Soll ich im Osten studieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine Sorge. Die Unis in Brandenburg sind die Universität Potsdam und die Viadrina in Frankfurt/Oder. Beides sind durchaus angesehene, wenn auch kleinere Hochschulen.

Den Personalchefs ist es nachher egal, wo du deinen Abschluss gemacht hast. Hauptsache deine Leistungen stimmen.

Und da muss ich mal eine Lanze für die kleineren ostdeutschen Unis brechen: Dort ist das Betreuungsverhältnis durch die vergleichsweise kleineren Studiengänge besser, der Kontakt zu den Lehrenden damit gut. Und die Städte leben oft von und mit ihren Hochschulen, so dass dort auch immer was los ist und es ein aktives und interessantes Studentenleben gibt.

Ich kenne einige "Westdeutsche", die im Osten studiert haben (Frankfurt/Oder, Greifswald, Jena, Halle), nur positives berichtet haben - und bei denen die Jobsuche überhaupt kein Problem war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123flaxxx123
02.06.2016, 13:42
ich kenne einige "Westdeutsche", die im Osten studiert haben 
nur positives berichtet haben

auch wenn ich nacher im Westen (bayern) studieren möchte?

0

Jeder Personalchef hat eine eigene Meinunng. Der eine meint diese Uni ist nicht gut, der andere meinte jene sei nicht gut. Letztendlich kommt es darauf an wie Du Dein Studium abschließt.

Ostdeutsche Universitäten sind für mich genauso gut wie westdeutsche Unis. Einen Vorteil haben sie in jedem Fall, die Lebenhaltungskosten sind deutlich niedriger. Damit muß man häufig nicht mehr nebenbei jobben und kann sein Studium schneller abschließen. Und eine kurze Studienzeit macht auf einen Personalchef immer einen guten Eindruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es um die Einladung zum Vorstellungsgespräch geht, wird man mit Abschlüssen „aus dem Osten“ sicher nicht im Vorteil sein. Es kommt eher auf die Hochschule selbst an. Die HU Berlin wird sicherlich nicht negativ von Personalchefs bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123flaxxx123
01.06.2016, 20:35

und hochschulen in brandenburg?

0

Hi,

wie kommst du darauf? Es gibt einige sehr gute Universitäten in den neuen Bundesländern und wenn überhaupt, zähl der Ruf der jeweiligen Fakultäten. Obwohl auch der bei einer Bewerbung eine eher untergeordnete Rolle spielt. Studiere da, wo es einen für dich passenden Studiengang gibt. Begeisterung für dein Fach ist das wichtigste Kriterium bei der Wahl der Hochschule.

Viel Spaß im Studium!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dort z.Zt. aus politischen Gründen nicht leben wollen, auch wenn die Unis noch so gut sind. Mit den ganzen Rechten da wäre das mir zu gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imehl47
01.06.2016, 20:14

Wann warst du denn im "Osten"??  Wer 1989 auf die Straßen ging, wurde "Randalierer" genannt, wer heute auf der Straße Kritk an der Regierung übt, wird "Rechter" genannt, ohne zu differenzieren, ob rechts, Mitte, links.  Wer nicht systemerhaltend ist, wird immer diffamiert werden...

0
Kommentar von Akka2323
01.06.2016, 21:17

Und warum laufen da die Glatzen rum und brennen die Flüchtlingsheime? Und Pegida? Ich war früher oft in Dresden, in Leipzig, im Spreewald, mache ich nicht mehr.

0