Soll ich meine Beziehung weiter führen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In dem fall kann ich dir nur sagen das du ihm die wahrheit sagen und dich Trennen den du hast ihn niemals wirklich geliebt und scheinst auch die bedeutung von liebe nicht zu kennen sonst währst du nie Fremdgegangen,würdest an deinen gefühlen zweifeln und ihn absichtlich belügen sowas tut niemand der aufrichtige Liebe empfindet daher hat deine beziehung auch keinen sinn mehr.

Eine weitere eingeschaft von liebe ist das sie nie schwinden kann das passiert nur bei anfangs gefühlen (Schwärmen,verknalltheit,verliebtheit),des weiteren wenn man sich Liebt kann man über alles zusammen reden und jedes problem klären den höhen und Tiefen gibt es in jeder Beziehung doch nur wenn beide sich aufrichtig lieben kann man zusammen alles klären,kompromisse schließen und so letzt endlich ein leben lang zusammen glücklich sein.

Wenn dich also schon solche kleinichkeiten so enorm stören das du dein glück verlierst und angeblich sogar deine Gefühle so das du ihn anfängst absichtlich zu belügen und Fremdzugehen was das größte aller no gos ist kann auch nie wirliche Liebe bei dir da gewesen sein vermutlich eher eine verliebtheit bei der du wie die meisten gewisse anzeichen zu arg überbewertet hattest und dadurch nie ernsthafte gefühle entstanden sondern sie mit der zeit durch gewisse ereignisse wieder sanken daher ist eine Trennung der einzig richtige weg.

Würde dir aber auch raten den Arbeitskolegen zu vergessen und den kontakt abzubrechen so das du nach der Trennung erstmal dich von den Thema Männer fernhältst längere zeit um erstmal wieder zu dir selbst zu finden und dein dadurch verändertes leben wieder ordnen kannst und die wahre freude am leben an sich wieder findest und spaß hast mit Freunden und einiges unternimmst den das ist erstmal das wichtigste bevor das andere thema wieder eine rolle spielen sollte sonst kommen nur weitere schwere fehler mit hinzu und sorgen letzt endlich eher für noch mehr leid,kummer und schmerz was es erstmal nicht wert sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wombat6
29.12.2015, 13:32

Ich habe hier nur ein teil dessen aufgeschrieben, was mir nicht passt. Denn sonst wäre der Text zu lange.

Und geliebt habe ich ihn am Anfang schon.

ich würde gerne mal wissen, warum immer die jenigen verurteilt werden, die fremd gehen. Vielleicht sollte man sich mal überlegen, warum dies passiert.

Und nur weil man fremd geht, heißt das nicht, dass man nicht fähig ist zu lieben, das sehe ich so.

Liebe kann auch langsam verschwinden. Sie hat man nicht für sich gepachtet.

Aber ich geb Dir recht in dem fall, dass ich erst mal für mich sein sollte. Denn mit Freunden hab ich schon lange nichts mehr gemacht, habe alles schleifen lassen.

1

Du willst Dich nicht wirklich trennen, das zeigt, dass die "Mängel", die Du an Deinem Freund aufzählst, nicht wirklich so gravierend sind, sondern nur als Ausreden dienen, Deine Affäre zu begründen. 

Natürlich ist eine Affäre aufregend, alles passiert von selbst, die Schmetterlinge sind wieder da, das liegt allerdings nicht an dem neuen Mann, sondern an der Situation selbst. Der Sex ist auch besser, denn nicht nur er, sondern auch Du gibst Dir mehr Mühe. Bliebest Du bei ihm, dann wär die Verliebtheit irgendwann auch vorbei und Du stehst da, wo Du mit Deinem Freund jetzt stehst. Liebe ist nicht Verliebtheit, man muss sich immer wieder für sie entscheiden - trotz allem. Dass eine Beziehung gut bleibt, dafür muss man arbeiten - leider, es passiert nicht einfach so. Und der Weg ist natürlich nicht der einfache. 

Man kann sich immer wieder verlieben, und man kann nur mit einem in Beziehung sein. Dafür entscheidet man sich oder zieht Konsequenzen. Du rennst dem aufregenden Gefühl hinterher, das kannst Du immer wieder tun, und Dein Freund wird Dir fader und fader erscheinen, aber auch in ihn hast Du Dich mal verliebt - oder Du probierst es mit Liebe, Partnerschaft, Zweisamkeit.

LG und einen guten Rutsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wombat6
29.12.2015, 13:24

Mir geht es mit der Affaire gut, im Moment. ich weiß, dass auch dies irgendwann  verblasst.

Aber sie zeigt mir eben auch, das was nicht richtig ist. Ich fühl mich mit meinem Partner nicht wohl. Wäre es nur z.B. schlechter Sex, da könnte ich mit umgehen.

Oder wäre es nufr die Unordnung seiner seits, auch da könnten wir einen Weg finden.

Aber ich will ihn nicht u m mich haben, bin froh wenn er weg ist. Und das nicht, weil ich dann zu meiner Affaire möchte, nein. ich will alleine sein.

0

Eure Beziehung hat nur eine Chance! Wenn er sein Leben auf die Reihe bekommt. Ich hatte mal " genauso einen" Lebenspartner! Nichts hat der gebacken bekommen. Verlange doch von ihm, dass er sein Haus verkauft , völliger Unsinn, zwei Häuser zu haben. Dann ist er seine Schulden und seine Belastungen los. Er kann bei dir wohnen und folglich auch dort im Haushalt helfen und sich an den Kosten beteiligen. Aber Ansich ist solchen Männer nicht zu helfen, die bleiben so! Verlass ihn! Du bist auch zu stark für ihn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wombat6
29.12.2015, 13:20

Er will sein haus nicht verkaufen. Ist auch nicht so einfach, wegen der Gegend. Er will unbedingt noch das haben, was er damals bezahlt hat. Nur bekommt er dies halt nicht mehr, schon gar nicht, für diese Bruchbude.

Er sitzt da unten drin, ohne richtige Möbel, dafür aber zig Müllhaufen. Im Garten türmen sich die Hundehaufen, Müll wird gesammelt.

Er tut dies ja schon sein Leben lang so. Serlbst seine Eltern besuchen ihn dort nicht, weil es ihm schon irgendwie peinlich ist. Aber ändern tut er nichts.

Wenn er mir wieder mal erzählt, das er runter zu seinem haus fährt und dann sich vornimmt, z.B. die Treppe abzuschleifen, ist er uimmer ganz euforisch.

Wenn ich dann da hin komme, hat er alles andere gemacht, nur nicht die Treppe abgeschliffen.

Und so ist er auch bei mir.

das hat mich alles schon am Andfang unserer Beziehung gestört, aber ich hab es hin genommen.

Mittlerweile will ich das aber nicht mehr.

0
Kommentar von pinacolada42
29.12.2015, 16:44

Vermutlich hat er Depressionen . Vieles spricht dafür. Du dir selber einen Gefallen und schau dich nach jemanden anderes um!

1

Da hab ich nur einen Rat.Nenn es Kaltherzig oder sonstwas.Schafft die Hunde ab.Das gesparte Geld und die Zeit investiert Ihr gemeinsam in Aktivitäten am Haus.So könnt Ihr eine Lösung für das Problem finden und Land in Sicht wg.Steuerschulden kommen.Durch die gemeinsame Arbeit am Haus könnt Ihr vielleicht auch ganz frischen Wind in die Beziehung kriegen.Und wenn alles auf die Reihe gekommen ist,die Arbeitszeit normal,dann schafft Ihr Euch einen oder zwei Hunde an.Okay? Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wombat6
29.12.2015, 13:15

Hallo,

wir haben schon zusammen an dem Haus gearbeitet, ein Jahr lang. Doch dann fing es an mit seinen Schulden, seinem Haus, was er eh nicht halten kann, und seine Ex-Frau besteht nun auch auf ihr Teil des hauses. Und weil er nicht darauf verzichten will, muss er sie auch noch ausbezahlen.

Ich weiß nicht, warum er sich nicht von dem Haus trennen kann. Er hat noch 80.000 Euro Schulden darauf, die Bank hat eigentlich schon die Zwangsversteigerung einberufen. Aber nein, er bleibt immer noch da, baut da um, macht da irgendwas, aber alles nicht fertig.

Und meine Hunde schaff ich bestimmt nicht ab, das hat auch nichts mit unserer Beziehung zu tun. Das ist unsere einzigste Gemeinsamkeit.

1

Das geht nicht gut. Wenn du schon so über deinen 1. Freund denkst, währe es mehr als fair schluss zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?