Soll ich meinen Eltern erzählen das ich mit 9 Jahren vergewaltigt wurde?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey 

Ich war mal in einer sehr ähnlichen situation. Wurde auch missbraucht als kind und die psychischen probleme wurden als ich so alt war wie du sehr extrem. Ich würde aufjedenfall mit den eltern sprechen, auch wenn ich weiß wie viel Überwindung es kostet, aber die psychatrie hat mir persönlich sehr geholfen und ich glaub deine eltern verstehen es mit sicherheit. Du kannst auch alles aufschreiben wenn du es nicht schaffst drüber zu reden und ihnen des dann geben.

Wenn du mit jemandem drüber reden willst kannst du gern auch nochmal privat mit mir schreiben. Ich freue mich wenn ich dir helfen kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann gut verstehen, dass vor dem Hintergrund der letzten Wochen und den geführten Diskussionen dein Trauma zurückgekehrt ist und sich nicht mehr verdrängen lässt, aber du kannst dieses Ereignis auch als Chance begreifen dich davon zu lösen.

Ob du es deinen Eltern erzählst oder zunächst einmal eine Therapie aufsuchst, ist deine Entscheidung, doch sei mutig und tu es. Mit den modernen Mitteln der Traumatherapie wie EMRD (wobei die Rem-Schlafphase durch Bilaterale Stimulation der beiden Gehirnhälften simuliert wird) oder z.B. den Brainspotting, kann man ganz stabile resultate erzielen und zudem durch ein Therapiekonzept wege finden Rückfälle in das Trauma zu vermeiden.

Man kann Wingwave Methoden erlernen um sich selbst in einem Panikzustand zu beruhigen und auch langfristig den Stress runterzufahren. Zusätzlich kann man noch ein Kampfsportangebot wahrnehmen um Langfristig der Charakter zu stärken, wobei ich darauf achten würde, dass es sich um einen Frauenkurs handelt.

Psychologen haben mittlere bis lange Wartezeiten, deshalb wären in deinem Fall vielleicht eine psychologische Ambulanz, ein Angebot einer Frauenschutzorganisation und in ganz dringenden Fällen die Einweisung - doch es lässt sich auch ohne auskommen.

Jugendberatungsstellen haben in der Regel auch Expertinnen die sich mit der Betreuung von Opfer sexueller Gewalt auskennen und dich ersteinmal unterstützend begleiten können. Die Jugendberatungsstellen haben auch in der Regel sofort Termine und es ist auch häufig möglich einfach vorbei zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Verhältnis stand und steht (!) der zu dir? Und vor allem, wie alt war er damals? Das wäre schon beides wichtig, denn eine Vergewaltigung ist schon was handfestes und auch nach 6 Jahren sollte man noch die Polizei einschalten, allein schon um dem prinzipiell entgegenzuwirken, denn nur wenn auch wirklich jedes derartige Ereignis zur Anzeige gebracht wird, geht sowas auch zahlenmäßig zurück. Für eine Anzeige sollte man das detailliert und konkret schildern können, sonst wird es keinen Tatverdacht geben.

Hohe Dunkelziffern bei Sexualverbrechen gibt es nur, weil es Leute in sich hinein fressen, anstatt sofort zur Polizei zu gehen. Auch wenn du mit der Sache persönlich (logischerweise) nicht zurecht kommst, wenn du nie Anzeige erstattest, dann erscheint es für den Täter so, als ob du dir das einfach gefallen lässt. Für ihn hat es ja so keine negativen Folgen - und dann macht er es vielleicht sogar wieder. Selbst wenn sich das schlussendlich nicht klären ließe, auf jeden Fall solltest du von deinem Recht Gebrauch machen und festhalten lassen, dass du sowas nicht mit dir machen lässt. Wenn du also wirklich vergewaltigt wurdest, bring das auch zur Anzeige. Das sind schlimme Dinge und wenn du mit sowas um dich wirfst, dann ist das "hoffentlich" auch ernst, das setze ich jetzt einfach mal voraus.

Rede auf jeden Fall mit deinen Eltern, wenn du an Suizid denkst, ist professionelle Hilfe auch ganz richtig, aber du darfst trotzdem nicht vergessen, zur Polizei zu gehen. Da geht es auch gar nicht um "Erfolge", das darf einfach nicht toleriert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja erzähls denen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, erzähle es ihnen oder geh zum Psychologen und erzähle es ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähle es Ihnen

Und bitte um Hilfe und geh zum Psycho das hilft geh ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nie zu spät um damit zu deinen Eltern zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Einfach nur ja!

Erzähle es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, tu das. Und kümmere dich um professionelle Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Silvester warst Du ja noch ganz fröhlich drauf und wolltest feiern und Anfang des Monats hattest Du noch ein  Date mit Deinem neuen Schwarm.

Da nehme ich Dir jetzt Dein wochenlanges Leiden nicht so richtig ab, sorry. Willst Du Dich vielleicht an jemandem rächen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?