Frage von MarcoAH, 46

Soll ich ihm noch eine SMS schreiben oder mich gar nicht melden?

Nach und nach merkte ich, dass mein Bruder eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat (bin leider in diese Missere Aufgewachsen, was mir anfangs nie bewusst war). Als mir immer bewusster wurde, dass er sehr Neidisch auf mich war und nie wollte, dass ich meine Ziele erreiche, er mich beleidigte, beklaute und noch andere Dinge machte, sagte ich ihm, dass ich keinen Kontakt mehr haben will, wenn er weitermacht. Er hörte nicht auf. Ich rief ihn sogar an, er solle seine "Grenzüberschreitenden Taten" unterlassen. Ich sagte es ihm oft genug. Vielleicht sagte ich es ihm sooft, weil es mein Bruder ist und ich auf eine Verhaltensänderung seinrseits erhoffte, was, und das ist mir heute klar, ich nie schaffen könnte. Er hörte nicht auf. Ich sagte zu ihm vor einem halben Jahr klipp und klar, dass ich mit ihm keinen Kontakt mehr haben will. Vor einer Woche schrieb er mich per SMS an, warum ich mich nicht melde. Wenn ich keinen Kontakt mehr haben will, solle ich es ihm sagen. Nun meine Frage, würdet ihr die SMS sein lassen und nicht beachten oder ihm per SMS schreiben, dass ihr keinen Kontakt mehr haben möchtet, um es schriftlich zu haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von violatedsoul, 31

Da du es ihm vor einem halben Jahr gesagt hast, leidet er offenbar unter Gedächtnisverlust.

Ich würde also nicht darauf reagieren.

Kommentar von MarcoAH ,

Er sagte sogar darauf, "ach, du willst keinen Kontakt mehr?" Als ob das neu für ihn war. In der Vergangenheit sagte ich ihm das oft genug. Diesesmal vollzog ich es, was dafür sorgte, dass es mir innerlich viel besser geht. Ich weiss, das ist schwer zu beschreiben, wie ich mich fühlte, da ich in diese Lage reingeboren wurde.

Kommentar von violatedsoul ,

Wahrscheinlich gehört dein Bruder zu der Sorte Mensch, der glaubt, dass nur etwas Zeit ins Land gegangen sein muss, dass man sich beruhigt und alles vergessen hat.

Wenn es dir mit Abstand besser geht, dann bleibe dabei. Auch wenn es ein Familienmitglied ist, muss man deshalb nicht in Kontakt sein. Ich hab selbst so einen Fall in meiner Familie.

Kommentar von MarcoAH ,

Dann weisst du, wovon ich spreche. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, da es mein Bruder ist. Egal, was du zu ihm sagst, es prallt alles an ihm ab.

Mir geht es viel besser, wenn ich mit meinem Bruder keinen Kontakt mehr habe. Alleine schon diese Wahnkontrollen sind krank. Es geht ja weiter mit den Energien, die ich eingesetzt habe, um ein gutes Verhältnis zu haben. Das hat mein Selbstvertrauen zerstört.

Heute ist mir klar, dass ich ihn nicht zum positiven ändern kann. Egal, was ich gemacht hätte. Das Gegenteilige wäre, bzw. ist der Fall gewesen. Hinzu kommt ja noch, dass unsere Mutter voll und ganz hinter ihm steht. Als ich das Thema "Bruder" mit seinem Verhalten bei unserer Mutter ansprach, sagte sie mir, dass sie sich nich in die Beziehung zwischen mir und meinem Bruder einmischen wird. Und jetzt, wo ich den Kontakt entgültig abgebrochen habe, beschwert sie sich, dass ich den Kontakt abgebrochen habe. Auf meine Argumentation hin, was sie einmal sagte, antwortete sie nur "ja, jetzt ist die Situation eine andere".

Antwort
von pn551, 15

Narzissten muß man links liegen lassen. Jede Zuwendung ist nur eine Bestätigung.

Kommentar von MarcoAH ,

Das stimmt. Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass das wirklich so ist.

Antwort
von Crispcadet, 23

Ich würde genau wie die anderen nichts Schreiben und einfach nicht mehr Melden.

Kommentar von MarcoAH ,

Danke für die Antwort. Das gibt mir Gewissheit und beruhigt mich sehr.

Antwort
von Tierfreund2015, 26

Du scheinst jetzt eher Zwiespalten zu sein, sonst hättest du ihm das natürlich geschrieben das du die Schnauze voll hast, oder hin halt einfach ignoriert. Da musst du auf dein Herz hören, ob du ihm noch eine weiter Chance geben möchtest, oder es gut sein lassen willst.

Kommentar von MarcoAH ,

Mein Herz sagt eindeutig nein. Noch eine Chance? Unmöglich.Chancen gab es mehr als genug. Ich möchte wirklich keinerlei Kontakte mehr zu ihm haben. Problem ist, egal, was ich ihm schreibe, er zeigt und sagt alles unserer Mutter weiter. Das klingt zwar kindisch, sind aber beide Ü40. Ich möchte mein Leben frei Leben. Kontakt mit ihm heisst, viel weniger Freiheiten, was unendlich an Energien kostet.

Kommentar von Tierfreund2015 ,

Gut, dann schreib ihm das in deiner SMS. Sag ihm noch was auf deinem Herzen liegt und beende das Kapitel. Aber was hat deine Mutte damit zu tun? Bei dem Alter hat sie nicht mehr wirklich ein Mitspracherecht, nehm ich an.

Kommentar von MarcoAH ,

Ich erkundigte mich bei wirklich narzisstischen Menschen. Die erste Bezugsperson ist oftmals die eigene Mutter. Er erzählt ihr wirklich alles. Es gibt sogut wie keine Geheimnisse zwischen den beiden. Wenn du meinen Bruder kennst, er benimmt sich (leider) sehr unreif. Er ist verheiratet und das zum dritten male... Frag lieber nicht, wohin er in der Ehe geht... Er ist das komplette Gegenteil von mir. Kein guter Umgang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten