Frage von tanjaknuddel, 6

Soll ich für eine Weile allein weggehen?

Hatte vorgestern wegen der Streitigkeiten mit meinem Mann geschrieben. Nun haben wir darüber diskutiert, ob es vielleicht hilfreich wäre, wenn jeder von uns für einige Zeit mal alleine verreisen würde. Man könnte seine Gedanken neu ordnen und mal Abstand gewinnen. Ist das riskant, oder eine gute Idee?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DBKai, 4

Ist irgendwie beides...

Es ist gut wenn man nicht ständig aufeinander hockt... und mal auf Abstand gehen kann... aber es ist auch ein Risiko, weil etwas Neues entstehen könnte.

Wenn sich das Paar aber vornimmt treu zu sein, dann könnten es die beiden auch gut hinkriegen.. und wenn man sich nach der Reise wieder sieht, schätzt man einander ev. wieder mehr, weil man sich ja länger nicht gesehen hat...

Oder welches Risiko hast du damit gemeint?

Kommentar von tanjaknuddel ,

Wie auch schon von anderen festgestellt, könnte sich etwas völlig Neues daraus ergeben und vielleicht findet ja einer von beiden Gefallen daran, wieder allein zu sein. 

Antwort
von Cclass22, 5

Ich denke, dass man dazu gar nicht mal verreisen muss. Für mich persönlich wäre eine direkte Aussprache zielführender und besser - denn da ihr ja Streitigkeiten habt (Unstimmigkeiten), sollte man sich eher an einen Tisch setzen und diese Unstimmigkeiten in Frieden und in Ruhe "ausdiskutieren".
Wichtig ist dabei, dass beide Seiten wahr genommen werden. Du solltest die Meinung von Deinem Mann akzeptieren / respektieren - aber Dein Mann sollte genauso Deine Meinung akzeptieren / respektieren.
Und dann sollte man mal schauen, wie man zu einer Lösung kommt, damit ggf. Kompromisse schaffen kann und einen guten Weg findet, damit zurechtzukommen.

Wer Urlaub braucht, um sich Gedanken über die Beziehung machen zu können ist meiner Meinung nach so oder so falsch aufgehoben in dieser Beziehung. Entweder möchte ich die Beziehung zu 100% zusammenhalten - dazu brauch ich kein Urlaub , denn das möchte ich und weiß ich sofort zu 100% - oder man ist unsicher. Und wenn man unsicher ist, dann sollte man denke ich gleich mit offenen Karten spielen und ehrlich sagen, dass man sich ggf. keine Beziehung mehr vorstellen kann.

Das ist meine Meinung dazu - das kann jeder anders sehen.
Wie ihr das am Ende handhabt - das müsst ihr entscheiden, das kann keiner für euch regeln / entscheiden, weil es eure Beziehung ist.
Demnach: Es liegt alles an euch und das war nur meine eigene Meinung dazu, wie Du / ihr das regelt liegt bei euch selbst.


Lg und alles Gute!


Kommentar von tanjaknuddel ,

Das machen aber doch so einige und bei Freunden von uns hat es geholfen. Ein Restrisiko bleibt immer. Eine Ehe bedeutet doch nicht, dass man nicht auch mal alleine irgendwohin gehen kann - zumindest für eine Weile. 

Antwort
von ErsterSchnee, 6

Riskant und so gut wie immer der Anfang vom Ende.

Antwort
von piadina, 4

Es kann riskant sein, da der Schritt ja aus einer Unzufriedenheit heraus geschieht. Endlich kann man mal Streit und Unverständnis hinter sich lassen und den eigenen Bedürfnissen leben. Die Gefahr dabei ist, dass man sehr anfällig für neue Impulse ist.

Würdest Du allerdings im Winter an die Ostsee fahren, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, könntest Du unbeeinflusst von äußeren Reizen Deine/Eure Situation reflektieren.

Kommentar von tanjaknuddel ,

Sowas ähnliches hatte ich vor. Ich kenne mehrere einsame Orte, wo ich absolut allein sein kann. 

Antwort
von honey00, 5

Ich glaube das wird eure Probleme auch nicht lösen, denn nach dem Urlaub sind sie ja immer noch da.

Da hilft nur reden und zwar in Ruhe...jeder sagt was ihm stört und erklärt auch warum es so ist.....dadurch weiß der Partner die Hintergründe und kann dies eventuell ändern oder hat mehr Verständnis oder man schließt Kompromisse usw. Eine Eheberatung könnte euch auch weiter bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten