Frage von sunrise222, 80

Soll ich mich für eine Woche einweisen lassen?

Da ich seit einer Woche nicht mehr aus dem Bett komme und tiefer in meine Depression verfalle, habe ich mir überlegt, für den Rest der Ferien erneut in eine Psychiatrie zu gehen, damit ich meinen Kopf frei bekomme und jemanden um mich herum habe, der im Notfall da ist. Ich schreibe nach den Ferien zwei wichtige Klausuren und kann überhaupt nicht lernen. Ich will es und lerne auch gerne, dennoch geht es mir, ohne in Selbstmitleid verfallen zu wollen, von Tag zu Tag schlechter und es ist kaum noch erträglich.

Kann ich mich einweisen lassen, um einen klaren Kopf zu bekommen? Beim letzten mal, als ich dort war, war ich deutlich entspannter danach und konnte besser denken, das waren aber andere Gründe, weil ich Angst hatte, mir was anzutun. Ist meine jetzige Lage gerechtfertigt, dort hinzugehen oder ist das übertrieben? Ich habe Angst, dass es schlimmer wird und so wird wie vor einem halben Jahr.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo sunrise222,

Schau mal bitte hier:
Psyche Depression

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psyche, 43

Hallo Sunrise222,

ich beglückwünsche Dich zu so viel Selbstwahrnehmung und Selbstschutz. Das finde ich wirklich super <3.

Du solltest diesen Schritt auch machen, soweit ich das von hieraus einschätzen kann. Es ist gut, Vorsorge zu treffen und es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, wie zuvor.

Ich wünschte, mehr Menschen hätten Deine Einsichtsfähigkeit. Weiter so :-)

Alles Liebe und Gute

Buddhishi

PS: Dein Name gefällt mir - ja Du scheinst echt ein Sonnenaufgang zu sein :-)

Antwort
von MissBubbelgum, 33

Hi :)
Zuerst einmal wünsche ich dir ganz viel Kraft, die Krankheit und diese schwierige Zeit zu überstehen! mein ganzer Respekt an dich, dass du so stark bist, deine Probleme selbst in die Hand zu nehmen! ♥

Mir geht es ähnlich... war jetzt 2 mal beim Kennenlerngespräch bei einer Psychologin, bei mir wurde schwere Depression diagnostiziert.

ich kann mich nicht mehr konzentrieren, bin immer müde und verfalle immer öfter in depressive Schübe. Da ich aber noch nicht mal in Therapie bin, weiß ich nicht was ich tun kann.. hat da jemand Erfahrung? oder einen Tipp, wie ich die Zeit bis zum Beginn der Therapie überbrücke kann?  

Danke!

Antwort
von Tomatensaft129, 55

Wenn du dich selber unwohl fühlst solltest du das besser machen, bevor es wirklich zu spät ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community