,5 Stunden  . 

Antwort
von MatthiasHerz, 7

Warum stellst diese umfangreiche Frage denn nicht Deinem Fahrlehrer?

Niemand hier kann beurteilen, wie gut oder schlecht Dein Verhalten im Straßenverkehr ist und wirklich helfen auch nicht.

Dafür ist der Fahrlehrer der Ansprechpartner.

Antwort
von Baumschmuser1, 13

Wenn du dir unsicher bist warte lieber noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten