Frage von Leilaabc, 245

Soll ich mich bei Sex-Beziehung nach Monaten bedanken?

Hallo,

ich habe gestern bereits eine Frage hierzu gestellt und sehr nette Antworten von euch erhalten. Kurzfassung: ich, weiblich 25, hatte vor einigen Monaten eine ich nenne es einmal "Sex-Beziehung" mit einem Mann in meinem Alter. Es wurde immer intensiver und ich habe Gefühle für ihn entwickelt, wir haben begonnen uns auch "einfach so" zu treffen und es war wunderschön. Dann fand alles ein abruptes Ende, nachdem ich mein Interesse bekundet hatte. Er hat mich ignoriert, ich bin kurze Zeit später wahnsinnig geworden und habe ihm noch einmal geschrieben, ob er sich nicht einfach "nur für Sex" treffen möchte. Er hat mich weiterhin ignoriert und ich habe abgeschlossen.

Wochen später meldete er sich plötzlich bei mir. Ich habe etwa 3-4 Mal nach einem Treffen gefragt (in dieser Phase war mir wirklich alles egal), er hat es jedes Mal "verschoben" und am Ende ist der Kontakt ausgelaufen, da ich ihm nicht länger nachlaufen wollte. Ich weiß nicht, wieso er sich erneut bei mir gemeldet hat, da er mich ohnehin nicht treffen wollte. Es hat die ganze Situation für mich sehr verschlechtert, es fühlt sich so an als hätte er mich zwei Mal hintereinander "eiskalt abserviert". Ein Schlag ins Selbstwertgefühl. Wieso hat er das getan?

Ich finde keinen Abschluss mit ihm. Das "Ende" war wirklich sehr mies und es fühlt sich sehr schlecht für mich an. Ich habe es noch einmal reflektiert und denke, dass ich vielleicht "aufdringlich" war, da ich 3-4 Mal nach einem Treffen gefragt habe (aber immer auf eine Antwort gewartet habe, ich habe ihn niemals mit Nachrichten "bombardiert"). Die Schuld bei mir zu suchen ist falsch, schließlich hat er mir keinen Respekt gezeigt und ich war dumm genug es zuzulassen. Dennoch suche ich nach irgendeiner Eklärung.

Da ich ihn als Menschen nach all dem noch immer sehr gerne habe, möchte ich es nicht einfach so offen "stehen" lassen. Ich würde gerne noch einmal Kontakt mit ihm aufnehmen, mich vielleicht entschuldigen (frage mich aber gleichzeitig wofür eigentlich). Ich war offensichtlich nichts weiter als ein sexuelles Abenteuer für ihn, es hat mir aber viel bedeutet. Es ist mir wirklich sehr unangenehm, dass ich mich so "herabgelassen" habe und es schmerzt sehr wenn ich daran denke, dass er von mir ein schlechtes Bild hat. Seine Meinung über mich ist mir wichtig.

Ich möchte nicht als eine "dumme Nachläuferin" in Erinnerung behalten werden, das bin ich nicht. Ich möchte mich bei ihm für die schöne Zeit bedanken, weiß aber nicht, wie es bei ihm ankommen würde. Vor allem, da wir seit zwei Monaten keinen Kontakt mehr haben.

Was meint ihr, soll ich wieder Kontakt mit ihm aufnehmen oder es dabei belassen und versuchen, eigenständig damit klar zu kommen? Wie würdet ihr euch verhalten, wenn sich eine Ex-Sex-Beziehung nach Monaten bei euch meldet und sich für die schöne "bedankt", alles mit Niveau und Ernsthaftigkeit? Ich möchte "Frieden" schließen.

Antwort
von Ostsee1982, 43


Wieso hat er das getan?

Weil er es kann, weil er seinen Stellenwert austestet. Einem Typen so hinterher zu rennen damit machst du dich selbst schon sehr klein, er verliert den Respekt vor dir und spielt mit dir Katz und Maus. Wenn er dich abserviert und du läufst ihm noch 3-4 mal wegen Treffen hinterher damit machst du dich wirklich lächerlich.


Die Schuld bei mir zu suchen ist falsch

Die Handlungen anderer lassen sich nicht beeinflussen du kannst aber sehrwohl entscheiden wie du dich verhältst und dich fragen was du dir selbst wert bist.

Der Punkt ist der: Für ihn war es eine Sexbeziehung, er hat sich auch klar abgegrenzt, er möchte keine Partnerschaft deswegen auch der Kontaktabbruch damit ist die Sache auch beendet. Er ist dir keinerlei Rechenschaft schuldig, keine Erklärung. Es ging um unverbindlichen Sex und sonst nichts. Er ist weder mies noch hat er dich benutzt oder was auch immer. Ich denke der Fehler liegt darin, dass du Sex und Liebe nicht abgrenzen kannst und deine hohe Erwartungshaltung an ihn überträgst. Wenn ihr seit bereits 2 Monaten keinen Kontakt mehr habt würde ich einfach mal die Füße still halten und einen Punkt machen. Sich jetzt noch bei ihm zu bedanken halte ich wirklich für Irrsinn und ja, dann stehst du mit Sicherheit als "dumme Nachläuferin" da, wenn du es nicht für ihn ohnehin schon tust. Das wird bei ihm nur als weiterer verzweifelter Kontaktversuch gewertet werden. Das einzige was du ernten wirst ist Schweigen..... verständlicher Weise.

Antwort
von konstanze85, 68

Sei ehrlich zu Dir. Du willst nur wieder Kontakt aufnehmen, weil Du verzweifelt nach einem Grund suchst, um ihn auf irgendeine Art und Weise wieder in Deinem Leben zu haben und weil Du glaubst, ihn dann irgendwie umstimmen zu können.

Klar ist Dir wichtig, was er denkt, weil Du verliebt bist und weißt, das ein schlechtes Bild von Dir den Weg versperrt, obwohl da kein Weg ist, aber das siehst Du noch nicht richtig bzw. willst es icht wahrhaben.

Dann fand alles ein abruptes Ende, nachdem ich mein Interesse bekundet hatte.

So läuft das nun mal, wenn einer verliebt ist, der andere aber nicht. Und weil er Rücksicht auf Deine Gefühle nahm und Dir nicht weh tun wollte und sich wohl auch den Stress nicht geben wollte, war es abrupt vorbei.

Er hat mich ignoriert, ich bin kurze Zeit später wahnsinnig
geworden und habe ihm noch einmal geschrieben, ob er sich nicht einfach
"nur für Sex" treffen möchte. Er hat mich weiterhin ignoriert und ich
habe abgeschlossen.

Hier siehst Du es ja. Auch hier hast Du schon irgendeinen Grund gesucht, nur um wieder Kontakt haben zu können. Du hast ihm in Deiner Verzweirflung sogar wieder Deinen Körper angeboten. Sorry, aber das ist arm. Da warst (und bist) Du wirklich völlig außer Kontrolle.

Ich weiß nicht, wieso er sich erneut bei mir gemeldet hat,
da er mich ohnehin nicht treffen wollte.

Kann ich Dir sagen. Er wollte gucken, ob sich die Lage beruhigt hat. Als Du  dann aber

Ich habe etwa 3-4 Mal nach einem Treffen gefragt (in dieser Phase war mir wirklich alles egal)

hat er gemerkt, wie verzweifelt und verliebt Du immer noch bist, und wie sehr Du Dich an ihn klammern willst, da hat er sich wieder zurückgezogen.

Kommentar von Leilaabc ,

Danke dir sehr für deine tolle Antwort. Ich habe so etwas wie beschrieben noch nie in meinem Leben zuvor gefühlt. Es ist einfach nur wahnsinnig mies von ihm wie du schreibst zu schauen "ob sich die Lage beruhigt" hat. Vielleicht kommt sowas ja dann wieder in ein paar Wochen. Wahnsinn. Mir wird so schlecht bei dem Gedanken daran. Ich fühle mich unglaublich erniedrigt und schäme mich so sehr für mich selbst, so etwas ist mir noch nie in meinem Leben passiert. Ich bin sehr enttäuscht von mir selbst, mir kommen gerade die Tränen

Kommentar von konstanze85 ,

Warum ist das mies von ihm? Ihr hattet eine Sexbeziehung, Du hast Dich darauf eingelassen.

Zum Problem wurde es erst, als Du Dich verliebt hast, da trifft niemanden Schuld, weder ihn noch Dich.

Er hätte auch richtig mies sein können und Dir vorspielen, dass er Deine Gefühle erwidert, damit es noch eine Weile weiterläuft, hat er aber nicht.

Wenn man eine Sexbeziehung hat und sich einer verliebt, muss das nun mal beendet werden.

Tu Dir selbst einen Gefallen, melde Dich nie wieder bei ihm, lösche alles von ihm, blockiere ihn, und nimm es als Erfahrung, die Dir gezeigt hat, dass Du für so ein reines Sexding nicht geschaffen bist, damit Du Dich nie wieder auf sowas einläßt, sonst musst Du sowas nochmal erleben.

Kommentar von Leilaabc ,

Danke dir für deine Antwort. Er hat leider nie klar gesagt, dass er nur Sex von mir will und wollte dann auch andere Dinge mit mir zusammen unternehmen. Dann wollte er immer mehr kuscheln, reden etc, das ging alles von ihm aus, ich war ursprünglich sogar dagegen. Er wollte mir mit Dingen helfen, hat mir "einfach so" geschrieben. Daraus haben sich dann erst Hoffnungen auf "mehr" entwickelt und ich habe mich verliebt. 

Wenn ein Mann wirklich nur Sex will, soll er sich auch daran halten und es nicht in eine "Halb-Beziehung" führen und sich nicht mehr melden sobald Interesse von der Frau bekundet wird.. ich finde das sehr anstandslos und respektlos. Ein einfaches "es tut mir leid sollte ich falsche Signale gesendet haben" hätte mir sehr, sehr geholfen.

Ich verstehe einfach nicht, wieso es manche Männer nicht schaffen ehrlich zu sein? Diese Erfahrung ist unglaublich schmerzhaft und verletzt mein Vertrauen in die Männer sehr.

Kommentar von konstanze85 ,

Nun, vielleicht hast Du auch eine falsche Vorstellung davon, wie eine Sexbeziehung ist. Es ist keineswegs immer so, dass man sich nur für Sex trifft, nicht redet, keine Zärtlichkeiten austauscht und danach wieder geht,bis man wieder Lust hat. Es kann so laufen, aber es ist keine feste Regel.

"es tut mir leid sollte ich falsche Signale gesendet haben"

Hmm, und Du hast seine Signale falsch gedeutet.

Ihr hättet früher Klartext reden sollen.

Hat er Dir gesagt, dass er sich verliebt hat? Dass Du ihm sehr wihftig bist, auf emotionaler Ebene? Dass er Dich liebt? Dass er sich eine Beziehung mit Dir wünscht? DAS wäre dann richtig mies gewesen.

das ging alles von ihm aus, ich war ursprünglich sogar dagegen. 

Dass Du dagegen warst, wird bei ihm das falsche Signal gesetzt haben.

Ich will hier niemanden in Schutz nehmen, nur Dir verdeutlichen, dass Du in Deinem Schmerz natürlich dazu neigst die gesmte "Schuld" ihm zuzuschieben.

Nichts desto trotz bringt Dir das hin und her nichts.

Du weißt, dass er keine ernsthaften Gefühle für Dich hegt und hegte und nichts Festes mit Dir will.

Also zieh Dich zurück, blockiere ihn, lösch alles, gib Dir keine Möglichkeit sich wieder bei ihm zu melden und bedanke Dich nun nicht auch noch für den Sex oder so, wie Du es vor hattest, ehrlich, behalte die Würde, die Du noch hast.

Ich glaube nicht, dass Dir ein einfaches "Tut mir leid,sollte ich falsche Signale gesendet haben" geholfen hätte, aber Du hast Recht, er häte aus Anstand zeigen und sagen können, dass es ihm leid tut.

Es tut sehr weh, ja, aber leider musst Du da jetzt durch.

Kommentar von Leilaabc ,

Wow, deine Kommentare helfen mir wirklich sehr. Vielen lieben Dank!!!

Ich werde mich NICHT bei ihm bedanken, das war eine absolute Schnapsidee von mir und ja, ich wollte ihn so wieder in mein Leben bringen. Ich weiß jetzt auch was ich mit "entschuldigen" gemeint habe... nicht bei ihm möchte ich mich entschuldigen, sondern ich bei mir selbst, weil ich von meinem eigenen Verhalten enttäuscht bin. Aus Verzweiflung und Verliebtheit habe ich sogar meinen Körper noch einmal angeboten.. ich hätte nie gedacht, dass ich zu so etwas fähig sein würde, aber jegliche Vernunft hat sich in dieser "Phase" von mir verabschiedet.

