Soll ich meine Wohnung mit 28 Jahren aufgeben und zu meiner Mutter ziehen um mit dem Reisen zu beginnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es zeitlich begrenzt wäre und du dich mit deiner Mutter verstehst, würde ich es schon in Betracht ziehen.

Allerdings würde ich ein paar Sachen bedenken:

1. Geld. Du sparst eine Menge; kann deine Mutter davon etwas abbekommen? Vielleicht nicht jeden Monat, aber alle paar Monate eine größere Summe?

2. Verhältnis zu deiner Mutter: Sie ist krank. Wie geht es ihr, wenn du einziehst, dann für 4 bis 6 Wochen weg bist und nach Jahren wieder ausziehst? Ist sie dann vielleicht sehr einsam, weil sie sich an Gesellschaft gewöhnt hatte? Immerhin bist du evtl. aus ihrer Sicht "gerade erst" ausgezogen! So eine Trennung ist für viele Eltern schwer; jetzt stellst du ihr in Aussicht, das ganze zu wiederholen: Sie gewöhnt sich erst an deine ständige Anwesenheit und ggf. Hilfe im Haushalt und mit der Krankheit etc. und dann entziehst du ihr das wieder.

3. Möbel: Sicher kannst du nicht all deine Möbel/ Sachen in ein ehemaliges Kinderzimmer mitnehmen. Bereust du es evtl. später, Sachen zurückgelassen zu haben, an denen dein Herz doch hing?

4. Sozialkontakte: Du würdest dich vermutlich mit Freunden vor allem außerhalb oder bei ihnen treffen. Neue Freunde könnten etwas pikiert sein, dass du "noch bei Muttern" wohnst. Kommst du damit zurecht?

5. Kann du das durchhalten (arbeiten und sparen)?

6. Wie sieht es mit Erholung und Privatsphäre aus? Nicht, dass deine Mutter am Ende begeistert jeden Sonntag etwas mit dir unternehmen will, du aber andere Pläne zur Erholung hast!

Ansonsten: Mache es!

Alternative wäre natürlich, das Geld vom Nebenjob zu sparen, bis es reicht. Dann könntest zu zwar seltener, aber immer noch einmal im Jahr oder alle zwei Jahre (je nachdem, wie lange und wohin) wegfahren und deine Wohnung weiterhin mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einmal darüber nachdenken, die Wohnung zur Untermiete anzubieten. Du müsstest natürlich den Vermieter fragen, ob es ihm recht ist. Und du müsstest dir überlegen, wie lange du die Wohnung anbietest. Ein halbes Jahr? Ein Jahr?

Beachte unbedingt auch das neue Gesetz zur Zweckentfremdung von Wohnraum. Kurz gesagt: Du darfst in Berlin, Hamburg, München deine Wohnung nicht kurzfristig vermieten, z.B. tageweise an Touristen. Ab wann es aufhört, kurzfristig zu sein, weiß ich nicht. Das müsstest du selber googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich an deiner stelle würde mir erstmal einen neuen Partner suchen, eine Unabhängigkeit gibt man nicht so schnell auf.  Da eltern immer das ist die natur einem oft noch als "kleinen buben" sehen.

warum den keine last minute reise ? oder mal mit dem wochenende nach Italien mit dem auto. Kurztripps sind auch mal schön , ausserdem ist man von berlin relativ schnell auch mal in polen / ostsee und wo anders.

lieber hier etwas einschränken als bei den eltern wieder zu versauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir ein Leben aufgebaut, finde ich toll. Wenn du und deine Mutter kein Problem haben zusammen zu wohnen finde ich das es nicht schlimm ist, macht dir nicht Gedanken über einen Partner der nicht existiert... Wenn du eine Beziehung hast und es ernst wird könnt ihr ja zusammen ziehen usw...  Der Wunsch  mit dem Reisen kann auch mal in Erfüllung gehen. Mache es bevor du verheiratet bist und kinder hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nicht alles im Leben haben. Das geht dir wie den meisten anderen Menschen so. Wenn du mit 28 noch nicht so viel von der Welt gesehen hast, ist das normal. Im Urlaub, auch nicht in 4 bis 6 Wochen, lernt man andere Länder, Kulturen und Menschen nicht wirklich, sondern allerhöchstens sehr oberflächlich kennen, wenn überhaupt.

Du mußt in der Tat deine Priorität abwägen: Oberflächliches Kennenlernen eines anderen Landes oder Selbständigkeit (eigene Wohnung).

Vergiss nicht, dass es in Deutschland auch schöne und sehenswerte Urlaubsorte gibt, die du erkunden kannst. Sein eigenes Land intensiv kennenzulernen, hat auch seinen Reiz!

Vielleicht liegt dein Kompromiss darin, deine Eigenständigkeit mit deiner eigenen Wohnung aufrecht zu erhalten und den Urlaub in Deutschland zu verbringen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lohnt sich immer auf ein besonderes Ziel hinzuarbeiten. Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, dann verwirkliche Deinen Traum! Viel Glück und gute Reise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung