Soll ich handgreiflich werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie irgendwie alle hier in einer rosaroten Einhornwelt leben.

Gewalt ist ab und zu eine doch recht gute Lösung.

Ich wurde früher immer gemobbt. Was niemand wusste war, dass ich seit Jahren Privatstunden von meinem Lehrer bekam, natürlich neben dem eigentlichen Training noch dazu. (Aikido/Karate)

War nie extrem muskulös, man dachte nur ich sei sportlich.

Bis einer es übertrieben hat und meinte mich anzuspucken. Ich lasse mir viele Wörter gefallen und halte auch einige Schläge schweigend aus. Aber irgendwann ists zu viel. Wenn Lehrer mit ihnen reden, bist du eine Petze und wirst garantiert noch dümmer angeschaut.

Zurück zum wesentlichen. Nach dem anspucken lag er innert 10 sek am Boden und bleib da die nächsten 10min. Die restlichen Schuljahre wurde ich von diversen noch dämlich angeschaut, aber jeder hielt schön die Schnauze.

Wenn du aber nicht weisst ob dus schaffst, würde ich es sein lassen. Sonst bekommst richtig auf die Frese ;)

Ach und das ist übrigens heute, ausserhalb der Schule noch genau gleich.

Wenn mich jemand dumm anmacht oder mir zu Nahe kommt, sage ich ihm genau 3 mal dass er mich in Ruhe lassen soll. Falls man mich dann noch versucht zu schlagen, kann man seine Knochen im Krankenhaus wieder sortieren lassen.

Immer zuerst versuchen - dann mit Gewalt ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewalt sollte man nicht mit Gewalt bekämpfen. Alle die er so behandelt sollten aufstehen sich vor ihn stellen und sagen es langt jetzt mit Deiner Art. Zur Rede stellen, jedoch körperliche Gewalt vermeiden. Allein der Gedanke daran ist ein Zeichen von mangelnder sozialer Kompetenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dich einer mit Beleidigungen nervt willst du ihm eine ballern? Nein, das ist definitiv nicht der Weg. Du und deine Freunde wissen sich doch wohl hoffentlich auch verbal zu wehren. Beobachte Ihn, was seine persönliche Schwachstelle ist (Fettleibigkeit, Stinker was auch immer) und bekämpfe Feuer mit Feuer. Gewinne diese Schlacht verbal.

Falls er (und hier sollten die meisten mal weghören) sehr aufdringlich ist und auch handgreiflich wird (schubsen etc, weil er denkt er ist stärker und kann das mit euch machen)  muss ich leider sagen:
Es gibt den ein oder anderen Hohlkopf an Schulen. Die halten sich immer für besonders witzig. Das klingt zwar böse, aber in der tat tut denen mal ein Klaps auf den Hinterkopf gut. Manche lernen es nicht anders. (ich hoffe du verstehst was ich meine) 
Übertreibe es aber nicht. Bedenke das DU der gelackmeierte bist wenn er heulend zu einem Lehrer läuft, das Risiko trägst du dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedenfalls nicht mit Fäusten, dass wäre unterstes Niveau. Wer sich dorthin bewegt hat eigentlich schon verloren. 

Regelt das anders. Macht einen sportlichen Wettkampf oder sprecht einfach miteinander. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen er soll die Klappe halten.
Dann sagst du es dem Lehrer
Und wenn er dann immer noch nicht hören will zeigst du ihm wo der Hammer hängt.
Zu meiner Meinung
Ich würde ihn nicht direkt attackieren sondern ihn selber beleidigen. Meistens kommen diese trottel dann  und wollen streit und dann kannst du ihm guten Gewissens eine reinhauen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen
Mit freundlichen Grüßen

Ps wie gross bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne mir den Text durchzulesen: NEIN

Gewalt ist NIE eine Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

suche nach seinen schwächen und drehe den spieß um. gewalt ist keine lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewalt ist keine Lösung...Niemals

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?