Frage von PolizeiGeplagta, 147

Soll ich meinem Anwalt die Wahrheit sagen das ich es getan habe oder nicht?

Und zwar habe ich jemand beleidigt und derjenige hat mich angezeigt ich habe auch schon einen guten anwalt zur hand, nur leider weiß ich nicht ob er 1. meinen Fall sauber bearbeiten wird und 2. weil er sonst mörder und Diebe usw vertreten hat

Er vertritt auch Leute die mit Drogen dealen aber bei mir ist es ja nur eine Lappalie aber ich habe trotzdem die Anzeige hier, er hat sogar schon Mörder vertreten und der staatsanwalt wollte 10 jahre haft für den mörder und er konnte 4 jahre raushandeln.

Er ist ein Star anwalt und hat schon viele prominente vertreten nur leider ist mein Fall ja ein richtiger Witz... Aber ich habe oft gelesen das er alles dafür tut das die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen einstellt, und das würde ich gerne wollen. Er lässt es nicht zu einer Gerichtsverhandlung kommen und soll der beste sein. Ich glaube sogar das er über Leichen geht, weil er ja sogar eine vertreten hat die jemand wirklich umgebracht hat und diese konnte er mit 8 monate auf Bewährung raushauen

Jetzt frage ich mich ob ich zu ihm ehrlich sein soll und zugeben soll das ich es gewesen bin oder sollte ich ihm sagen das es vllt ein anderer war?

Antwort
von kami1a, 87

Hallo! Du solltest in umfassend und richtig informieren. Nur dann kann ein Anwalt auch auf alles reagieren was vielleicht überraschend von der Gegenseite kommt.

Alles Gute.

Antwort
von Erklaerbaer17, 89

Er kann nur dir helfen wenn er die wirkliche Wahrheit kennt.

Weis er es zum Beispiel nicht, und die Gegenseite kommt bei einer eventuellen Gerichtsverhandlung mit unwiderlegbaren Fakten die gegen dich Sprechen, aber dein Anwalt nicht kennt weil du es ihm nicht gesagt hast. Kann er dir nicht helfen, und oft will er es dann auch nicht mehr wirklich weil du zu ihm eh kein Vertrauen hast.

Dein Anwalt kann dir auch dann viel besser sagen was du vor Gericht sagen darfst und nicht. Und wie du dich am besten verhältst. Wiederum kann er seine eigene Strategie viel besser zu recht legen wie er dich Verteidigt.

Übrigens dem Angeklagten kann man nicht dafür belangen wenn er vor Gericht lügt. Es liegt dem Richter ihn beim eventuellen Lügen zu überführen. 

Antwort
von xRobsnx, 80

Immer die Wahrheit sagen. Er hat Schweigepflicht und dadurch kann er seinen Job verlieren wenn er sie bricht. Aber da er ein guter Anwalt ist wird er es nicht machen und dich bestmöglich vertreten.

Antwort
von chrismo1904, 49

Ein Anwalt kann nur wirklich helfen, wenn er die Wahrheit kennt. Aber ich frage mich, womit du diesen Star-Anwal, den du an der Hand haben willst, bezahlen willst? ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten