Frage von Dyno20, 133

Soll ich meiner Schwester ausreden eine Nurse-Ausbildung zu machen?

Sie hat so das Helfersyndrom und arbeitet gerne mit Menschen, hilft ihnen, darum will sie im sozialen Bereich Arbeiten, z.B Erzieherin im Kindergarten, Krankenschwester, Altenpflegerin, Etc. Am allerliebsten in einem Kinderkrankenhaus. Ich versuche es ihr auszureden. Sie verkauft sich unter Wert. Sie wird ein gutes Abi machen. Ihr steht alles offen, eine gute Zukunft. Sie braucht nicht eine harte, schlecht bezahlte, wenig anerkannte Arbeit tun. Sie soll was gefälligst Studieren und bloss nichts mit Erziehung oder Pflege.

Vielleicht ja Grundschullehrerin, Medizin oder Jura.

Soll ich sie weiter bearbeiten, wie dumm Sie im Moment denkt, wie dankbar sie mir sein wird? Welche Argumente fallen euch ein? Ich will sie nicht irgendwie vorschreiben was sie tun soll aber auch nicht einfach wegsehen.

Antwort
von ShinyShadow, 34

Ihr steht alles offen, eine gute Zukunft.

Ja... und wenn ihr alles offen steht, wieso soll sie dann nicht das machen, was sie will?


Sie verkauft sich unter Wert.

.... Und wer definiert den "Wert"? Sorry liebe Krankenschwestern und Pfleger... Sorry liebe Erzieher... Ihr habts einfach nicht drauf.... Wir anderen sind was besseres. Hab ich grad gelernt.


Sie braucht nicht eine harte, schlecht bezahlte, wenig anerkannte Arbeit tun.

Und mit dieser Einstellung der Leute wird sich der Ruf dieser Arbeit nie ändern... Das hat so nen Beigeschmack von: "Das machen die, die eh nichts anderes kriegen!"


Soll ich sie weiter bearbeiten, wie dumm Sie im Moment denkt, wie dankbar sie mir sein wird?

Schon mal drüber nachgedacht, dass es auch andersrum kommen könnte?! Sie macht jetzt dann ein ganz ganz tolles, hoch angesehenes Studium, weil sie auf dich hört... Bricht dann 2 Jahre später ab und bereut es... Und dann? Dann wird sie sicherlich Dankbarkeit pur verspüren.

Und jetzt das wichtigste:


Sie wird ein gutes Abi machen.

Und dann?! Abi ist inzwischen standard, und die Abi-Schnitte liegen bei vielen Schulen bei 2,0 oder besser... Das ist nichts besonderes mehr! Ich hab meiner Schwester und ihren Freunden immer versucht auszureden, dass sie studieren müssen. Da kamen ständig so Sprüche wie: "Ich würd gern Erzieherin/Krankenschwester/... werden, aber ich hab doch kein Abi gemacht, um dann ne Ausbildung zu machen!!"

Leute! Wann kapiert ihr endlich, dass man das machen soll, was man gerne macht und nicht das, was man eben macht, weil man Abi hat. (Uuuuh!)

Das war vor 1-2 Generationen mal so, dass Abi was besonderes war... Heute nicht mehr...

Mein Fazit: Misch dich nicht ein!

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 83

Ich halte es für keine gute Idee, ihr das ausreden zu wollen. Zum einen gibst du ihr zu verstehen, dass dieser Beruf nicht respektabel genug sei und du sie damit bei einer solchen Berufswahl auch nicht mehr respektieren würdest.

Zum anderen aber ist es viel besser, einen Beruf aus eigenem Antrieb heraus zu ergreifen, statt irgendwas zu studieren, was man nicht möchte. Das endet in mittelmäßigen Noten und mittelmäßigen Jobs.

Außerdem darfst du nicht vergessen, dass man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in der Pflege auch später noch wunderbar ein Studium aufnehmen und sich - je nach Studiengang - auch einiges an Berufserfahrung anerkennen lassen kann.

Ich finde den Berufswunsch deiner Schwester aller Ehren Wert. Klar, die Arbeit ist hart und wahrscheinlich nicht gut bezahlt, aber die Gewichtung, was einen glücklich macht, muss jeder für sich selbst vornehmen.

