Frage von Wikisofi, 61

Soll ich jetzt ausziehen und die Möglichkeit ergreifen oder warten bis meine Schwester Geld verdient, da sie noch Schülerin ist?

Hallo, ich wohne noch Zuhause mit meinen Eltern & meine 2 Geschwistern. Ich bin 23 Jahre alt.

Ich fühle mich seit längerem nicht mehr so wohl Zuhause. Habe kein Bock mehr darauf das Hausmädchen zu spielen. Und das nur weil sie es nicht können.

Immer muss ich denen hinterherrennen, dass sie auch was machen & dann werde ich immer angemotzt oder sogar auch als "Sklaventreiberin" genannt.

Die verstehen es einfach nicht, dass es viel schöner ist zusammenzuarbeiten. Aber egal was ich sage, es stört sie nicht. Mein Vater ist noch dieser Meinung, dass Frauen den Haushalt zu schmeißen hätten und meine Mutter schafft es nicht, deshalb habe ich das schon sehr früh übernommen.

Mir macht es ja auch Spaß, Das ist eben meine Stärke. Aber jetzt fühle ich mich so ausgenützt und irgendwie alleine/leer und manchmal so kaputt und alles so anstrengend (Arbeit, Haushalt, die Stimmung zu Hause, sich um die Tiere kümmern, sich mit Freunden verabreden, usw.)

Ich habe eine Wohnung in Sicht, die ich mir leisten könnte. Aber nur alleine.

Das will ich auch, aber ich will nicht meine Schwester alleine lassen, da wir immer vom gemeinsamen Auszug geredet haben. Ich weiß nicht, ich glaube ich würde mich als Verräterin fühlen, wenn ich einfach so ausziehen würde und sie mit dem Kram alleine lassen würde.

Ich mache mir immer so viele Gedanken darüber, das sie jetzt alleine Gassi gehen muss, sich um die Katzen kümmern muss etc. Ich fühle mich als ob ich meine Familie in Stich lassen würde.

Mein Vater kann sich nicht mal was zum essen machen (und dann wird gemotzt, dass er es machen muss & dann macht er es nur für sich), Nur ich hab kein Bock gemeinsam mit meiner Schwester zu kochen, nur um ihn zufrieden zu stellen.

Mein Verhältnis zur meiner Mutter wird auch immer kälter. Ich fühle nichts mehr für sie. Ich bin froh, dass sie morgens schon aus dem Haus ist, wenn ich aufstehe und das sie erst spät abends kommt, so dass man kaum mit ihr reden muss. Ich kann sie nicht ertragen, wenn sie ein Tag frei hat & dann alles besser weiß. Weil sie immer zu mir kommt und mich fragt, wie sie dies machen sollte oder dies und dann macht sie es eh anders.

Selbst das einfachste kann sie nicht selber machen. Ihr Kanne z.B. selber reinigen, den Teller aufräumen etc.. Und das macht selbst mein Vater. Dann verstehen sie mich nicht. Ich habe immer eine andere Meinung als sie. Ich verstehe die Art ihres Lebens nicht mehr.

Natürlich sind sie älter, aber ich habe das Gefühl ich verstehe, das Leben besser als sie. Nur kann ich nicht dazu stehen, mein Ding zu machen. Immer denke ich so viel an Andere. Ich will immer andere mehr recht machen, als mir selber, weil ich nicht weiß wie ich es anstellen soll.

Dann ist da noch, dass ich nur 5 Minuten brauche zur Arbeit, wenn ich ausziehen würde, würde ich ungefähr 1 Stunde brauchen. Ich weiß einfach grad nicht weiter. Ich würde in der Wohnung auch nicht alleine sein, da über mir mein Cousin mit seinen Kindern wohnt und der mich auch unterstützten würde.

Vielen Dank

Antwort
von MyNameIsCharlie, 26

Ich glaube mit der Erlaubnis deiner Eltern kannst du gemeinsam mit deiner Schwester ausziehen. Das weiß ich aber nicht genau.

Wenn deine Eltern ihr das nicht erlauben solltest du mit ihnen reden und fragen warum.

Wenn deine Schwester immer noch nicht darf dann kann sie vielleicht 1 Woche bei dir sein und dann die nächste Woche bei deinen Eltern ohne das sie wirklich bei dir wohnt.

Natürlich solltet ihr das nicht ohne deine Schwester machen.

Ich bin kein richtiger Experte!
Wenn man 17 ist kann man mit der Erlaubnis der Eltern sogar komplett alleine wohnen. Ich glaube sogar mit 16.
Solange ein Verwandter über 18 darf man glaube ich sogar schon mit 13 Ausziehen...

Antwort
von wiesele27, 15

aus meiner Erfahrung kann ich dir nur den Rat geben = zieh aus. Vllt. findest du auch eine Wohnung die näher an deinem Arbeitsplatz ist.

