Frage von Tamaram90, 57

Soll ich meinem Freund die Wahrheit sagen?

Mein Freund und ich sind jetzt zum 3. oder 4. Mal zusammen und es ist so überraschend perfekt, so schön hätte ich es mir nicht vorstellen können. Wir waren schon ein paar mal zusammen und es war ein ewiges hin und her. Er hatte Drogenprobleme und Depressionen und hat das immer an mir ausgelassen. Er hat mich aus seiner Wohnung geschmissen und somit war es immer wieder vorbei. Immer und immer wieder hat es mir mein Herz unendlich gebrochen und ich leidete sehr darunter! Ich wollte/will keinen anderen! Das ganze ging über zweieinhalb Jahre! Vor ca 1 1/2 Jahren habe ich mit einem seiner besten Freund sehr sehr viel geschrieben, der sich letztendlich in mich verkuckt hat. Ich hab zwei Mal mit Ihm gekuschelt, bin auch einmal nach einer Party zu ihm und hab in seinem Bett mit ihm gekuschelt - es ist nie etwas gelaufen! Ich hab ihm immer gesagt dass nicht Ihn liebe sondern "meinen jetzigen Freund" - er hat natürlich mit Freunden darüber gesprochen, nicht so wie ich, ich hab darüber nie zu jemanden etwas gesagt. Ich weiß ganz ehrlich nicht warum ich das getan habe und ausgerechnet ein Freund meines jetzigen Freundes. Jetzt nach eineinhalb Jahren plagt mich auf einmal das Gewissen sehr stark, ich weiß nicht warum, vll weil es dieses mal perfekt läuft und ich ihn niemals verlieren möchte und mir Kinder und eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstellen kann - es ist wunderschön und er geht so liebevoll mit mir um. Was soll ich machen? Ich habe Angst dass er es irgendwann von jemanden erfährt und er sich belogen und betrogen vorkommt von mir und sich trennt, da er ein sehr sehr emotionaler Mensch ist und schon mal von seiner Ex-Freundin betrogen wurde - die Wahrheit ist das A und O für ihn. Ich hätte einfach so Angst dass er mich verlässt wenn ich ihm das sage weil ich ihm belogen habe und er wäre so unendlich enttäuscht von mir, er würde daran wahrscheinlich kaputt gehn. Was soll ich machen? Mein schlechtes Gewissen plagt mich? Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, ich hab ihm ja auch so oft verziehen, dass er immer wieder plötzlich Schluss gemacht hat und mir damit unendlich weh getan hat? Bitte einfach um Rat - vielen Dank schon mal!

Antwort
von Rocker73, 57

Hallo, dein Freund hat dir oft wehgetan und dich enttäuscht, aber: Du kannst nicht deine Fehler mit den Fehlern deines Freundes entschuldigen. Klar, er hat Mist gebaut, noch größeren als du, aber das soll keine "Ausrede" sein für dich. Du fragst dich ob du ihm etwas sagen sollst was vor 1 1/2 Jahren passiert ist, diese Frage kann ich leider nicht mit ja oder nein beantworten, du musst entscheiden ob du ihm die Warheit sagst oder nicht, für dich scheint es nicht so von Bedeutung gewesen sein und eure Beziehung läuft gerade gut, aber eine Sache muss ich dich fragen: Findest du nicht das eine Person ,mit der du sogar Kinder haben möchtest, die Warheit verdient hat? Da gibt es aber auch noch die andere Seite, nämlich das etwas, naja, sagen wir mal unwichtiges, oft mehr zerstören kann als das es helfen kann wenn es der Andere erfährt. Das sind die Beiden Argumente, du musst dich entscheiden ob du es ihm sagst! :)

LG

Antwort
von Morocco10, 38

Hallo... Das scheint dich sehr mitzunehmen und alleine schon aus diesem Grund würde ich es deinem Freund sagen. Denn wenn du das nicht tust, wirst du's wahrscheinlich immer im Hinterkopf haben. Zudem hast du ja geschrieben das Ehrlichkeit für ihn das A und O ist. Und wenn er sich dann hintergangen fühlt, dann könnte das wirklich kein schönes Ende nehmen. Ich lege dir wirklich ans Herz es ihm zu sagen, denn es ist ja jetzt auch schon längere Zeit her. Ich denke nicht, dass er Schluss macht, wenn du es ihm jetzt sagst, denn so wie du es beschreibst liebt er dich wirklich, da er sich ja sehr lieb um dich kümmert. Worauf du aber aufpassen solltest ist dein letzter Satz in der Frage. Ich weiß, sowas passiert automatisch - man vergleicht eigene Fehler mit den Fehlern der anderen Person, aber das ist in dem Fall kontraproduktiv, da er sich dann angegriffen fühlen könnte.. Und in dem Fall wollt ihr ja klären, was damals passiert ist. Es ist immer blöd es von einer dritten Person zu hören und außerdem lief da ja damals nichts. Wenn du es ihm sagst beweist du ihm also, dass er dir vertrauen kann, da du dich ihm anvertraust. Zudem merkt er, dass du direkt einen ehrlichen Versuch starten willst. Ich lege dir wirklich ans Herz es ihm zu sagen, auch wenn es vielleicht schwerfällt. Viel Glück euch beiden und liebe Grüße, Morocco10

Antwort
von Schwoaze, 43

Du sitzt auf einem Pulverfaß. Nicht gut, auf das Schweigen von anderen angewiesen zu sein. Schwer, hier Rat zu geben. Er ist sowieso schon ein gebranntes Kind. Der wird Dir doch nie glauben, daß Du mit dem andern nix gehabt hast.... außer: sein Freund würde es bestätigen...

Antwort
von CocoClaire, 44

Sag ihm lieber direkt die Wahrheit! Es kommt sowieso früher oder später immer alles raus... Und dann ist es 100 mal schlimmer als wenn du es ihm direkt selbst erzählst

Außerdem wenn du sagst es sei nichts gelaufen ist es halb so schlimm... Erzählst du es ihm nicht und er findet es durch jemand anderen raus denkt er sicher es hätte seine Gründe dass du es verheimlicht hast.. 

Antwort
von Sunshine180500, 37

Immer die Wahrheit sagen ..!
Keine Lügen sag ich nur ..!
Man darf auf kein Fall eine Beziehung auf lügen aufbauen ..!
Egal wie schwer die Wahrheit ist ..!

Antwort
von EsaSch46, 32

Wenn dich schonmal dein Gewissen so plagt, dann solltest du ihm die Wahrheit sagen! Dann geht es dir bestimmt besser und auch er wird es verstehen. (Auch wenn er es nicht sofort versteht)

Aber denk daran: Ehrlichkeit wehrt am längsten :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community