Soll ich meiner Mutter etwas zu Muttertag schenken?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mach das! Im Endeffekt fühlst du dich danach gut und sie sich auch, also kannst du nichts verlieren. Selbst wenn du im Nachhinein das Gefühl hast, sie würde sich nicht allzu sehr darüber freuen, bist du im Endeffekt diejenige, die etwas Gutes getan hat und sich demnach auch so fühlen soll!

Ich weiß nicht, wie schlecht genau das Verhältnis zu deinem Vater ist, aber falls du ihn dadurch, dass du deiner Mutter etwas schenkst und ihm nicht, nicht verletzen möchtest, kannst du ja vielleicht einen Kuchen backen und ihn ihnen sozusagen zum ,,Elterntag" überreichen. 

Falls das nicht der Fall sein soll, kannst du deiner Mutter ja trotzdem einen Kuchen backen oder ihr Blumen/Pralinen schenken.

Ich habe nämlich leider die Erfahrung gemacht, dass ich meiner Mutter mal nichts geschenkt habe, weil ich sowieso dachte, sie würde sich nicht freuen (krass pubertäre Phase) und habe es im Nachhinein bereut. 

Sie hat es mir nicht ins Gesicht gesagt, weil sie kein Drama daraus machen wollte, aber ich habe später erfahren, dass sie sich vergessen gefühlt hat.

Also glaub mir, es ist besser, das Gefühl, seine Mutter enttäuscht zu haben, einmal weniger, als einmal mehr spüren zu müssen.

Sie ist deine Mutter und sie hat bisher so viel für dich getan und selbst wenn das Verhältnis zwischen euch beiden momentan schlecht ist, wird es sich bestimmt bessern. In einigen Jahren wirst du dann denken, dass du froh bist ihr etwas geschenkt zu haben.

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm..ich glaube, wenn du deiner Mutter etwas schenkst, zeigst du ihr, dass du trotz dieser Spannung an sie denkst und sie schätzt. Es ist vielleicht ein bisschen schade, dass sie dann nicht so viel Dankbarkeit zeigt, aber nette Gesten kommen doch immer gut an und dass das deine Mutter total kaltlässt, glaube ich nicht. Da beweist du ja eigentlich, dass du sie trotzdem lieb hast :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's nicht von Herzen kommt und du dich damit nicht einen Schritt auf deine Mama zubewegen willst, kannst du's wirklich bleiben lassen. Da hat keiner was davon. Wenn du dich aber um ein besseres Verhältnis bemühen willst und das deiner Mama zeigen willst, dann schenk ihr was schönes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann lass es, aber du wirst es bereuen - spätestens, wenn deine Kinder dir zeigen, wo der Hammer hängt :-)

Im Übrigen: Muttertag ist 365 Tage im Jahr und man sollte das nicht auf einen Tag im Jahr reduzieren - ansonsten gleich abschaffen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kinder müssen nach nachgeben", das ist ein wahrer Spruch. Wenn du dich freust, dass du ihr etwas geschenkt hast, das ist doch schon was. Und deine Mutter dankt es dir sicher im Herzen, wenn sie es nicht so zeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe das Verhältnis zu deinen Eltern absolut. Ich bin zwar 4 Jahre älter als du^^ kann mich aber noch an diese Zeit erinnern. Als ich ausgezogen bin, ist das Verhältnis zu meinen Eltern augenblicklich besser geworden:)

soviel schonmal dazu...

Ihr etwas zu schenken ist davon abhängig, ob sie es erwartet. Wenn ich da an meine Mutter denke die freut sich auch über einen Schokoriegel^^

Und bissher habe ich ihr noch nie etwas zum Muttertag geschenkt.

solltest du dich doch dazu entschließen ihr etwas zu schenken, reicht ja auch eine Milkaschachtel Schokoherzchen:)

Ich hoffe ich konnte dir damit iiiirgendwie helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich würde ihr etwas schenken Sie wird sich freuen da bin ich mir sicher vlt zeigt sie es nur nicht oder möchte es nicht zeigen. Schenk ihr was schönes :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnten meine Eltern sein, von denendu sprichst. Ich habe meinem Vater auch nicht gratuliert. Meine Mutter scheint sich nie zu freuen, wenn man ihr wirklich eine Freude machen möchte. Sie meckert, dass es nicht schmeckt oder dass das nicht nötig wäre etc. Dennoch habe ich eben einen Tortenboden besorgt etc. Ob sie den Kuchen bekommt, hängt davon ab, wie ich sie morgen erlebe und ob sie mittags überhaupt da ist (ich fragte sie bereits, ob ich einen Kuchen backen soll, ihre Reaktion war recht resigniert).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
07.05.2016, 12:56

Oh, das tut mir echt Leid für dich. Da stecken wir wohl beide in der selben Lage, aber ich denke mal, ich werde es dann genauso wie du machen. 

0

Mütter freuen sich IMMER auf Geschenke. Wenn sie lächelt, dann ist das sicher nicht gefaked :)

Also, mach ihr eine Freude :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?