Red und erklär deiner Schwester, warum du nicht mehr bleiben kannst. Sie könnte ja irgendwann nachkommen, aber dann bekommst du wieder Verantwortung!

Indem du weggehst, erhält deine Familie die Chance selbstständig zu werden. Seither hatten sie es gar nicht nötig - du warst ja da. Klingt jetzt hart, aber es ist so, du hast es ihnen  so ermöglicht.

Ich versteh dich sehr gut, Gutmütigkeit und Verantwortungsbewußtsein kann man nicht so einfach abgeben. Aber wenn du irgendwann ein eigenes, selbstbestimmtes Leben führen willst, mußt du jetzt handeln, jetzt!

Sonst wirst du in einigen Jahren feststellen, du lebst gar nicht - du existierst nur!! Willst du das? Je länger du deine Entscheidung rausschiebst umso schwieriger wird es sein, auszusteigen. Du hast das Recht, ich würde sogar sagen die Pflicht das zu tun.

Klar wirst du am Anfang ein schlechtes Gewissen haben, aber du hast keine Verantwortung für deine Familie, Gefühle dürfen und sollen sein, - aber sie sind doch erwachsen, deine Schwester auch bald!

Den ersten Schritt hast du schon gemacht - deine Gefühle und Gedanken - mach den zweiten Schritt und geh DEINEN Weg!!

Du wirst irgendwann sehr glücklich sein darüber, auch mit deiner Familie.

Alles Gute und viel Kraft

 

 

Antwort
von Ini67, 16

Du solltest in erster Linie daran denken selbständig zu werden und wenn das hier die Chance ist, auszuziehen dann solltest du sie ergreifen.

Deine Schwester kann dir folgen, wenn sie alt genug und in der Lage dazu ist.

Ich denke auch, es wird ihr gut tun, wenn du nicht mehr da bist und alles regelst. Deine Familie scheint sich ziemlich darauf auszuruhen, das du dich kümmerst und dir so viele Gedanken machst. Das ist aber nicht deine Aufgabe.

Für deine Schwester bedeutet es, wenn du gehst, daran wachsen zu können und ihrerseits selbständig zu werden. Es ist sehr bequem, wenn immer jemand da ist, der alles macht aber es tut einem nicht unbedingt gut.

Geh du deinen Weg und lass deine Schwester ihren gehen. Sie wird das schon schaffen. Da solltest du ihr auch vertrauen. Sie ist schließlich deine Schwester. :)

Antwort
von TechnologKing68, 35

Und wenn du später einen Freund hast? Willst du dann mit ihm und deinen Schwestern zusammenleben? 

Ich denke, du solltest ausziehen, dann werden sie merken, wie schön sie es hatten. Wenn sie verdienen können sie dann selbst ausziehen. Sie sind letztlich selbst Schuld an der Geschichte, also musst du auch kein Mitleid haben.

Antwort
von RenaWitt, 26

Dein Text ist schwer zu lesen; aber ich denke insgesamt solltest Du langsam damit beginnen selbstständig zu werden und Dein eigenes Leben zu leben.

Antwort
von IronofDesert, 17

Hallo Wikisofi,

zuerst einmal Willkommen bei uns auf GF.

Nun für mich hört sich das ganz klar danach an das es dir besser gehen wird wenn du ausgezogen bist. Und in diesem Fall solltest du auch nach dir schauen. Was bringt es dir dich nach anderen zu richten aber selbst unglücklich bist?

Klar wird deine Schwester nicht begeistert sein. Wer kann es ihr verübeln? Aber wer weiß wann sie denn ausziehen wird. Geschweige denn wohin? Nicht selten landet man an einem ganz anderen Ort als die Geschwister.

Was mich aber in deinem Beispiel stören würde. Wirklich du willst jeden Tag 2 Stunden unterwegs sein? (Hin und Rückweg zur Arbeit). Diese Zeit nutze ich lieber sinnvoller...

Gruß

Antwort
von TreudoofeTomate, 21

Tut mir leid, dein Text ist nicht augenfreundlich. Daher beantworte ich nur deine Frage in der Überschrift:

Wenn du finanziell unabhängig bist, nur zu.

Antwort
von MancheAntwort, 12

Es wird höchste Zeit, dass du ausziehst....

Du hast die Mutterrolle übernommen, schmeißt einen Haushalt, der nicht

deiner ist und wirst "zum Dank" von deinen Eltern auch noch blöde behandelt!

Sag´ mal, geht's noch ? Dein Vater ist ein Macho, deine Mutter kriegt nichts

geregelt und du sollst vor die Hunde gehen ? NEIN, jetzt ist Schluss damit,

wenn du gehst wird "deine" Familie erst merken, was sie an dir hatten...

Mach´ es ! JETZT !

( und zwar allein ! ohne deine Schwester ! )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten