Frage von pumpipumpe, 53

soll ich in eine Tagesklinik?

Ich frage mich, ob ich eine Weile in eine Tagesklinik gehen soll, wegen meiner Depression. Ich habe schon öfters im Leben an Depressionen gelitten. Der Auslöser diesmal, sind Eheprobleme. Ich schaffe auch meinen Beruf als Lehrerin kaum noch, bin auch schon seit längerer Zeit nicht wohl in dem Beruf. Ich denke oft, dass ich mein Leben versaut habe und dass ich nicht mehr aus diesem Loch rauskomme. Fühle mich einfach nur noch mit allem überfordert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Indivia, 29

Ich war in der Psychatrie und der Tk und dort gab esauch Lehrerinnen,sogar Ärzte, Physiker etc. Im Endeffekt auch alles nur Menschen.

Und ich kann dir nur raten den Schrittzu gehen. Dort sind meist auch sozialarbeiter, die dann auch mit dir dein weiteres berufliches Vorgehen planen, ob du übers Hamburger Modelll zurück gehst oder eine Umschulung in Betracht kommt usw.

Allerdings musst du natürlich auch selber mitarbeiten udn auch selber überlegen,welche Änderungen du in deinem Leben erreichen willst und wie du dieseam besten erreichst.

Kommentar von Indivia ,

Und wende cih vorab am besten an einen Psychiater,denn für Depressionen können auch Hormone, Schilddrüse, neurologische probleme etc verantwortlich sein.

Antwort
von FelinasDemons, 32

Na das sind alles Gründe für eine Tagesklinik. Wenn du mit deinem Alltag nicht klarkommst brauchst du dringend eine Auszeit. Denk erstmal nur an dich, alles andere ist dann mal nebensächlich.

Viel Glück in der Klinik:)

Antwort
von DerTroll, 35

Du hast das Problem doch schon erkannt und die Probleme konkrete benannt. Wenn es Eheprobleme kann man klären oder man trennt sich und wenn du als Lehrerin nicht geeignet bist, weil dich das bißchen Arbeit schon überfordert, dann mußt du dir mal überlegen, wofür du besser geeignet bist oder du strengst dich mehr an. Die Zeit würde dir aber fehlen, wenn du jetzt auch noch tagsüber in eine Klinik gehst. Es ist eh schon ein widerspruch in sich, daß du jetzt hier im Internet surfst und diese Frage stellst, wenn du sagst, daß du deine Arbeit schon nicht schaffst, dann häng dich rein. Jetzt ist ja Wochenende, das sollte doch wohl reichen, dich auf die kommende Woche vorzubereiten. Was die Depressionen angeht. Die sind ja nur ein Gefühl. Das kann man ignorieren. Als Lehrkraft solltest du in der Lage sein, Gefühle auszublenden. Sonst zweifle ich an, daß du deine Schüler fair benotest.

Kommentar von Indivia ,

Interessant, wie du antwortest, ohne einen Hintergrund zu kennen.

Vielleicht enstehen die Eheprobleme auch durch ihre Überforderung , oder der Mann ist krank etc.

Lehrerin und Lehrerin ist n großer unterschied, ob du n 3 Schuljahr hast oder ein 9tes und demnach auch einen ganz anderen Stundenumfang, plus Vorarbeit die daheim statt findet ,plus Klausuren kontrollieren, elternabende , Elterngespräche etc.

Wenn sie tagsüber in die Klinik geht ,würde der Psychiater der Klinik sie arbeitsunfähig schreiben.

Und Depressionen sind nur ein Gefühl?  Viele Depressionen enstehen durch einen Serotoninmangel im gehirn, depressionen können u.a aber auch durch die Schilddrüse, neurologische Probleme etc auftreten.

Kommentar von DerTroll ,

Wenn du meine Antwort für falsch hälst, beschwer dich einfach beim Support.

Antwort
von neroanima, 39

Ich würde es tun, du kannst so doch nicht weiter leben.

Und für dein Umfeld kann es doch dann auch nicht schaden oder?

Viel Glück dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten