Frage von iaminvisible, 65

Soll ich mich entschuldigen oder ist das keine gute Idee?

Mein (Ex)Freund hat mit mir Schluss gemacht, weil er mit meinem Verhalten nicht klar kam. Ich bin aus unerfindlichen Gründen in der Beziehung total misstrauisch gewesen, habe ihn schlecht gemacht, hab ihm nicht vertraut und war irgendwie unsicher. Normalerweise bin ich gar nicht so. In der Beziehung davor war ich überhaupt nicht so. Ich kann es mir selbst nicht erklären, warum ich bei ihm so war. Jetzt wollte ich mich bei ihm entschuldigen, weil mich der Gedanke belastet, dass ich schuld an der Trennung bin und er nur schlechte Erinnerungen an die Beziehung hat. Ich weiß nicht wie er darauf reagieren würde und wie das rüber kommen würde. Was ist eure Meinung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meinerede, 31

Eine ehrlich gemeinte Entschuldigung ist nie verkehrt! Aber: Kaputt ist kaputt! Meine Oma sagte immer: " Man kann niemand den Kopf ´runterreißen und hinterher wieder aufsetzen wollen!"

Kommentar von meinerede ,

♥lichen Dank für´s Sternle, LG und Alles Gute, meinerede.

Antwort
von Honeymoon126, 34

Wenn du es für richtig hälst dich zu entschuldigen oder wenn du Schuldgefühle hast dann würde ich das machen :) Einfach damit du ein ruhiges Gewissen hast, vielleicht erleichtert es dich dann auch etwas. Ich denke es wäre im allgemeinen gut nochmal das Gespräch mit ihm zu suchen. 

Antwort
von nettermensch, 31

ich würde bei ihm trotzdem mich entschuldigen, schon wegen dem gewissen. ob es dann annimmt, das liegt jetzt bei deinem ex.

Antwort
von naaddl, 29

Entschuldigen kann man sich, ja klar..meinst es ja gut.

Antwort
von djstini, 36

Wenns gut gemeint ist wird er es verstehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten