Frage von Nox100, 74

Soll ich mich mit 13 mit Quantenphysik beschäftigen?

Ich weiß das Quantenphysik fraglos ein unglaublich schweres Thema ist und ich weiß auch das dafür der Mathematische Wissenstand, sowie der in Physik und Chemie sehr hoch sein muss, aber ist es möglich? Ich finde es sehr interessant, aber ich denke irgendwie das es mich überfordern würde, schließlich gibt es keine wirklichen Beweise für die Quantenphysik und man kann sie gar nicht verstehen, nur mit Experimenten beweisen... Naja trotzdem interessiert sie mich sehr und ich würde mich gerne daran versuchen. Das Problem ist nur, das ich Angst habe das ich dadurch das ich noch zu Jung bin nicht viel davon verstehe und dadurch das Interesse nachhaltig verlieren könnte... Wie man in meiner letzten Frage lesen kann habe ich mich schon mit vielen ähnlichen Dingen beschäftigt, aber Quantenphysik ist ja sehr komplex und wäre damit das erste wirklich schwere was ich Lerne... Was würdet ihr mir raten? Hat jemand hier Erfahrungen Quantenphysik und kann mir Tipps geben wie man am besten damit anfangen kann oder mir vielleicht gute Lehrbücher empfehlen?
Vielen Dank^^

Antwort
von grtgrt, 74

Bitte lies dazu mal die Antworten auf Seite https://www.gutefrage.net/frage/kennt-jemand-eine-gute-und-moeglichst-leicht-zu-...

Ich persönlich empfinde die Quantenphysik als vielleicht sogar den einfachsten Teil der Physik (weil er klein und überschaubar ist im Vergleich zu all dem Wissen, das die Experimentalphysiker im Laufe der Zeit erarbeitet haben).

Richard Feynmans burschikose Bemerkung, niemand verstehe die Quantenmechanik, ist heute definitiv überholt (und galt auch damals eigentlich nur insofern, als es den Physikern Anfang des 20. Jahrhunderts sehr schwer viel, sich von über Jahrhunderte gewachsenen Vorstellungen zu befreien: Die Entdeckung des Planckschen Wirkungsquantums kam für sie völlig unerwartet und hat selbst ihren Entdecker maßlos erstaunt).

Tatsache ist: Die Quantenmechanik gilt heute -- neben Einsteins Theorie -- als der am besten durch Experimente verifizierte Teil der Physik. 

Ohne Quantenmechanik gäbe es überhaupt keine elektronische IT-Technik, keinen PC also und auch keine Smartphones.

Kommentar von JonIrenicus ,

"Ich persönlich empfinde die Quantenphysik als vielleicht sogar den einfachsten Teil der Physik (weil er klein und überschaubar ist im Vergleich zu all dem Wissen, das die Experimentalphysiker im Laufe der Zeit erarbeitet haben)."

Womöglich haben wir andere Vorstellung von Quantenphysik. In meinen Augen ist das Gebiet riesig und selbst in ihren Grundlagen (Quantenmechanik) enorm komplex. Von Themen wie Quantenfeldtheorie oder Stringtheorie mal ganz zu schweigen.

Kommentar von grtgrt ,

Du hast natürlich recht. 

Einfach ist nur die Quantenmechanik (d.h. Quantenphysik in dem Umfang, in dem das von mir in Antwort https://www.gutefrage.net/frage/kennt-jemand-eine-gute-und-moeglichst-leicht-zu-... empfohlene Buch sie behandelt). 

Quantenfeldtheorie empfinde auch ich als gar nicht einfach.

Sie aber wird der Fragesteller -- der ja erst 13 ist -- sicher nicht mit betrachten wollen.

Kommentar von JonIrenicus ,

Ich wollte nur verhindern dass das jemand falsch versteht, ich stimme dir aber zu, dass es in der QM erstaunlich zugängliche/leichte Elemente gibt :)

Antwort
von Jinnah, 67

Es gibt ein Zitat von Mohandas Gandhi der sagte "Auch der größte Marsch beginnt mit dem ersten Schritt". Also such Dir Bücher, die eher für Anfänger geschrieben sind und fang an. Danach gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du verlierst das Interesse daran oder Du wirst Dir immer bessere und hochwertigere Bücher suchen, Vorträge besuchen, Filme anschauen und so weiter.

Man kann nicht zu jung sein, um sich mit Gebieten zu beschäftigen, die einen interessieren.

Antwort
von bmke2012, 59

Also wenn Dir so was Spaß macht , dann leg los. Es gibt da von Steven Holzner ein recht gutes Buch für Einsteiger und Schüler:

Quantenphysik für Dummies

Wenn es geht, bestell es im Buchladen und wirf Dein Geld nicht den Sklaventreibern von Amazon in den Rachen.

Kommentar von Hamburger02 ,

Diese ...für Dummies Reihe ist echt nicht schlecht für den Einstieg, um erstmal einen Überblick über das Ganze zu bekommen.

Kommentar von kwon56 ,

... oder leihe es dir in einer Buchhandlung.

Antwort
von JonIrenicus, 30

Kleiner Rat vorweg: http://www.das-dass.de/

"schließlich gibt es keine wirklichen Beweise für die Quantenphysik und man kann sie gar nicht verstehen, nur mit Experimenten beweisen..."

Widersprichst du dir da nicht selbst? Abgesehen ist "keine wirklichen Beweise für die Quantenphysik" eine erklärungsbedürftige Aussage, immerhin ist die Quantenphysik völlig etabliert.

Antwort
von Karl37, 33

Die Gefahr besteht das du zum Ziel von Mobbing und Gespött werden kannst. Wichtige Vorrausetzungen wie die Wahrscheinlichkeitstheorie fehlen dir ja und daher wärst du einer qualifizierten Diskussion den Fragen nicht gewachsen.

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, denn mir fiel  in deinem Alter ein Buch von de Broglie über den Dualismus der elektromagnetischen Wellen in die Hand, was mich faszinierte, ich aber in vielen Dingen nicht verstand.

Antwort
von Becca22, 26

Versuch es doch. Man kann an großen Aufgaben nur wachsen (oder bleiben).
Versuchs doch einfach, wenn du garnichts verstehst oder es dich deprimiert dann hör auf und in ein paar Jahren klappt es bestimmt schon besser:)
(Klingt für mich auf jeden Fall als wärst du sehr intelligent/ hochbegabt;)

Antwort
von adianthum, 18

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn mich ein Thema wirklich interessiert, der Stoff so schwer sein kann wie er will.

Ich erarbeite mir mein Wissen dann häppchenweise, bis ich es kapiert habe- oder ich verliere das Interesse komplett wenn es sich letztlich doch als langweilig erweist.

Antwort
von Kuhlmann26, 25

"Sollen" ist das falsche Wort. Warum sollte es Dich überfordern? Wenn Du in Deinem eigenen Thempo vorwärts gehst, bist Du auch nicht überfordert.

An dieser Schule gibt es keine erwachsenen Lehrer. Die Schüler lernen in gemischten Gruppen von 6 bis 8 Leuten zwischen 6 und 18 Jahren.. Im Schnitt machen sie binnen zwei Jahren das Abitur. Wie alt sie dann sind, hängt davon ab, in welchem Alter sie an diese besondere Schule gekommen sind.

Gruß Matti

Antwort
von kwon56, 15

Mache es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community