Frage von Lollyyy98, 193

Soll ich meine Bankdaten ins Internet stellen?

Guten Abend liebe Community :) ich möchte mir etwas bei Amazon bestellen, muss aber dafür meine Bankdaten ins Netzt stellen! Ich habe irgendwie Angst dass die von Hackern missbraucht werden könnten...habt ihr Erfahrungen damit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maxmller99, 80

Wenn man sich das so überlegt, hast du schon recht, ich meine man braucht ja sozusagen nicht mal den Pin, wenn man ne EC-karte findet, kann man einfach die 2 nummern (IBan und BIC) abschreiben und schon fließt das Geld... Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du dir ja Gutscheine kaufen, habe ich bei iTunes auch immer gemacht, etwas umständlich aber sicherer geht es nicht und man hat einen besseren überblick über das was man ausgibt finde ich, wenn du dir dann bspw. nen 500€ gutschein im laden kaufst denkt man schon nochmal nach oha soviel Geld. Vielleicht hast du auch glück und es gibt diese aktionen 10% auf alle Gutscheine dann könntest du noch sparen


Kommentar von Lollyyy98 ,

Oh super darauf bin ich noch gar nicht gekommen!!! Danke🙏🏻🙏🏻

Kommentar von Candlejack ,

> kann man einfach die 2 nummern (IBan und BIC) abschreiben und schon fließt das Geld

Wer hat Dir denn diesen kolossalen Blödsinn erzählt ?

Und selbst wenn einer ne Lastschrift von meinem Konto ziehen sollte ohne Genehmigung, 6-8 Wochen Zeit zum jederzeit zurück buchen und fertig ist !

Kommentar von maxmller99 ,

also ich weiß nicht wie es bitte schön bei dir war, aber bei mir musste ich damals bei Amazon einfach nur Kontonummer und BLZ eingeben und wenn ich jetzt zufällig ne EC-Karte finde, dann steht das da, das war nicht so wie bei PayPal wo erst was überwiesen wird, ich konnte gleich bezahlen. Das gleiche gilt für die MasterCard, denn die Nummer die man meistens angeben muss stehen alle auf der Karte drauf... sicher würde ich das jetzt ja nicht gerade nennen und Blödsinn auch nicht, aber vielleicht habe ich ja auch nen Denkfehler, dann bin ich gerne offen... Und wenn ich mir das Geld zurück hole, sitzt ja der Händler immer noch auf den unbezahlten waren, ich meine Amazon wird ja nicht sagen (nur ein Beispiel) ok deine Karte wurde geklaut aber die Sachen im Wert von 20000€ die erlassen wir dir kein Ding (wobei ja wie gesagt die Karte nichtmal geklaut sein muss)

Antwort
von Lupulus, 64

"Ins Netz stellen" würde ich das nun wirklich nicht nennen...

Jedes Unternehmen, mit dem du schon mal Geschäfte per Lastschrift gemacht hast, kennt deine Bankverbindung. Und nein, die schreiben diese Daten nicht auf einen Post-It und kleben's an den Monitor. Sie speichern sie, digital, auf Festplatten in ihren Servern. Womöglich sogar auf fremden Servern, wenn sie Speicherplatz extern angemietet haben. Und diese Server sind nicht 100%ig gegen Angriffe gesichert, denn 100%ige Sicherheit gibt es nicht.

Und nun? Was kann man tun? Seine Kontoauszüge kontrollieren. Ganz einfach. Und wenn es nicht autorisierte Abbuchungen geben sollte, lässt man diese halt rückgängig machen.

Antwort
von DerDesasterman, 84

Ich mach das seit ca. 2 Jahren so bei Amazon, ich bestelle regelmäßig und hatte noch nie Probleme. Musst sie auch nur einmal eingeben und nur bei Bedarf ändern. Dann immer ein Mausclick und Ware ist bestellt, ich kann es eigentlich nur empfehlen... Aber wenn du nach der Sicherheit fragst. Was ist heutzutage schon 100%ig ?

Antwort
von superoma1, 49

Lollyyy98,

bei Amazon kannst du deine IBAN ruhig angeben. Das ist OK. 

Antwort
von PinguinPingi007, 33
  1. Man stellt keine Bankdaten ins Internet, wenn man bei Amazon bestellt.
  2. Bankdaten kannst du ins Internet stellen, wenn du dir eine eigene Website machst, dann kann ich dein Konto mit Lastschriften belasten.
  3. Amazon macht einmalig eine Lastschrift und Fertig
Antwort
von Margita1881, 22

Du scheinst insgesamt ängstlich zu sein, und das sind komischerweise immer Minderjährige, die sich im IT rumtummeln. Eigentlch müsste Amazon Angst haben.

bekomme ich mein HERBSTSCHARNIER und ich habe schon richtig Angst davor

Kommentar von Lollyyy98 ,

Haha sowas schreibe ich immer😄natürlich habe ich keine große Angst, das sagen viele😄

Antwort
von AlderMoo, 38

Deine Befürchtungen sind berechtigt. Auch amazon wurde schon gehackt. Dort gibt es ohnehin im Allgemeinen nichts, was nicht auch ein Geschäft in Deiner Nähe hat, zwar etwas teurer, aber dafür mit Service. Außerdem stärkst Du die Region, in der Du lebst und nicht irgendwelche Milliardäre in den USA.

Kommentar von Lollyyy98 ,

Ich würde auch niemals im Internet Klamotten bestellen aber eine wasserdichte Handyhülle bzw eine größere Auswahl konnte ich in der Stadt leider nicht finden :(

Antwort
von ninamann1, 57

Amazon braucht die Bankdaten , meine hat amazon seit 8 Jahren , Ebay hat sie seit 1996 und pay pal  seit 1999 . bis jetzt ist nichts  passiert , ich denke die Daten sind dort sicher und bleiben es auch

Antwort
von Rolf42, 43

Du stellst ja nicht deine Bankdaten für jeden einsehbar ins Internet sondern übermittelst sie über eine verschlüsselte Verbindung an einen bestimmten Empfänger. Das ist nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste.

Problematisch sind in diesem Zusammenhang eher Schadprogramme auf dem eigenen (!) Rechner, die die Daten schon bei der Eingabe abgreifen.

Da man unberechtigten Abbuchungen aber bei seiner Bank noch nach bis zu 13 (!) Monaten widersprechen kann, ist das aber praktisch auch kein Problem (solange man seine Kontobewegungen im Blick behält).

Antwort
von Branko1000, 49

Ein gewisses misstrauen spielt immer mit, aber du könntest auch mit Gutscheinen bezahlen, die du bei Tankstellen in vorhinein kaufst und dein Konto wie eine Prepaidkarte auflädst und dann damit zahlst.

Kommentar von Lollyyy98 ,

Danke darauf war ich noch gar nicht gekommen!😊Wenn ich beispielsweise noch ä 2,56€ auf dem Gutschein habe aber was für 6€ bestellen will, könnte ich dann mit Gutschein und Karte bezahlen um alles aufzubrauchen?

Kommentar von Branko1000 ,

Ja kannst du.

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 58

Zunächst mal musst du volljährig sein, um bei Amazon zu bestellen!

Amazon ist ab 18J, so steht's in den AGB!
Jeder Kunde muss bestätigen, dass sie/er die AGB, incl. Altersbeschränkung, akzeptiert.

Wenn du 18 bist, dann kannst du ein eigenes Amazon-Konto anlegen und bestellen.
Bislang ist noch kein Fall bekannt geworden, dass bei Amazon Bankdaten missbraucht wurden.

Kommentar von Lollyyy98 ,

Ich musste mein Geburtsdatum gar nicht angeben😁

Kommentar von Rubezahl2000 ,

In den Amazon AGB steht ganz deutlich, dass Amazon an 18J ist. Jeder Amazon-Kunde muss bestätigen, dass sie/er diese AGB, incl. Altersbeschränkung, akzeptiert. Wenn du die AGB bestätigst, aber trotzdem als Minderjährige bei Amazon bestellst, begehst du einen Verstoß gegen die AGB!

Kommentar von Lollyyy98 ,

Okay aber wer liest noch die AGB die ewig lang sind und der "gelesen Button" nur 1cm darunter liegt?😁...aber ich bin eh in 4 Monaten volljährig und fast alle meine minderjährigen Freunde haben dort ein Konto😌

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Ist natürlich deine Entscheidung, ob du die AGB liest oder "blind" akzeptierst.
Aber wenn du sie akzeptierst, dann übernimmst du die Verantwortung dafür, dass du den Inhalt zur Kenntnis genommen hast und dich an die Regeln hälst.
Wenn z.B. irgendwas schief läuft bei einer Bestellung und du Ansprüche stellen willst, hast du einen ganz schlechten Stand, wenn deine Bestellung mit einem Verstoß gegen die AGB verbunden ist.
Und grundsätzlich kann das "Geschäfte machen mit falschen Angaben" auch weitere, langfristige Konsequenzen haben, die Jugendliche natürlich nicht im Blick haben: Böse Einträge an Stellen, die einen lange verfolgen können, Stichworte: Bonität, Schufa, Führungszeugnis, ...
Das nur mal so als Anmerkung zum leichtfertigen Umgang mit den AGB.

Kommentar von Lollyyy98 ,

Also nein so paranoid bin ich dann auch wieder nicht...das mit den Bankdaten ist ja schon eine Sorge die niemand für nötig hält aber deine Sorgen...die übertreffen ja alles😂🙈

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Das ist nicht paranoid, sondern Realität ;-)
Schau dich hier im Forum mal um, was Minderjährige alles so anstellen bei Amazon-Bestellungen.
Leichtfertig bestellen, Konto nicht gedeckt, ruckzuck kommt von Amazon die gebührenpflichtige Mahnung, Inkasso, ... das ganze Programm mit allen Konsequenzen...

Antwort
von Annajuris, 30

Nee brauchst keine angst haben. Aber lieber guten anti virus software installieren davon. Meinem freund ist mal passiert dass er von einem russischen hacker angegriffen worden ist und das geld geklaut bei einer überweisung. Vorsicht

Antwort
von Butler8070, 42

Kein Problem, da sie da relativ sicher sind.

Antwort
von GottHardi, 52

Deine Bankdaten liegen verschlüsselt auf dem Amazon Server. Es ist quasi unmöglich für einen Außenstehenden darauf zu zugreifen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community