Soll ich mein Kind in die Psychatrie einweisen lassen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Sammybien,

erstmal danke für Deine offenen Worte, aber bitte verstehe, dass selbst nach einem so ausführlichen Text keiner hier sagen kann, was das Beste für Deinen Sohn ist.

Ich würde allerdings dazu raten, vor einer Einweisung ein Gespräch mit der involvierten Psychologin zu führen. Schade, dass es erst am Donnerstag dazu kommen wird. Eine Lehrerin halte ich nicht für psychologisch kompetent genug, um ihrer Empfehlung zu folgen.

Wie verhält sich Dein Sohn zu Hause? Auch das ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage. Zur Schule kannst Du ihn in dieser Verfassung jedenfalls nicht schicken, aber das weißt Du wohl selbst.

Wenn er zu Hause eher unauffällig ist und Du bei ihm sein kannst bis Donnerstag, würde ich das Gespräch mit der Psychologin abwarten.

Alles Liebe und Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sammybien
05.09.2016, 16:11

Zuhause geht es es kommt auf dei Tagesform an es gibt tage wo es gut läuft und andere Tage wo es gar nicht geht dort hat er z.b einmal hat er mit ein Feuerzeug was er auf den Spielplatz gefunden hat was ich erst im nachhinnein rausgefunden habe in der nacht die Klopapierrolle angezündet habe es zum glück zeitig gerochen.Er schlägt den Hund. Zu seiner Schwester ist er immer lieb schlägt sie nicht oder so.Er kreischt und weint viel auch dann wenn mann ihn nur antickt oder nein sagt.

0

Würdest du deinen Sohn ins Krankenhaus einweisen Kassen, wenn er eine Gehirnerschütterung hatte würdest du dir den die selben Gedanken machen?

Eine psychische Krankheit ist nichts anderes.

Wenn du deinen Sohn einweisen lässt, dann öffnest du ihm die Möglichkeit für adäquate Hilfe.

Das ist etwas sehr gutes und keinesfalls eine Strafe oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bespricht dies mit der Psychologin. Denn ich denke, sie sieht am ehesten wie es euch als Eltern und deinem Sohn geht.

Denn dies ist eine heikle Angelegenheit und wir hier haben ja keinen direkten Einblick ins geschehen. 

Aber mal so salopp gesagt, würde ich abwarten und auf die Tagesklinik hoffen....kann die Psychologin dort nicht ein bisschen druck machen? 

PS: Und die Lehrerin kann husten was sie will! Hat aber nichts zu melden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrerin ist gar nicht fachlich qualifiziert, um zu beurteilen, welche Behandlung für Deinen Sohn die beste ist! Sie ist keine Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychatrie (und auch diese können sich mal irren). Das ist eine Beurteilung 'aus dem Bauch heraus', weil sie von dem Verhalten Deines Sohnes überfordert ist.

An Deiner Stelle würde ich mich auf jeden Fall auf das Urteil der behandelnden Therapeutin, Arzt/Ärztin und der Tagesklinik verlassen! Dein Sohn ist erst 8, dann verliert er schlimmstenfalls ein Schuljahr, alles nicht so schlimm. Hauptsache, er bekommt eine fachgerechte Behandlung, die ihm dauerhaft hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn der Rat der Psychologin? 

Wenn der Junge schon in Betreuung ist, sollte man den Rat der Psychologin nicht unberücksichtigt lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

O ist das eine traurige Geschichte! 

Darf ich dich zuerst mal fragen, was der Junge zu essen und zu trinken bekommt? Isst er regelmäßig - kochst du selbst oder gibts Fertiggerichte? Was hat ein Arzt dazu gesagt? Hat er dasThema Ritalin angesprochen?

Weißt du, es gibt Fälle, in denen so ein Kind mit anderer Ernährung und mit Vitamin B6 (einfach nur ein Vitamin, ja!) wieder völlig normal wird. Und wenn er so ausrastet - versuch ihm mal Vitamin C (zum Lutschen oder mit einer Brausetablette in Wasser) zu geben, und schau dir mal seine Reaktion an.

Es gibt Zusammenhänge, die z.B. in dem Buch von Herta Hafer 'Die heimliche Droge Nahrungsphosphat' beschrieben sind. Die Autorin ist Apothekerin und hat einen Sohn, der ähnlich wie dein Sohn reagierte, aber wieder ins Lot kam, wenn er manche Sachen nicht aß - oder gleich danach Vitamin C bekam. Diese Theorie wird natürlich auch angefeindet, aber da sie harmlos ist und trotzdem wirken kann, wäre sie einen Versuch wert. 
Natürlich geht es nicht, dass er sich so gefährlich für andere verhält, das stimmt schon. Aber wegsperren, das ist auch keine Lösung.

Ich wünsche dir viel Kraft und richtige Entscheidungen für deinen kleinen Jungen. Es tut mir so leid für ihn! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sammybien
05.09.2016, 15:59

Er ist Körperlich Gesund  waren ja auf anraten der Kinderärztin in der Uni für 2 Wochen wegen ADHS /ADS Test und andere Tests Bluttest usw.

Zum essen bekommt er nicht viel Süßkram auf anraten der Kinderärtzin nur eineKinderhand voll Gummibärchen oder 2 Schokoriegel .Es wird so gut wie immer frisch gekocht .Ab und an mal gibt es natürlich auch mal was von Mc oder BK. Er bekommt von mir Vitamintabletten also A-Z für Kinder.

Frisches Obst und Gemüse gibt es jeden Tag ob nun Gruke, Apfel ,Banane usw

Zu trinken gibt es überwiegend Wasser oder Schorle ab und an mal auch Fanta mann will ja nicht alles verbieten.

0

Ist schon eine schlimme Situation, dass es so lange Wartezeiten auf Plätze in einer Tagesklinik gibt.

Ich weiß nicht wie kompetent die Lehrerin ist, einfach so eine Empfehlung auszusprechen. Kannst du deinen Sohn zunächst mal "krankschreiben" lassen, damit der Druck mit der Schule erst mal weg ist? Und dann würde ich das Gespräch mit der Ärztin abwarten und mit ihr besprechen, was am besten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch empfehlen, das Beratungsgespräch mit der Psychologin abzuwarten. Sie ist die Expertin und kennt dich und deinen Sohn.

Wenn er sich in der Schule wirklich so auffällig und für sich und andere gefährlich aufführt, solltest du ihn auf jeden Fall bis Donnerstag zu Hause lassen und ihn nicht zur Schule schicken. Vielleicht kannst du ihn ja krank schreiben lassen, bzw. mit der Schule besprechen, dass du ihn bis dahin zu Hause behalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es klingt wirklich ernst.....wie benimmt er sich zuhause?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung