Frage von herzilein35, 38

Soll ich in der Bewerbung für eine Ausbildung oder Umschulung aufführen warum ich meinen alten Beruf nicht mehr ausführen kann?

Es geht um eine Ausbildung bze Umschulung zur Medizinischen Fachangestellte.

Kann diesen Beruf der Verkäuferin nicht abhaben ich hasse ihn.

Weiterhin fehlt mir in dem Beruf die Medizin und der intensivere Kontaktzu Menschen.

Kann diesen gesundheitlich nicht mehr ausüben

Es handelte sich um eine BaE Ausbildung ohne Berufserfahrung, wo ich seit 14 Jahren bereits keinen Kontakt mehr zum Berufsbild hatte

Sehe in dem Beruf Verkäuferin für mich beruflich und privat keine Zukunft.

Wie kann ich das in meinem Bewerbungsschreiben formulieren in ein bis zwei Sätze. ?

Danke für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SchmuckmausShop, 24

Du solltest nicht schreiben, dass Du den Job haßt, sondern könntest schreibben, dass Du nach einer neuen Herausforderung suchst, bei der Du Dein Interesse für den medizinischen Bereich in Verbindung mit Deinem Wunsch Menschen zu helfen ausleben kannst.

Kommentar von herzilein35 ,

Danke sowas habe ich gesucht

Antwort
von salome77, 24

Da Du in dem Beruf nie gearbeitet hast, spielt Deine Ausbildung sowieso kaum noch eine Rolle.

Wenn dann kann es bei Dir nur darum gehen, warum Du Dich nach 14 Jahren nun plötzlich neu ausbilden lassen möchtest und das schreibst Du ja in jeder zweiten Frage. Schreib dies auch so in die Bewerbung ohne jedoch zu betonen, dass Du alles schon weißt.

Kommentar von herzilein35 ,

Naja alles weiß ich nicht man lernt auch immer wieder beu dazu und die Medizin entwickelt sich immer weiter. Danke!

Kommentar von salome77 ,

In den anderen Fragen hast Du immer betont, dass Du alles schon weißt, nur die praktische Ausbildung würde Dir fehlen.

Was machst Du eigentlich aktuell beruflich? Steht das in einem Bezug zu Deiner neuen oder alten Ausbildung?

Kommentar von herzilein35 ,

Weder noch bin zur Zeit arbeitslos.

Antwort
von Milb3, 35

Schreib das nicht in die Bewerbung oder sprich es nur kurz an: ich habe x Jahre als y gearbeitet und möchte mich nun umorientieren.

Letztenendes wird darauf im Gespräch sowieso eingegangen. Dort solltest du dann mit einer passenden Antwort vorbereitet sein.

Kommentar von herzilein35 ,

Danke

Antwort
von GunnarPetite, 26

Wenn du es erwähnst, bleibe möglichst allgemein. Zum Beispiel kannst du etwas von ständiger Unterforderung schreiben.

Kommentar von herzilein35 ,

Danke dir für deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community