Antwort
von Abbrandler, 60

Ja warum sollte sie denn das nicht tun ???

Es gibt nichts schöneres als in einem Beruf zu arbeiten, der einen erfüllt.

Hut ab, vor Menschen, die für andere, hilflose Menschen da sind!  Außerdem: auch im sozialen Bereich hat sie jede Menge Möglichkeiten sich weiterzubilden..... - lass sie ihren eigenen Weg gehen!

Antwort
von priesterlein, 65

Du kannst deutsche Wörter und schreibst trotzdem "Nurse"? Was stimmt mit dir nicht?

Hat sie weniger Rechte als du, über ihr Leben zu bestimmen? Ist dein Maßstab der einzig wahre Maßstab für anderer Leute Leben? Soziale und landwirtschaftliche Berufe sind das allerbeste an den Menschen, fnde ich. Mir wollten auch viele meine Berufswahl ausreden, ich sollte etwas mit Zukunft lernen, etwas, das Bestand hat, studieren, nicht diesen Modekram "Computer".

Antwort
von TrudiMeier, 54

Sonst gehts dir aber noch gut, ja? Entweder bist du ein Troll oder irgendwas ist bei dir schiefgelaufen.  Sollte diese Frage tatsächlich ernst gemeint sein: Du willst deiner Schwester allen Ernstes vorschreiben, wie ihre berufliche Laufbahn sein soll. Wenn sie ein Super-Abi macht - prima. Wenn die Arbeit als Erzieherin oder Krankenschwester sie erfüllt und ihr Spass macht - noch besser. Lieber Medizin studieren, worauf man gar keinen Bock hat, mehr Geld verdienen und unglücklich sein, als eine Arbeit, die zwar schlechter bezahlt wird, aber an der man Spass hat? Lieber ein schlechter Arzt als eine gute Krankenschwester? Niemand wird  jemals für Bevormundung dankbar sein. Im Gegenteil, sie würde dich hassen, weil sie deinetwegen ihren Traumberuf nicht ausüben durfte. Aber sie wird sowieso nicht auf dich hören - weil du ihr nichts vorzuschreiben hast und dich der Beruf deiner Schwester einen feuchten Kehricht angeht.

Ich frage mich, was du eigentlich beruflich erreicht hast, dass du dir herausnimmst, so über Pflegeberufe zu urteilen.

Antwort
von haufenzeugs, 80

wie kommst du darauf, dass ein krankenschwester schlecht bezahlt wird? die verdienen sehr gut und wer den  beruf gerne ergreift, für den ist es eine dankbare aufgabe: kranke kinder oder menschen pflegen, gesund werden sehen, ihnen das leben erleichtern, hoffnung und zeit spenden. es ist eine sehr anerkannte arbeit. wenn du mal im krankenhaus liegst, bist du froh wenn eine schwester zeit für dich hat, dir den aufenthalt angenehm macht und dir die angst nimmt.

deine schwester ist ein freier mensch und wenn sie in den sozialen sektor will, dann ist es ihre sache was sie dort tut. sie benötigt keine geschwister die ihr den nerv kosten und ihre entscheidungen in frage stellen. sie verkauft sich nicht unter wert, sondern macht das was ihr spaß macht.

meine tochter wird ein abi zwischen 1 u 2 machen wahrscheinlich. ihr schweben krankenschwester, hebamme, pflegewissenschaften als duale ausbildung vor. sie muss da 45 jahre oder länger arbeiten, nicht ich. die entscheidung trifft deine schwester und du solltest sie unterstützen. wenn du sie weiter vollnagst, wird sie sich wohl abwenden irgendwann von dir.

Antwort
von ChicaArgentina, 41

Wieso nimmst du dir das Recht raus, deiner Schwester vorzuschreiben, was sie zu tun und zu lassen soll? Wenn sie den Wunsch hat, in einem Kinderkrankenhaus zu arbeiten, dann soll sie das gefälligst auch machen. Denn solche Leute, die ihre Arbeit dort wirklich mit Herz machen, brauchen wir dringend. Geld ist nicht alles im Leben und auch Krankenschwestern verdienen kein schlechtes Geld. Arbeite du lieber an deiner eigenen Zukunft, bevor du anderen ihren Wunsch ausreden willst. Unverschämt ist das!

Antwort
von Chrissibaer, 53

"Sie verkauft sich unter Wert" welches recht nimmst du dir einen ganzen Berufsstand in den Dreck zu ziehen?

Antwort
von kleinerhelfer97, 26

Ich würde gern beurteilen wie dumm du gerade denkst. Was hat dich die Berufswahl deiner Schwester anzugehen? Richtig...GAR NICHTS! Hast du nichts im Leben erreicht und möchtest deswegen deine Unfähigkeit durch deine Schwester begleichen?

Antwort
von Ashoka26, 44

Sprich mit ihr, versuche ihr jedoch nichts auszureden. Schlage ihr vor was im sozialen Bereich zu studieren, da gibt es vielfache Alternativen die auf jeden Fall besser bezahlt werden als eine Krankenschwester oder Kindergärtnerin... Sie kann ja auch mal ein Praktikum im Krankenhaus machen - ist kein Zuckerschlecken, da wird ihr das schon vergehen. Es sollten vielleicht Pro und Kontras abgewogen werden und mit ihr zusammen besprochen werden. Der schlechte Verdienst (je nach Bundesland und Arbeitsjahre usw. ca. 1600€ netto), die Schichtarbeit, Überstunden, evtl. Abrufbereitschaft, Wochend-/Feiertagsarbeit schreckt mich auf jeden Fall von sowas ab.
Nach einem Studium kann man ebenso hervorragend im sozialen Bereich in Kontakt mit Menschen arbeiten und hat generell eine bessere Stellung und Berufs-/Aufstiegschancen.

Kommentar von Ashoka26 ,

Wobei auch zu bedenken ist, dass wenn du deine Tochter dazu drängst ein Studium anzufangen sie vielleicht daran scheitern wird weil es nicht ihrem Wunsch entspricht, das sollte in jedem Fall vermieden werden. Wenn deine Tochter ein Ausbuldung machen will kann sie die machen um Erfahrungen zu sammeln, anschließend kann man immer noch erfolgreich studieren - die Warscheinlichkeit dass das Studium durchgezogen wird ist u.U. auch höher, da die negativen Nebeneffekte von sozialen Ausbildungsberufen die Motivation zu einer besseren Stelle geben werden.

Kommentar von TrudiMeier ,

die Schichtarbeit, Überstunden, evtl. Abrufbereitschaft, Wochend-/Feiertagsarbeit schreckt mich auf jeden Fall von sowas ab.

Ah ja.......aber lt. Fragesteller soll sie Medizin studieren. Ein Arzt schiebt keine Überstunden, hat keine Rufbereitschaft und keinen Wochenend- und Feiertagsdienst?  Echt - ein gutes Argument.

Kommentar von ShinyShadow ,

Sooo schlecht sind 1600 netto nicht! Mal davon abgesehen, dass das auch ein normales Einstiegsgehalt von jemandem ist, der gerade ein soziales Studium abgeschlossen hat...

Studium bedeutet nicht immer automatisch Reichtum...

Antwort
von Carlystern, 19

Das hast du garnicht zu bestimmen. Desweiteren für was Anerkennung. Mir und anderen ist es wichtig, natürlich gibt es Ausnahmen wie dich, dass die Arbeit Spaß macht.

Antwort
von Nordseefan, 75

Nein, solltst du nicht.

Ein Beruf der Freunde macht ist viel mehr wert als einer wo man nur Geld verdient.

Diese Berufe sind so wichtig, toll das sich deine Schwester dafür interssiert.

Antwort
von knofinchen, 80

Was geht Dich das an was Deine Schwester beruflich machen will? NICHTS! Das ist ihr Leben und sie entscheidet nicht DU. PUNKT! Man sollte Spaß haben am Beruf,und ihn nicht nur ausüben weil man eventuell mehr Geld verdient.Deine Worte " Ich will ihr nicht vorschreiben ",ja dann lasse Deine Schwester doch das tun was sie will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten