Frage von Israel40, 64

Soll ich in meinem Alter(45) noch studieren?

Ich bin 45 und habe die Fachhochschulreife, einen erlernten kaufmännischen Beruf und bringe ca. 20 Jahre Berufserfahrung mit. Die meisten Stellen, auf die ich mich heute bewerbe verlangen ein wirtschaftswissenschaftliches Studium oder mindestens einen Bachelor.

Aber dann bin ich 50 und dann wird mich doch auch keiner mehr einstellen?!??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zaraheel, 17

Klar! es ist nie zu spät! Dein zukünftiger neuer Chef wird beim Bewerbungsgespräch auch einsehen das du trotz deines Alters auf neues eingehen kannst und offen dafür bist, ich würde es auf jeden fall versuchen viel glück!

Antwort
von beangato, 25

Ich (bin jetzt 60) würde es nicht machen.

Du stehst dann mit einem nagelneuen Beruf ohne Berufskenntnisse da - da stellt Dich niemand ein.

Eine Weiterbildung - aufbauend auf Deinen jetzigen Beruf - für 1 Jahr könnte ich mir eher vorstellen.

Antwort
von greenhorn7890, 41

Ich hätte dieselbe Sorge. Mit 50 ist es schwer noch einen Beruf zu finden. Wenn du unbedingt Studieren möchtest, versuche es mit einem dualen Studium.

Antwort
von emib5, 23

In Deinem Alter würde ich wenn, dann ein berufsbegleitendes Fernstudium in Erwägung ziehen. 

Antwort
von Nordstromboni, 26

Zu Verlieren hast du ja nichts

Es gibt auch ein Duales Studium - Arbeit + Studium

Wenn du im Wintersemester anfangen willst solltest du ziemlich schnell entscheiden

Antwort
von AntonMuenchen, 30

Wie wäre denn alternativ eine Weiterbildung zum Fachwirt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community