Frage von Apfelbaeumchen5, 121

Soll ich mein Praktikum abbrechen und mich umbringen?

Ich kann einfach nicht mehr, alle wollen mich loshaben. Das hat in der FOS angefangen, da wollte mich die eine lerherin unbedingt loshaben was sie auch geschafft hat, dann andere klasse im Technik zweig der fos, hatte keine freunde, nur schlechte noten, Lehrer haben sich immer gefragt was mit mir los wäre.

Dann jetzt im Praktikum will man mich auch loshaben, ich bin schon 3 mal umgekippt, weil mir so übel ist und schwindlig, ich könnte mich nach jedem essen übergeben, kippe dauernd um, was neu hinzugekommen ist dass davor mein genick sehr schmerzt und ich danach fast keine lust mehr krieg ( und mir will jeder verklickern dass es von der Psyche her kommt, was ich nicht glaube ). Die denken ich wäre überfordert. Aber die arbeit macht mir echt spaß aber jeder gibt mir das gefühl dass ich nichts kann.

In so einer Welt will ich sowieso nicht mehr leben, da diese welt einfach nur unfair und kriminell ist.

Soll ich also das Praktikum abbrechen und mich umbringen?

PS. ich wird eh nicht mehr auf der welt gebraucht, alle kommen auch ohne mich klar, alle wollen mich loshaben, kann ja eh rein gar nichts, hab kein Talent, hab auch kein zum reden mehr.

Support

Liebe/r Apfelbaeumchen5,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte zusätzlich mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Rexi2001, 48

Nicht umbringen!!! Es gibt sicherlich leute die dich wollen und brauchen. Gehe nicht davon aus dass alles schlecht bleibt. Im moment ist es vielleicht schlecht aber das heisst nicht automatisch dass es nicht besser wird. Jetzt kanns ja nur noch rauf gehen. Gehe zum arzt wegen deinem schwindelproblem. Er wird dir helfen.

Ja die welt ist unfair aber was würde es bringen wenn du dich deswegen umbringst? Versuche das beste draus zu machen. Du kannst entscheiden was du draus machst, du hast es in der hand. Verliere nicht den glauben an dich.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Ärzte wollen mir eben nicht helfen, ich war schon bei 2 ärzten bei dem einen heißt es soagr wenns nicht öfter auftritt ist es normal, ja toll wie oft soll ic hden nnoch umkippen? Solang bis ich wirklich mal tot umkippe?

Kommentar von Rexi2001 ,

Ich bin keine ärztin aber normla hört sich das jedenfalls nicht an.

Antwort
von Suboptimierer, 34

Bring dich nicht um. Das Leben geht weiter. Arbeit ist nicht alles. Das Leben, das nur aus Arbeit besteht, ist ein trauriges Leben, es sei denn, man gehört zu den wenigen Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben.

Lass dich psychologisch beraten!

Antwort
von Andrastor, 54

Anstatt dich umzubringen würde ich eher eine psychologische Untersuchung und eine Therapie empfehlen.

Selbstmord ist nie eine Lösung, vor allem da alle Probleme (meist sogar leicht) lösbar sind.

Wenn es dir nicht gefällt, brich das Praktikum ab, ist momentan wahrscheinlich klüger dich erstmal auf deine psychische Genesung zu konzentrieren.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Psychologen helfen mir auch nichts mehr, ich bin seit jahren in Behandlung aber brignt es was? nein weil ich einfach nicht mehr meine Probleme lösen kann selbst nicht mit hilfe.

Die arbeit macht mir ja spaß aber alle denken ich wäre überfordert da ich wie gesagt dauernd umkippe. Warum weiß ich auch nicht und Ärzte konnten ja auch nichts körperliches finden was ich aber nicht glaube.

Kommentar von Andrastor ,

Bist du bei Psychologen oder Therapeuten in Behandlung?

Eine Therapie macht nur Sinn wenn du auch mitarbeitest. Der Therapeut heilt dich nicht, er hilft dir den Weg zu deiner Heilung selbst zu finden, aber das erfordert sehr viel Arbeit von dir.

Wenn du dauernd umkippst, isst du genug? Schläfst du genug? Was haben die Ärzte schon alles getestet?

Derartige Symptome können durchaus auch psychosomatisch sein.

Wenn dir die Arbeit Spaß macht, ignorier was die anderen sagen und hab Spaß dort. Du brauchst die nicht um Spaß haben zu können.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Ja aber die hilft auch nicht weiter, da die imemr sagt ich solle meinen Traumberuf einfach vergessen und irgendwas einfachereres machen, die versteht mich einfach nicht.

ja ich esse genug, schlafe nur noch wenn ich daheim bin mindetsens 12-18 stunden am tag weil ich einfach mal so auch am tisch einschlafe, das kann doch nichts psychisches sein oder wenn man so viel schlafne muss?

Das Problem ist dass die Mitarbeiter den Chef da anlügen nur damit der mich rausschmeißt.

Kommentar von Andrastor ,

Was ist denn dein Traumberuf?

Wenn dich eine Therapeutin nicht versteht, dann sag ihr das direkt. Sag ihr wie du dich dabei fühlst wenn sie sowas zu dir sagt und wenn sie dann immer noch nicht auf dich eingeht, such dir eine andere.

Erzähl mal was du heute so alles gegessen hast und wie groß und schwer du bist.

Auch erhöhtes Schlafbedürfnis kann psychische Ursachen haben. Ich bin momentan leicht depressiv und könnte auch den ganzen Tag schlafen.

Das zusätzliche Insulin macht einfach müde.

Wenn die Mitarbeiter lügen, dann erzähle das dem Chef und erkläre ihm was los ist. Er wird dich vielleicht als Folge überwachen, aber so kannst du ihm zumindest zeigen dass du tust was du tun solltest.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Er war Krankenschwester eigentlich mal vor kurzem bis gestern, mir gibt ja jeder das gefühl dass ich das nicht kann, egal ob Ärzte oder die Mitarbeiter oder meine Psychologin oder Eltern.

Alle raten mir davon ab aber ich weiß einfach nicht was ich sonst tun kann an Ausbildung.

3 Brezen, 700 ml suppe und 3 teller lasgane bin also eltztes mal war ich 74 kg schwer also viel zu viel. auf 1,67m.

Welche Ausbildungen sind denn noch so änhlich wie Krankenschwestern wo man was mit kinder zu tun hat?

Kommentar von Andrastor ,

Nochmal, hast du eine Psychologin oder eine Therapeutin? Das ist wichtig, da die Psychologin "nur" eine Wissenschaftlerin ist, nicht aber eine "Heilerin".

Warum sagen sie dass du das nicht kannst? Was sind ihre Begründungen?

Essen tust du genug, das sieht gut aus. Hast du schonmal deinen Blutzucker messen lassen?

Ähnliche Ausbildungen sind zum Beispiel Pflegehelferin oder in Richtung Pädagogik: Solzialpädagogik, Kindergärtnerin, Erzieherin, pädagogische Assistentin, Lehrerin.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

weiß ich nicht wie die bezeiochnung des berufes ist aber sie darf Tabletten verschreiben das erste wort war Psycho das zweite teil im wort wie ßich nicht mehr.

Weil ich nunmal sehr schüchtern bin ( ist eine psychische Erkrankung ) ich kann neben nur sehr schwer auf menschen zugehen, ich mein mit Patienten komm ich klar im Praktikum aber mit den mitarbeiterinen nicht, das ist das Problem.

ja mein Blutzucker ist normal, Blutdruck normal, puls zu hoch (Ruhepuls liegt bei mir bei 100-120, warum weiß ich auch nicht )

Kommentar von Andrastor ,

Informier dich mal diesbezüglich, wenn du weißt wie sie heißt, google sie mal. Normale Therapeuten dürfen soweit ich weiß eigentlich keine Tabletten verschreiben..

Das Zugehen auf andere solltest du unbedingt lernen, du wirst in diesen Bereichen immer Kollegen haben, mit denen du umgehen musst.

Was sagt der Arzt zu diesem Puls?

Antwort
von oooojanaoooo, 36

Du denkst falsch. Warum probierst dus nicht mal so und sagst: dann bin ich halt ein einzelkämpfer und werds allen zeigen. Gib einfach nicht auf, selbst wenn nicht alles beim ersten Mal klappt. Reiß dich zusammen, ignorier die anderen und kümmer dich um dich und deine Interessen, änder alles was du ändern willst an deinem Leben, weil mit einem Plan macht das erstens sehr viel Spaß und zweitens: es funktioniert

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

ich kann nichts ändern, das hab ich schon so oft versucht, wenn ich ein Praktikum versuche werde ich dort nach spätestens 1 tag wieder rausggekelt, viele sagen von anfang an dass ich dies oder das nicht kann oder überfordert wäre. Alles was ich ausprobiere ist schrott.

Kommentar von oooojanaoooo ,

dann lass das mit den praktiken. das ist das ändern. such dir was, was perfekt zu dir passt, m ach ne pause und denk nach, schreib auf was du willst und ändern willst, wer du sein willst äußerlich und innerlich. ich hatte frueher auch starke depressionen hab mittlerweile meinen körper verändert, meine lernweisen und an meinen talenten gefeilt usw... alles ist da möglich, du musst dich nur selbst anpacken, weil nur du fuer dich verantwortlich bist

Antwort
von healey, 20

Weitermachen mit dem Praktikum und keinen Mist bauen ! Denke doch mal daran was Du deinen Angehörigen damit antust wenn Du dir da leben nimmst ! 

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

ich denke denen wird das völlig egal sein mich verstet eh keiner mehr.

Kommentar von Barbdoc ,

Nein, denen ist das nicht egal!

Antwort
von Goktan, 44

Wenn das jetzt kein spaß ist
1. Beende deine verdammte Schule
2. Geh zum Arzt und besorg dir einen Atest
3. Treiber Sport
4. Wechsel die schule oder du beißt die Zähne und ziehst das noch durch

Antwort
von nowka20, 6

--- lerne, daß es nicht immer um dich geht

--- lerne, dich in eine gruppe einzuordnen

--- lerne, daß selbstmord feigheit vor sich selber ist

--- lerne, deinen egoismus so zu zügeln, daß auch noch andere menschen mit ihren gefühlen an dich herankommen können

--- lerne, zu ertragen, wenn du dich ungerecht behandelt fühlst (es könnte doch sein, daß du dich irrst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten