Frage von JohnGotti1999, 79

Soll ich meine Freiwillige/Offene Behandlung wegen einer Sozialphobie abbrechen?

Hallo erstmal. Ich bin seit 1 Tag in der Klinik und ich wurde beurlaubt um es mir genau zu überlegen. Es gibt leider zu viele Sachen und regeln die mich stören. Wie z.b. das ich kaum noch mein Handy benutzen kann(nur wenn ich rausgeh). Ich habe keine Lust und fühl mich dort wie in ein Gefängnis. Weil ich nix darf. Oben im Zimmer kann ich nix machen. Ich bin 16 und fühl mich dort wie ein 5 Jähriger. Ich hab die Schnauze voll von diesen Dreisten Regeln. Was ratet ihr mir? Ich hab lange auf diesen Termin gewartet, aber ich will es versuchen auf meinen eigenen Fußstapfen Sachen wie z.b. Schule zu erledigen. Ohne mein Handy halte ich es nicht aus dort. Ich bin traurig. Traurig auch das es so weit gekommen ist. Ich fühl mich total unwohl. Ich könnte heulen wenn ich nicht bei Hotel Mama schlafe. Es ist einfach schlecht. Leute die nicht in einer Psychiatrie waren, sollten bitte nicht antworten.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Youareme, 22

Ich verstehe, dass es dich stört, dass nicht alles wie im "Hotel Mama" ist. Ich bin momentan auch in einer offenen Psychiatrie, obwohl ich wie eine erwachse behandelt werde, was ich auf dem Papier bin. Aber du wirst es auch schaffen ohne Handy. Ich sage dir, dass die ersten 2-3 Wochen die schwierigsten sind während der Therapie, danach fängt es an anzuschlagen oder man ist therapieunfähig. Also so empfinde ich es, ich bin zwar nicht wegen Sozialphobie dort, aber ich kann dir sagen, wenn du dich mit ein paar aus der Klinik anfreundest wird dir alles leichter fallen. Ihr müsst ja nicht "BestFriends" werden, nur so dass du dich nicht allein fühlst. Ich verstehe wenn das mit der Sozialphobie nicht einfach ist, aber versuche dich mit jemandem zu verstehen. Ich wünsche dir sehr, dass du erfolgreich mit der Therapie bist.
Lg Youareme

Antwort
von kokomi, 32

halte es bitte aus, das wird noch gut, das handy ist nicht das leben! alles liebe und morgen lässt du dich mal auf die leute ein

Kommentar von JohnGotti1999 ,

Ich versuche es erstmal, ohne Unterbrechung 1-2 Wochen dort zu schlafen. Danach guck ich ob es mir Spaß macht oder ob sich was verbessert hat. Wenn das bei beiden Sachen nicht so ist, dann brech ich ab.

Antwort
von Fiddi, 8

konntest Du Dein Handy nicht verstecken so wie ich es Dir geraten habe?

Antwort
von Einselfzehn, 38

Wegen was bist du denn in der Klinik ?

Kommentar von JohnGotti1999 ,

wegen einer Sozialphobie? Das stand oben drauf

Kommentar von Einselfzehn ,

Sorry überlesen 😊
Ich würde dort bleiben...
War zwar nicht in einer Klinik aber damals in einem Heim wo auch strenge Regeln herrschten Handy 1 Stunde am Tag hat man nur bekommen .. Die erste Woche ist schwer du fühlst dich abgeschnitten von der Außenwelt aber glaub mir es wird immer besser . Die Klinik wird dir helfen und Handy ist nicht alles . Ich würde dir raten bleib mal eine Woche dort und versuche es wenn du es wirklich nicht kannst gehe wieder heim bringt ja dann alles nichts .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten