Frage von Hufflepuffgirl,

Soll ich meiner Freundin glauben, dass sie einen Tumor im Zwerchfell hat?

Meine Freundin behauptet sie hätte einen Tumor im Zwerchfell. Dieser sei aber nur duch eine Strahlenterapie und nicht durch eine Operation zu behandeln. Außerdem meint sie, dass sie wegen dem Tumor nicht so gut im Sportunterricht mitmachen könne und bei zu viel Sport Schmerzen hätte. Sie meint aber, dass sie den Tumor geheim halten will, weil sie Angst hat deswegen Probleme mit ihrem Ausbildungsbetrieb und der Schule zu bekommen. Das hat sie mir heute alles einfach so im Sportunterricht erzählt. Ich weiß einfach nicht ob ich das glauben soll, da sie so oft lügt! Viel zu oft... Könnt ihr mir da iwie weiterhelfen? Stimmen denn ihre Aussagen?

Antwort von taigafee,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wer oft lügt, dem glaubt man nicht.

es ist wichtig für sie zu sehen, dass ihr niemand mehr glaubt. nur dann wird sie damit aufhören, sich mit lügen durchzumogeln.

du kannst ja insgeheim die möglichkeit offenhalten, dass sie doch die wahrheit sagt, zeig ihr das aber nicht, sondern tu so, als ob du felsenfest davon überzeugt bist, dass sie lügt. nur dann kannst du rausfinden, ob sie die wahrheit sagt, denn sie wird dich vom gegenteil überzeugen wollen. es gibt schließlich schriftliche befunde.

Antwort von VielesNeu1968,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man muss davon ausgehen, dass sie lügt, ...

Allein schon, dass sie die sache geheim halten will - wozu? sobald sie mit der Strahlentherapie beginnt, fallen ihr 14 Tage später die Haare aus (wenn ich richtig informiert bin), dann sieht es jeder!

Bleibt aber zu überlegen, warum sie lügt?

Sie will offenbar ein Held sein. Kriegt sie sonst keine Anerkennung? Was hat sie für Wertvorstellungen? Was bedeutet für sie "gut sein"? Warum reicht es ihr nicht, einfach gerade durchs Leben zu kommen?

Sie kann erst aufhören zu lügen, wenn sie sich so angenommen fühltm wie sie ist. Erst dann muss sie kein Lügengeböude um sich herum aufbauen.

Nun ist die Frage, ob Du dafür zuständig bist, sie zu heilen. Bzw. ob Du das überhaupt kannst. Am ehesten kann es Dir gelingen, wenn Du ihr klarmachst, dass Du sie im Kleinen zu schätzen weisst.

Wenn sie das nächste mal mit ihrer Krebs-Story anfängt, dann sag' ihr, dass Du ihr helfen wirst, sich eine Perücke auszusuchen. Schicke ihr Anleitungen für Kopftuchbindetechniken (gibts im Internet), dann wird sie kapieren, dass das Ganze in Kürze auffliegen wird.

Mache ihr dann klar, dass Du ihr Deine Sachen nicht mehr anvertrauen kannst, weil sie selbst nicht mehr vertrauenswürdig ist.

Trotzdem: vergiss nicht: sie hat Dich angelogen und will Deine Gutmütigkeit ausnutzen.

Antwort von mineralixx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Tumoren im Zwerchfell gibt es äußerst selten, bei Jugendlichen erst recht. Und wenn, dann sind sie (im Frühstadium) gut operabel. Sie sollte sich eine bessere Ausrede einfallen lassen - oder lass dir mal eine schriftliche ärztliche Diagnose von ihr zeigen, wenn sie doch deine "Freundin" ist.

Kommentar von LaylanaQueen,

genau! mineralixx hat vollkommen recht!

Kommentar von Goodnight,

Zudem müsste sie feine schwarze Tätowierungspunkte  haben, dass die Bestrahlung immer an der exakt gleichen Stelle gemacht werden kann.

Kommentar von beamer05,

Was für 'Tätowierungspunkte' "müßten" denn da bitte sein?

1. Eine Strahlentherapie würde kaum zu verheimlichen sein (mal ganz davon abgesehen, daß ich den zitierten Zwechfelltumor für eine schlechte Lüge halte)

2. In Strahlentherapien, zumindest den vielen, die ich kenne, wird schon seit Jahrzehnten(!) kein Patient mehr tätowiert.

 

 

Kommentar von Shatta,

dem kann ich nur zustimmen, also ich hatte letztes Jahr eine Strahlentherapie und bei mir wurde nix tätowiert. Aber das mit dem Zwerchfelltumor würde ich trotzdem nicht glauben. Vielleicht hat sie da Schmerzen und ein gewissenhafter Arzt hat eine Untersuchung angeordnet, um das ausschließen zu können. Manchmal vermischen sich dann Realität und Vorstellung...

Antwort von Mucker,

Es kann stimmen - oder auch nicht.

Da sie viel lügt, könnte sie sich das ausgedacht oder irgendwo gelesen haben - es kann aber auch sein, dass ein Arzt diese Diagnose gestellt hat..

Schwierige Freundschaft!

Alles Gute!

Antwort von Schokolinda,

na ja, was hat es denn für konsequenzen, wenn du ihr glaubst oder ihr nicht glaubst bzw. was hätte das für auswirkungen auf dein verhalten und eure beziehung? willst du sie konfrontieren, wenn du ihr nicht glaubst, oder willst du sie einfach ein bißchen bedauern in der annahme, dass sie einfach ein bisschen aufmerksamkeit braucht?

Antwort von botanicus,

Wie soll jemand in einem Fragenforum das beurteilen? 

Antwort von kiss4roses,

Ich würde sie jetzt mal beobachten. Wenn Dir die nächsten Tage weiter an ihr nichts auffällt, würde ich sie mal fragen, ob sie ihre Krankheit nicht irgendwie beeinflusst ? Damit wäre ja nicht zu spaßen, sie sollte im Krankenhaus sein. Wenn sie so krank ist, sind die Eltern dazu verpflichtet, den Sportlehrer bzw. überhaupt die Schule darüber zu informieren. Na, ich wäre da vorsichtig wie Du sagst. Sie will sich vielleicht interessant machen oder vorm Sport drücken. Aber mit solchen Dingen macht man keine Witze  !  Also wäge ab, wie Du Dich verhalten möchtest. Fühl ihr mal vorsichtig auf'n Zahn. Ich sage vorsichtig, falls doch was dran ist.

Antwort von LaylanaQueen,

wenn sie viel zu oft lügt kann man ihr nicht wirklich glauben. aber man kann es vllt. auch merken ob sie das macht weil sie keín bock auf sport hat ( mag sie denn den sportunterricht?). aber ich würde es ihr nicht sagen dass du es ihr vielleicht gar nicht glaubst und dann weiter herausfinden ob sie lügt oder ob ihre lügen "gut" gelogen sind.

Antwort von juwel,

Wer einmal lügt d. glaubt man nicht, auch wenn er die Wahrheit spricht. Keine Ahnung, ob du ihr das glauben kannst. Menschen, die mich mit so was belügen würden, die würde ich abservieren. Damit macht man keine Späße.(ist meine Meinung). Generell würde ich niemanden Freundin nennen, die mich dauernd belügt.

Antwort von MuQKQ,

Woher bitte sollen wir wissen ob es wirklich stimmt? Des ist ja noch schlimmer als die Sebastian Wurst Frage -.-

Antwort von Kellerassel,

Was heißt glauben, hat sie oder hat sie nicht. Du kannst dich doch sicher schlau machen, falls es dich interessiert.

Antwort von mineiro,

Unsinn!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community