Frage von cahrloz, 77

soll ich mich verabschieden oder nicht?

meine oma liegt im sterben. sie ist über 90 und lebt seit 4 jahren im heim. ich habe sie einmal im heim besucht, das war ganz zu anfang, vor etwa 3,5 jahren. davor habe ich sie ca 1 mal im monat besucht. jetzt liegt sie seit gestern im sterben. soll ich mich noch mal verabeschieden bei ihr oder nicht? wird sie mich noch erkennen?

Antwort
von Turbomann, 35

@ cahrloz

Das tut mir leid für deine Oma und für eure ganze Familie. Aber deine Oma hat ein hohes Alter erreicht und leider müssen wir irgendwann von unseren Lieben Abschied nehmen.

Das musst du ganz alleine entscheiden, ob du die Kraft dazu hast, jeder geht mit so einer Situation anders um.

Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Oma hast, dann könntest du sie nochmal sehen und dich von ihr verabschieden.

Ob sie dich erkennen wird, kann dir keiner sagen können. Manche Menschen die im sterben liegen, schlafen bei vollem Bewusstsein ein und andere schlafen anders ein.

Aber ich bin überzeugt, dass viele Sterbende es trotzdem spüren, dass jemand da ist. Selbst wenn du sie nicht besuchen kannst, dann behalte sie so in Erinnerung, wie du sie gekannt hast.

Ich wünsche dir und deiner Familie und alle die deiner Oma nahestanden, viel Kraft und Stärke, die euch helfen wird, den schmerzlichen Verlust besser zu verarbeiten. Auch für die Trauerzeit, die dann vor euch liegt.

Antwort
von ThommyHilfiger, 37

Auch, wenn du sie schon lange nicht mehr besucht hast, denk mal an die guten Zeiten. Deine Oma hat sich bestimmt um dich gekümmert. Also hat sie ein wenig Respekt und Zuneigung verdient. Verabschiede dich von ihr, auch, wenn du z.Zt. vielleicht anders denkst. Nur, damit du auch in Zukunft nichts bereust.

Antwort
von beangato, 30

Geh auf jeden Fall hin. Egal, ob sie Dich erkennt oder nicht - sie spürt, dass jemand bei ihr ist.

Antwort
von Fiddi, 20

Nun ich frage mich gerade ob diese Frage von Dir echt ernsthaft gestellt worden ist. Soll ich mich verabschieden oder nicht, ähm Hallo!? Ich meine das Du sie nicht einmal in den letzten 3,5 Jahren besucht hast ist schon schlimm genug. 

Du hast recht, ich kenne Deinen Grund nicht, wieso Du sie nicht besucht hast. Aber dafür gibt es keinen Grund, meiner Meinung nach. Mir kommt es so vor als wie sie ins Heim gegangen ist, dann vergessen worden ist von Dir. 

Bitte verstehe mich nicht falsch und es tut mir auch sehr Leid, das ich eben meinen Gedanken freien lauf gelassen habe und Dir eine Standpauke in einem ungünstige Zeitpunkt nun hielt, aber Deine Frage machte einfach so den Eindruck als ob Deine Oma Dir nicht wichtig genug sei um sich von ihr zu verabschieden, wenn zum einen Du sie 3,5 Jahre lang nicht besucht hast und zum anderen Du schon hier fragst ob Du sollst oder nicht. 

Jedenfalls würde ich hingehen und sie ein letztes mal nochmal sehen. Das ist das letzte mal. Dann kannst Du sie nie wiedersehen. Mache Dir das mal bewusst. Dann ist sie tot! 

Antwort
von Midgarden, 31

Es ist nicht wichtig, ob sie Dich wirklich erkennt - frag Dich einfach, ob Du auch mal so einsam sterben möchtest

Antwort
von ratznase51, 12

Auf alle Fälle. Viele Sterben leichter wenn alle noch einmal da waren. Ob sie dich erkennt oder nicht spielt keine Rolle da sie es (meistens) spüren wenn jemand da ist. Ich wünsche dir viel Kraft dazu.

Antwort
von violatedsoul, 34

Geh zu ihr hin, egal, ob sie dich noch erkennt oder nicht. Sterbende Menschen fühlen, wer bei ihnen ist.

Antwort
von hanoj1, 48

Ja verabschiede dich ist sehr wichtig später wirst du es bereuen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community