Frage von xRayler, 39

Soll ich meine Schule wechseln und wiederholen?

Hey Leute,

in letzter Zeit sehe ich immer vor die Schule zu wechseln. Der Grund dafür ist, dass ich in der Oberstufe (S1) schlecht abgeschnitten habe. Zurzeit besuche ich die 11. Klasse eines Gymnasiums in Hamburg mit einem Notendurchsnitt von 3.1 und im 2. Halbjahr, in welchen ich mich gerade befinde, haben sich meine Noten schon ein bisschen verbessert. (Mein Schulweg beträgt 45 min.). Dennoch habe ich das Bedürfnis, die Schule zu wechseln. 20. min von mir entfernt ist ein anderes Gymnasium wo ich auch gute Freunde habe und mein bester Freund will zsm. mit mir auch zu der Schule wechseln. Das Gymnasium in dem ich wechseln will, hat auch noch ein lukratives Profil, dass wichtig für meinen Berufszweig ist. Mein Ziel ist es, ein Abitur von 2.4 - 2.7 zu schaffen und wollte fragen, ob ich es schaffen könnte mit diesen Noten:

  • Deutsch (eA): 7 Punkte
  • Mathematik (eA): 3 Punkte
  • English (eA): 8 Punkte
  • Kunst: 7 Punkte
  • Chor: 10 Punkte
  • PGW: 9 Punkte
  • Geschichte: 6 Punkte
  • Philosophie: 9 Punkte
  • Psychologie: 6 Punkte
  • Physik (eA): 6 Punkte
  • Technik: 7 Punkte
  • Sport: 12 Punkte
  • Seminar: 11 Punkte

Wenn dies der Fall ist, dass ich mein Abitur von 2.4 schaffe, dann wechsel ich wahrscheinlich nicht die Schule, würde aber auf ein Neustart sehr erfreut sein.

Könnte mir Jemand sagen was für ein Abitur Notendurchscnitt ich bekommen könnte/würde mit so welchen Noten? Oder könnte es mir Jemand erklären, wie der Notendurchschnitt zustande kommt? Sollte ich die Schule wechseln?

Ich würde mich auf hilfreiche antworten sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen Euer Rayler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community