So bin ich nicht, so möchte ich nie sein. Diese Erfahrung war wie ein Crash-Kurs in Sachen "Liebe und Wahnsinn", mir ist bewusst geworden, dass mein Selbst-Respekt und Selbstwert für mich ab jetzt höchste Priorität haben werden. Die wichtigste Liebe im Leben ist die Selbstliebe!

Ich danke dir für deine schönen Worte!

Kommentar von konstanze85 ,

Es ist pure Verzweiflung, die Dich dazu trieb. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber meistens handeln Menschen so, die schon lange Single sind, sich verzweifelt nach jemandem sehen, der die eigene Liebe erwidert und sie sich wertvoll und liebenswert fühlen können.

Aber zuerst musst Du Dich selbst glücklich machen, Dich lieben, unabhängig von irgendeinem Menschen, Du musst Dir reichen und mit Deinem Leben glücklich sein, das gibt auch Selbstwert, man weiß wer man ist und DAS man jemand ist.

Dann tut einem so eine Situation zwar immer noch weh (klar tut es immer weh, wenn die Gefühle nicht erwidert werden), aber fällt nicht so tief und aus Trauer und Scham zieht man sich automatisch zurück, ohne Verzweiflungstaten, für die man sich später für sich selbst schämt

Antwort
von realistir, 26

erkläre mir bitte mal warum sich einige Frauen ihr eigenes Leben so schwer machen wegen -ich nenne es mal Gefühlsduselei-.

In meinen Augen ist es völlig doof in einer heilen -idealisierten- Welt leben zu wollen in der nur gewisse Gefühle richtig sein sollten? Die reale Welt sieht anders aus, aber anstatt das Beste einer realen Welt anzustreben wollen etliche Frauen nur ihre idealisierte heile Welt, oder gar nichts.

Wozu also sagt ihr einem Mann euere Gefühle? Wozu sollte das gut und dienlich sein, wenn man sehen kann, meist bewirkt euere Gefühlsduselei nur schlimmeres bzw das Ende? Ich verstehe nicht, wozu ihr Euch solcherlei antut. Warum genießt ihr nicht einfach die Gefühle die sich oft nur bei Euch auftun, sobald und so oft ihr diese bekommt? Warum muss der Partner euere Gefühle gesagt bekommen, wenn die meisten damit überfordert sind, kneifen?

Okay, natürlich ist das nicht nur ein Frauenproblem, da sind immer auch Männer beteiligt. Ich frage mich natürlich auch, warum manche Männer sich so anstellen als hätten sie gerade den Teufel gesehen.

Erstens wären geäußerte positive Gefühle einer Frau schließlich ein Kompliment. Zweitens könnte Mann die zuerst mal nur zur Kenntnis nehmen und daraus Gespräche entwickeln wie die Beziehung zukünftig für Beide verlaufen könnte, verlaufen sollte.

Kompromisse müssen wir Alle in unserem Leben machen, wieso ausgerechnet in Liebes- oder sonstigen Beziehungen nicht?

Dumm für dich verlief die Erfahrung mit diesem Herrn. Das solltest du als Lernerfahrung ablegen und sein lassen. Du solltest auf deine seelische und körperliche Gesundheit achten und viel Wert legen. Womit ich sagen will, verschwende weder Zeit noch irgendwelches Gefühl an den Herrn!

Bevor du eine neue Beziehung anfängst, solltest du geplant haben wie es verlaufen sollte. Ob du jemandem Gefühle vermitteln müsstest, oder ob du es vorher mit dem Zukünftigen besprochen haben solltest. Wenn der gleich gefragt wird, was du zu erwarten hättest wenn du Gefühle für ihn bekommen würdest, wird er hoffentlich ehrlich sein.

Ansonsten ist das Leben nicht nur Sonnenschein und Gefühle müssen auch nicht rund um die Uhr sein ;-) Niemand schläft rund um die Uhr, niemand arbeitet, isst usw rund um die Uhr. Also realistisch bleiben.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung & Sex, 69
  • Lass es sein und höre auf, immer die gleiche Frage in neuem Gewand zu stellen.
  • Komm drüber weg und nimm das Ende endlich an. Es ist vorbei und fertig. 
  • Bedanken für Sex ist absurd. Ihr habt es beide genossen und fertig. Suche keine Ausreden, dich bei ihm zu melden. "Bedanken" ist völlig würdelos und grotesk.
Kommentar von Leilaabc ,

Du hast so recht.. ich mache mich wirklich zum Depp. So viel Zeit verschwende ich weil ich das Ende nicht akzeptiere.. Wahnsinn, das kann so nicht weiter gehen

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung ;) Schaffst du schon.

Antwort
von Blade1989, 31

Hi Leila,

Vergiss ihn einfach den für ihn warst du nix weiter als ein Sex Objekt. Daher das du was für ihn entwickelt hast, hat er vorerst den Kontakt abgebrochen und sich Wochen später nochmal gemeldet um zu sehen ob es immernoch so ist oder nicht. Und da das nicht der Fall war wurdest blockiert.

Du bist viel zu gutherzig wenn du da jetzt noch hinterher rennst nur um zu sagen das die Sex Beziehung was tolle war etc. lass es einfach so stehen wie es ist und fertig. Gibt genug Männer auf der Welt 😉 und so jemand wie den brauchst du nicht also schau nach vorne und Blick nicht zurück. Lass es ruhen und fertig

Antwort
von ExpertenErich, 111

Hallo Leila,

unsere Zeit war echt schön aber das Problem ist, dass meine Beziehung zu dir rein Körperlich war und ich überhaupt gar keine Gefühle für dich empfinde.

Es tut mir wirklich Leid dass es so enden musste, aber ehrlich gesagt habe ich auch schon seit einiger Zeit eine Freundin. Deswegen konnte es so nicht weitergehen.

Du wirst schon den Richtigen für dich finden Leila. Aber ich bin es wohl nicht.

Ich wünsche dir noch ein schönes Leben

Antwort
von Hexe121967, 51

belasse es dabei und versuch damit klar zu kommen. wenn du jetzt irgendwas von "danke für die schöen zeit" schreibst, machst du dich ja noch mehr zum deppen. er will scheinbar keine beziehung und gut ist es.

Antwort
von Matchbox27, 49

Lieber Mensch,

wenn es Dir wichtig ist, dann schreib ihm genau das. Kurz, prägnant und verständlich. Da er sich höchstwahrscheinlich auch auf diese Nachricht nicht melden wird, kannst Du anschließend abschließen.

Fazit: Denk an Dich selbst und lass Dich nicht von anderen leiten! Viel Glück!

Antwort
von oki11, 55

Hallo Leila,

ich drücke es jetzt zwar noch nett aus, aber mal so wie ich es gerade denke.

Wie klein möchtest Du dich noch machen?

Für was möchtest Du dich denn noch bedanken?

Dafür das er Dich dafür benutzt hat um seinen Druck abzubauen?

Sicherlich ist es für Dich schwer, da Du einseitig Gefühle entwicklet hast, doch so wie Du es schreibst und auch selber erlebst, will er Dich nicht!

Such Dir jemanden der es auch gefühlsmäßig ersnt meint und keinen der Dich nur für das Eine will.

Dir alles Gute

Kommentar von Leilaabc ,

Danke dir für deine Nachricht, du hast recht. Ich erniedrige mich nur selbst. Ich bin froh, dass ich ihm nicht mehr geschrieben habe. Das Ganze ist Gift für mich und ich bin danach süchtig... hätte nie von mir selbst so ein Handeln und so eine Denkweise erwartet.

Kommentar von oki11 ,

Naja aber Du erkennst ja selber Dein "Fehlverhalten" und auch wenn es Dir sehr schwer fällt, bleib standhaft und melde Dich nicht mehr bei ihm.

Antwort
von Fielkeinnameein, 72

Hey,

lass es am besten sein. Schlimm genug (also für dich) das Gefühle für ihn entwickelt hast. Es wird wahrscheinlich nix sinnvolles bei Raus kommen abgesehen davon vllt das er nochmal Sex mit dir will und dich dann wieder fallen lässt.

Alles Gute :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community