Frage von kawasemi2, 85

Soll ich mich entschuldigen, obwohl ich es nicht einsehe?

Ich habe grade eine Auseinandersetzung mit einem Kumpel (den ich in echt noch nicht gesehen habe) und erst seit kurzen kenne. Wir wollten uns Samstag treffen, doch er meinte er kann nicht kommen weil er seine Mutter pflegen muss, ich meinte dann das er nicht lügen brauch. Nun ist er sauer und war auch kurz ausfallend geworden (deshalb sehe ich es leicht nicht ein nachzugeben).

Findet ihr ich sollte mich entschuldigen obwohl er ausfallend geworden ist, ich meine ich hasse sowas und ich vertraue Menschen anfangs nunmal nicht... Oder bin ich grade zu stolz und zu weit gegangen?

Antwort
von synchrooone, 40

Das kann man nie sagen, immerhin weißt du ja nicht ob er die Wahrheit sagt, in dem Fall wäre es natürlich verletzend, weil es um seine Mutter geht, aber sind wir mal ehrlich, ein wenig Misstrauen in so einer Situation ist normal und denke ich auch völlig berechtigt..

Hast meiner Meinung nach völliges Recht misstrauisch  zu sein.. Kannst ihm ja schreiben, dass es dir leid tut, dass du das gesagt hast aber dass du einfach Misstrauen hast weil ihr euch noch nie gesehen habt und man da nie wissen kann und du einfach Schwierigkeiten hast zu vertrauen..

Und so Geschichten im Internet  können schwierig ausgehen, besonders wenn es schon so anfängt, also pass auf dich auf! Nimm vielleicht auch zum Treffen eine Freundin mit, die einfach ein paar Tische weiter im Cafe sitzt oder so.. Misstrauen ist völlig berechtigt!

Kommentar von kawasemi2 ,

Es wäre ein treffen mit mehrern Personen, auf einer Manga Comic Convention gewesen.

Kommentar von synchrooone ,

Achso, das verändert natürlich die Situation.. Dann denke ich kannst du ihm schon mehr glauben schenken, da ihr euch ja wahrscheinlich durch so etwas im Internet kennen gelernt habt.. Sei trotzdem vorsichtig aber entschuldigen würde ich mich trotzdem.. Vielleicht nicht für dein Misstrauen, denn dagegen kannst du auch nichts tun und dann solltest du dich dafür auch nicht entschuldigen, aber wenigstens für die Sache mit seiner Mutter.. Denn wenn das wirklich der Fall ist, kann es sein, dass er wirklich verletzt ist.. Stell dir vor, wie du dich in deiner Situation fühlen würdest..

Antwort
von Vanessahilft, 38

ja du solltest deinen Stolz schlucken, eine Freundschaft ist wichtiger als recht bei eibnem Streit zu haben. Misstrauen ist eines der schwersten "verbrechen" einer "Beziehung" also solltest du mal bisschen mehr vertrauen haben 

Antwort
von issma, 35

Gib ihn eine chance, dass ist nichts worueber man sauer sein sollte oder sonst was. Entschuldihe dich und gut ist, oder ist es dir wirklich wert diese frische freundschaft so schnell zu beenden?

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft & Streit, 8

Es wäre doch durchaus auch möglich gewesen, das dein Kumpel bezüglich seiner Mutter dir tatsächlich die Wahrheit gesagt hat und Du ihm Unrecht getan hast. Das ändert aber natürlich auch nichts daran, das dein Kumpel dann vollkommen unnötigerweise ausfallend geworden ist. Derweil Du aber sozusagen letztendlich auch den Anstoß dafür gegeben hast, so sollte es dir auch nichts ausmachen dich zu entschuldigen.

Antwort
von weelah, 20

Hallo,

warum sollte er dich anlügen?

Meinst du alle Mütter sind gesund? Mein Jung würde auch nicht weg gehen, wenn es mir schlecht ginge.

Du hast ja offenbar ein Problem anderen zu vertrauen und das in Frage gestellt.

Ehrlich gesagt hätte ich mit jemand, der mir dann so nassforsch kommt auch keine Lust mich mehr zu treffen.

Ich finde dein Verhalten sehr anmaßend. Gerade wenn man sich real noch nicht kennt.

Er ist ausfallen geworden, weil du ihn der Lüge bezichtigst hast. Vergiss das mal nicht. Betitelt mich jemand zu Unrecht als Lügner, ist der für alle Zeiten abgeschrieben. Das ist eine sache der Ehre!

Es mag sein, das du ein Problem hast, anderen einen Vertrauensvorschuss zu geben. Das gibt dir noch lange nicht das Recht andere so dermaßen zu beleidigen . Jemand der Lüge zu bezichtigen ist eine ziemlich ernste Behauptung und ehrverletzend, somit hast du zuerst beleidigt und gestänkert.

Dann gib halt nicht nach....schätze der Andere ist ohne dich eh besser dran.

So benimmt sich kein Kumpel.

Kommentar von kawasemi2 ,

Ich kenne ihn erst seit 3 Tagen und bin anfangs immer misstrauisch, war aber vielleicht wirklich nicht okay.

Kommentar von weelah ,

Nach drei Tagen benimmst du dich wie eine eifersüchtige Ehefrau und unterstellst ihm dich angelogen zu haben?

Was stimmt denn mit dir nicht?

Der Kumpel ist doch nicht dein Eigentum. Und im Grunde ist er dir nach so einer kurzen bekanntschaft gar keine Erkärung schuldig.

Ich schätze du hast noch einen sehr sehr langen Weg vor dir zum erachsen werden.

Antwort
von MindFlower, 19

Entschuldigungen gehen davon aus, das jemand schuldig ist. In diesen Fall stimme ich zu, da jeder den Lauf der Dinge hätte abwenden kann. Jedoch ist es angebracht die Wahrheit zu schreiben und ehrlich zu sein

Es ist also keine Schanden zu gestehen, das es einen Leid tut oder man es bedauert. Es ist eine Verkündung wie man sich angesichts der Situation fühlt und hat nichts mit Schuld, Bestrafung oder Erniedrigung zu tun.

Antwort
von knowing92, 24

HALLO! Warum sollte man LÜGEN wenn man seine MUTTER PFLEGEN soll/muss?!

Bei mir und meiner schwester ist zbw auch erst seit JANUAR der FALL das wir unsere Mutter bei allem helfen müssen!

Naja eig schon seit 3 jahren für sie da sein müssen rund um die uhr da sie nicht alleine kann! Deswegen brauchst du NICHT gleich sauer sien, nur weil die FAMILIE einen wichtiger ist, denn Familie besteht für immer und das er sich um seine MUTTER sorgt ist mehr als zu verstehen, klar sind streitigkeiten mies aber bei so was pardon, es kommt immer kurzfristig ein krankheits fall x) da kann keiner was dran ändern! & das ihr gerade dann vllt streit habt ist dann zufall. 

Kommentar von synchrooone ,

Klar ist das ein Fall der eintreten kann und es tut mir auch leid, dass das bei dir der Fall ist, kann mir vorstellen, dass das nicht leicht für dich und deine Schwester ist und das soll jetzt auch kein Angriff sein, weil ich vollstes Verständnis für dich zeige, aber sie kennt ihn ja nur übers Internet und auch noch nicht so lange.. Klar war ihre Reaktion vielleicht nicht die charmanteste, wenn er wirklich seine Mutter pflegt, aber Misstrauen ist in einer solchen Situation doch gerechtfertigt, oder?

Kommentar von knowing92 ,

ja da hast du recht ist schon klar mit dem misstrauen, man soltle so oder so vorsichtig mit freundschaften sein ob aus internt oder im realen leben ;) macht kaum ein unterschied finde ich. und kein ding versteh ich deine meinung und ihre :) wie gesagt es könnte so ein . .  lieber einmal mehr entschuldigen auch wenns einem nicht passt, musste ich auch oft machen und war immer wieder die doofe und naja steh so oder so jetzt alleine da :D aber egal . . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten