Frage von eskimox3, 41

soll ich meinen ganzen mut zusammennehmen und die person ins vertrauen ziehen?

Ich bin 16 und habe das Gefühl komplett mit allen alleine zu sein. Zuhause kriege ich nicht mal ein nettes Wort oder den Rückhalt den ich mir wünsche. Meine Eltern können mir keine Liebe zeigen und haben mich noch nie richtig in den Arm genommen. Bei mir zuhause passieren total krasse Sachen,die mich belasten z.B.: werde ich mit einem Messer bedroht oder letztens war mein Vater total nachts betrunken und ist mit dem Kopf gegen die Heizung geknallt und die Situation ist total ausgeartet . Mein Geschwister sind psychisch krank und meine Eltern schreien aus Überforderung rum. Meine Eltern haben zu mir gesagt dass sie mich hassen. Gegenüber meinem Bruder zeigen sie Körperkontakt. Mein Bruder belästigt mich s**uell jeden Tag und zeigt mir sein Teil. Selbst wenn ich mich wehre macht er es. Zuhause kriegt man von allen Seiten nur Vorwürfe und Beleidigungen und Erniedrigungen zu hören. In der Schule bin ich auch alleine. Und habe keine Freunde in der Klasse. Man versucht mitzureden und auf das Gesagte nicht eingegangen. Ich war schon immer ein Außenseiter und bin es immer noch. Jeder hat mindestens einen aber ich stehe immer alleine da. Ich versuche zu allen höflich und hilfsbereit und letzendlich wird man dafür wie der letzte Abschaum behandelt. Ich fühle mich in der Klasse total alleine. Privat habe ich auch nicht wirklich freunde. Ich tue jeden Tag so als ob es mir gut geht. Letzendlich gehts mir nicht gut und ich friss alles in mich rein weil ich keine Vertrauensperson habe. Wenn ich eine einzige wahre freundin hätte dann wär alles in ordnung. Ich kann langsam nicht mehr. Ich wünsche mir nichts sehnlicheres als eine vertrauensperson. Ich war bei einem Training zu gucken und hab bisschen mitgemacht.Jedenfalls wurde ich von den anderen nicht mal selbst angesprochen und musste die ganze Zeit die fragen stellen. Die haben nicht einmal beim Antworten in mein Gesicht geguckt und beim Spielen fühlte ich mich total unwohl -.- mein Vater hat mich nur ausgelacht und mein Bruder beleidigt mich das ist alles so megaunfair. ich weiß dass ich mich jemanden anvertrauen muss und das ganze nicht mehr so weitergehen. jedenfalls kommt mir immer mehr der gedanke mich einer lehrkraft anzuvertrauen,die in der vergangenheit sehr geholfen hat und mir vor kurzen gesagt wenn was ist,kann man zu ihr kommen. einerseits wünsche ich mir zurzeit einfach jemanden,den ich mich anvertrauen kann und der mir vielleicht hilft. anderseits will ich nicht,dass diese lehrerin die story zu sehr zu herzen nimmt und ich habe angst vor den auswirkungen was das mit sich hätte wenn ich mein langes schweigen bringen würde. dann jeder weiß,was bei dir los ist und dannd das getuschel los geht weiß ich nicht ob ich das aushalten würde. jedenfalls verhält sich die person auch gegenüber mir nicht fair und geht mich ohne grund und dann komme ich ins zweifeln ob ich mich dieser lehrerin anvertrauen kann oder nicht.

Antwort
von pauka, 10

ich fände es mutig von dir die lehrerin anzusprechen und sich ihr anzuvertrauen! Mach es einfach, ich bin sicher es wird dir helfen, am besten eine vertrauesnlehrerin oder so!

Antwort
von Hannibunnyy, 41

Oh Gott das klingt ja alles total schrecklich.. ._.

Auf alle Fälle solltest du dich jemandem anvertrauen und die Lehrerin darf es auch nicht weiter sagen. In deinem Leben muss sich unbedingt was ändern und dafür brauchst du wahrscheinlich Hilfe.. Nur als Anregung: Nimm mal per Video auf, was bei dir so Zuhause abgeht. Dann gehst du 1x zur Sprechstunde im Jugendamt und wirst da fast sofort rausgeholt...

Es gibt auch "Anstalten" zu denen du kostenlos gehen kannst und dich dann Sozialpädagogen o.Ä. behandeln. Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber du kannst ja mal nach "Kinder- und Jugendpsychatrischer Dienst" in deiner Nähe googlen. 

Auf alle Fälle ganz viel Glück dir! ♥


EDIT: Denk dran, du musst mit deinen Problemen nicht alleine fertig werden. Es ist wirklich entlastend (und überhaupt nicht schlimm) sie mit jemandem zu teilen!

Kommentar von eskimox3 ,

Danke das ist lieb von dir :) Danke für den Tipp :)

Kommentar von HeroBrain112 ,

Jugendamt nimmt nur die Eltern weg und steckt sie in ein Jugendheim wo sie dann leben muss 

Kommentar von Hannibunnyy ,

Jugendheim.. Was für ein Wort. Sie kann auch in eine WG mit anderen Jugendlichen kommen und wenn sie über 16 ist, dann kann sie sogar ihre eigene kleine Wohnung bekommen. Und ein Betreuer wird sie ganz oft besuchen und sich um sie kümmern. :)

Antwort
von Ellen9, 12

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten