Frage von senseless00o, 23

Soll ich in eine andere Schule gehen?

Liebe Community, Ich gehe gerade in die 10te Klasse eines Gymnasiums und bin jetzt schon länger am überlegen ob ich meine letzten 2 Schuljahre inklusive Abi in einem anderen Gymnasium machen soll. In dieser Schule kenne ich fast alle Leute und den Großteil von ihnen mag ich nicht besonders, weil die meisten hier einfach oberflächlich und falsch sind. Ein paar Ansprechpersonen habe ich noch in meiner Klasse, aber bin auch öfters mal alleine unterwegs, wenn ich auf sie keine Lust habe. In der Schule ist das ganz ok, beim Gruppenbilden in Sport oder bei Ausflügen ist es eher anstrengend und zerstört mein Selbstvertrauen. In diesen 2 Jahren habe ich schon 3 angebliche 'Freunde' verloren, da sie mich alle gegen 'beliebtere' Mitschüler ersetzt haben. Ich habe wirklich überhaupt keine Lust mehr mit diesen Leuten in eine Klasse zu gehen und finde die meisten Schultage daher sehr anstrengend. Deswegen würde ich gerne ab nächstem Jahr auf die Schule einer Freundin von mir gehen, allerdings müsste ich jeden Tag mehr als eine Stunde mit dem Zug fahren. Ich habe auch etwas Angst, weil ich außer ihr dort keinen kenne, was einerseits ja gut ist aber mich andererseits ziemlich nervös macht. Wahlpflichtfächer und vorwissenschaftliche Arbeit müsste ich in der neuen Schule auch nochmals organisieren, was ich jetzt schon geregelt hätte. Was sagt ihr sollte ich meine letzten zwei Jahre noch auf dieser Schule durchstehen oder sollte ich auf die andere Schule wechseln? Falls ihr selber mal auf eine neue Schule gegangen seid wie war es bei euch? Oder kennt ihr es auch, keine wirklichen Freunde in der Klasse zu haben, wie habt ihr die Zeit überstanden? Danke schon mal für eure Ratschläge! Liebe Grüße!

Antwort
von tttom, 8

Hallo und guten Tag,

was du auch machst- am Ende ist die Situation für dich nicht optimal! Der Aufwand mit dem Zugfahren ist schon ernorm, denn du musst bedenken, dass du in der neuen Schule einmal eine Gruppenarbeit machen musst und dann mit anderen zusammen triffst und dann bist du erst sehr spät zu Hause! Wenn du auf eine neue Schule gehst, dann kommt es auf die neue Klasse an, ob du besser integriert wirst oder nicht!

Als bei uns eine Schülerin neu in die Klasse kam, hatte die überwiegende Mehrheit Vorurteile gegenüber diese Person und diese konnte sich am Ende kaum integrieren!

Du schreibst die meisten sind oberflächlich. Das finde ich schon erstaunlich, denn nach der zehnten gehen die meisten für die lernen nur eine Nebensache ist und es bleiben die, die auch arbeiten wollen!

Ich würde an deiner Stelle überlegen, ob die Situation die Leistung hemmt oder nicht! Wenn Hemmung dann Schulwechsel, ansonsten bleib!
Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community