Frage von dilaralkan, 88

Soll ich lieber auf meiner schule bleiben ( gymnasium ) oder auf eine realschule?

Hi also ich muss eig sitzenbleiben, aber ich wollte nicht deswegen hab ich mich auf eine realschule angemeldet, aber mein zeugnis war schon so schlecht das ich da auch nicht versetzt werde . Ich muss da also auch sitzenbleiben. Die haben gesagt wir sollen uns das überlegen und das ich es entscheiden darf ( also ich wurde angenommen ) trotzdem darf ich meine meinung halt wieder ändern. Soll ich lieber auf einem gymnasium sitzenbleiben oder realschule ? Ps : meine lehrer haben mich gehasst und ich kam auch nicht mit denen klar. ich bekomme eh neue lehrer aber im Lehrerzimmer spricht sich alles rum oder nicht ?

Antwort
von PrivateUser, 7

Ich würde auf RS wechseln. Wenn du schon aufm Gymnasium Probleme hast, dann packst du Realschule auf jeden Fall eher.
Außerdem hat man da meistens viel kürzere Schultage, weniger Fächer und so weiter.
Und wenn man danach Abi machen will, gibt es mittlerweile so viele Möglichkeiten nach dem Realschulabschluss Abi direkt nachzumachen, nur halt das man die Jahre davor nicht so krass viel Stress hatte.:)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 9

Willst Du trotz der schlechten Leistungen noch Abitur, dann bleib auf dem Gymnasium. Sonst geh' zur Realschule.

Von der Realschule aus kommst Du aber nicht mehr ohne weiteres auf die gymnasiale Oberstufe, also nur noch mit guten Noten. Auf dem Gymi reicht eine einfache Versetzung, auch eine ganz knappe, für die Oberstufe. Das ist das Problem !

Ein Grenzproduzent wie Du, der aber dennoch Abitur haben will, bleibt auf dem Gymi ! Da hast Du vielleicht noch eine kleine Chance.

Am besten wäre es vielleicht, das Gymnasium zu wechseln ?

Antwort
von Ylunue, 18

Kommt drauf an ob du auf einem staatlichen Gymnasium oder auf einem privaten bist?

An deiner Stelle würde ich bei der staatlichen Variante erst einmal auf die Realschule wechseln,macht sowieso fast keinen Unterschied vom Stoff her, ausser ,dass die weitere Fremdsprache ausfällt, deinen Lehrern solltest du jedoch in Zukunft respektvoller hingegen erscheinen, das sind Menschen, und keine Roboter, Gefühle/Emotionen spielen immer eine große Rolle bei Entscheidungen, beispielsweise stehst du zwischen einer 4+ und 3- , ein Lehrer zu dem du immer unhöfflich und frech gewesen warst, gibt dir da ganz sicher die 4+ , und ein Lehrer zudem zu immer sehr höfflich warst und bei dem du einen total positiven bodenständigen Eindruck hinterlassen hast, gibt dir da die 3-.

Glaub mir, ich bin fertig mit der Schule und kann das nur aus Erfahrungen sagen. Vorzeichen spielen keine Rolle bei Zensuren, die sind da unsichbar, und einwänden/beweisen könntest du dich nur bei einem Noten Rückstand von 1,0. 

Um eventuell auch mehr Motiviation zu bekommen, solltest du dir mal überlegen was du werden möchtest, und ob du später mal immer auf die Preise achten willst und auch mal auf etwas verzichten kannst, es ok findest schneller Falten,Augenringe und graue Haare durch streßige schlecht bezahlte Arbeit zu bekommen, dann wäre es kein Problem so weiter zu machen.

Ich hoffe ich konnte helfen ^^

Antwort
von xFeatchx, 15

Wenn du noch einige Jahre vor dir hast, würde es vermutlich mehr Sinn machen auf die Realschule zu wechseln, denn leichter wird es definitiv nicht. Da kann meist der Lehrerwechsel auch nichts retten. Ein "verschwendetes" Jahr ist rein gar nichts im Vergleich zu vielen Jahren in Angst und Bange, ob man denn nun das Jahr schafft... und selbst wenn, hast du im Endeffekt vielleicht ein Zeugnis mit unbrauchbaren Noten.

Geh auf die Realschule, lege dich da ins Zeug und es wird dir dort viel leichter fallen gute Noten zu erzielen. Und wenn du im Nachhinein noch dein Abitur machen willst kannst du ganz einfach auf eine Fachoberschule gehen.

LG

Antwort
von Fragensind, 51

Ich würde aufs gymnasium bleiben, mich komplett verändern, damit die Lehrer ein gutes Blick von einem haben. Ich finde es unnötig und dumm auf die Realschule zu gehen, da du auch dort ja das Jahr wiederholen musst, dann bleib doch lieber auf das Gymnasium

Kommentar von EigenerBoss ,

Total falsches Weltbild. Niemand soll ich verstellen um anderen zu gefallen. Wer sowas macht, wird niemals glücklich oder erfolgreich. Sei du selbst!

Kommentar von Fragensind ,

in einigen Dingen im leben muss man sich verstellen! sonnst wirst du niemals im leben weiter kommen. Wenn du reich werden möchtest, musst du ja auch auf die Wünsche deiner Kunden gehen und nicht sein eigenes weg gehen. Wenn er sich nicht verändert wird er ohne ein Schulabschluss oder einen schlechten Schulabschluss enden und wird wenig Erfolg im leben haben. Jedoch wenn er sich etwas verstellt, ein gute Abitur hat und ein Job, das er liebt, hat er fast alles erreicht in seinem Leben. Wenn man irgendwo arbeitet, verstellt man sich auch auf eine Art und Weise, oder redest du mit deinem Chef so als würdest du mit deinen Kinder/ Freunden reden ?

Kommentar von EigenerBoss ,

Nur benehmen aber nicht verstellen. Weil man kann es nicht jedem Gerecht machen auf dieser Welt.

Kommentar von Fragensind ,

Warum hassen ihn wohl die Lehrer? Weil er bestimmt kein benehmen hat. Das meine ich mit verstellen.... Er soll sich ändern und höflicher zu den Lehrer werden und im Unterricht mitmachen. Was hast du dir denn sonnst vorgestellt

Kommentar von EigenerBoss ,

Es gibt Lehrer, die wollen Schüler eine reindrücken. Bitte denke nicht, dass Lehrer immer Recht haben. Deswegen würde ich mich nie verstellen, nur gegenüber meiner Eltern.

Ps: Ja wenn man etwas verkaufen will muss man die Bedürfnisse des Kunden erfüllen. Aber auch da kann man es nicht jedem Gerecht machen, weil es immer wieder Menschen gibt, die es nicht umsetzen oder ihnen irgendwas nicht gefällt und sie sofort den Verkäufer beleidigen. es gibt einfach kein Ausgleich.

Kommentar von Ylunue ,

Da muss ich mich mal kurz einmischen, klar gibt es viele Lehrer, die einem etwas absichtlich reindrücken wollen und einen Groll haben.

Dass es nicht erlaubt ist, ist im Vorfeld klar, aber die Frage ist warum gerade gegen diese/oder diesen Schüler und nicht bei jedem.

Genau deswegen,weil man sich bei diesem Lehrer schlecht benommen hat (einen schlechten Eindruck hinterlassen hat), am besten sollte man im Unterricht (je nach Regeln bei dem Lehrer) seine Klappe komplett halten, ihm einfach keinen Streß machen und eine höfliche Wortwahl haben.Wenn alle laut sind, solltest du trotzdem leise sein,da der Lehrer je nach Pech besonders auf dich aufmerksam werden kann (Ist wie ,''wenn jeder aus dem Fenster springt, springst du auch nicht.'') 

Das nennt sich Benehmen und nicht Charakter. Das hat nichts mit verstellen zu tun.

Aber dann gibt es auch noch Lehrer ,beispielsweise meistens Fußballfans, die komplett übertreiben wenn ein Schüler eine andere Mannschaft anfeuert, und diesen schlechter behandeln als die anderen. Dass nennt man Regelverstoß, und das sollte man auch melden, aber da man meist nur mit Geringem bis gar keinen Beweisen ankommen kann, sollte man es lassen. 

Aber auf der anderen Seite würde man bei solchen Dingen teilweise selbst Schuld sein,da private Dinge in der Schule nichts verloren haben. Diese Fälle sind aber selten

(Nebenbei könnte man sich unbemerkt einschleimen, aber dabei sollte man besonders gute Menschenkenntnisse haben, da Lehrer wohl die besten Erfahrungen von der Ausbildung an mit Schleimerei haben. Viele werden so trotzdem zum Lieblingsschüler)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community