Frage von Janey13, 83

Soll ich es riskieren und auf das Gymnasium gehen?

Ich gehe Momentan auf eine Realschule... (7 klasse) und stehe in politik:1-2 geschichte( ohne jegliche anstrengung):3 Mathe: 4 :/ Englisch:1-3 deutsch:1 sport:1-2 Musik:1 Französisch: 3-4 physik:2-3 chemie:3-4 (sehr wahrscheinlich 3) lohnt es sich die Schule zu wechseln? Ich will lieber auf das Gymnasium, da ich dann schon mein Abitur sicher habe , weil ich ja auch schon auf dem Gymnasium bin. Und da ich da einfach bessere Chancen für die Zukunft habe. Nur ich muss dann auch meine Freunde zurücklassen. Und eine Lehrerin die ich total mag (meine lieblingslehrerin). Sollte ich es eurer Meinung nach riskieren und mich in den Fächern wo ich etwas schlechter bin mehr anstrengen? (Durch Nachhilfe usw.) Ich bin mir selbst nicht sicher , und ob meine Mutter es erlauben würde weiß ich auch nicht.

Antwort
von ZEROCIRCLE, 27

Nein bleib aufer Realschule, 1.hast du auf kein Fall ein Abi sicher, warum auch immer du das denkst und 2. is da kein großer Unterschied, auf Realschule musste halt wenn de Abi willst 3 Jahre ranhängen aber sonst..
Da musst du echt kämpfen mit deinen jetzigen Noten und das geht nich oft gut aus.. Ich rate es dir ab.. Außerdem würde ich nie meine freunde opfern.. Du hast wenn du Realschule + 3J. Fachabitur machst dieselben chancen wie jeder auf dem Gymmi, 0% Unterschied und du bist schon älter und hast mehr Zeit zu überlegen was du werden willst :)
Außerdem sind viele Gymnasiasten hochnäsig und arrogant, zmd die die ich kenne -,-
LG ZERO :)

Antwort
von Kickflip99, 46

In Mathe 7. Klasse nur eine 4, das könnte natürlich hart werden, aber ich würde dir trotzdem raten es zu versuchen. Wenn du es wirklich willst, schaffst du das. Aber gerade mit Mathe kann ich dir den Tipp geben, lass es dir einmal von jemandem erklären, der gut erklären kann. Das können die meisten Mathelehrer nämlich leider nicht. Dann ist Mathe auch nicht mehr so schwer.

Antwort
von Jenny100arm, 37

Ich an deiner Stelle würde ein Schuljahr abwarten und wenn du dich nächstes Schuljahr in Mathe usw. (fächer mit 4ern) weiter verbessert hast dann könntest du nochmal darüber nachdenken. Und sprech am besten mal mit deiner Mutter über deine Idee.

LG

Antwort
von Wakeup67, 16

Mit Mathe 4 und Französisch 3,5 .... , Chemie 4 😱😱😱

Ich kann dir jetzt schon sicher sagen, dass ein Abi mit diesen Voraussetzungen  auf dem Gymnasium mehr  als unsicher ist. Der Schritt ist groß, das Niveau am Gymi deutlich höher und damit dürften deine Noten auch noch schlechter werden. Dann ist spätestens nach Klasse 10 erfahrungsgemäß Schicht im Schacht. 

Bring deine Noten auf der Realschule in Ordnung. Mach eine gute Mittlere Reife, dann hast du etwas Sicheres schon in der Hand.  Wenn du gut bist, und NUR dann, kannst du danach das Abi in Angriff nehmen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das nicht sinnvoll. 

Kommentar von Janey13 ,

französisch: 4 und Chemie 3 nicht französisch: 3,5 und Chemie 4!?!?!?

Kommentar von Wakeup67 ,

Mathe 4 ist  ein Problem. Definitiv! Französisch wird Hauptfach, da es die zweite Fremdsprache ist, und Chemie hast du wahrscheinlich noch nicht lange. Sollte also noch einfach sein. Prima ist natürlich Englisch und Deutsch, aber die Mathebegabung wird sich voraussichtlich auch in Physik bald bemerkbar machen. Das ist sm Gymnasium ziemlich anspruchsvoll. Probiere es, dann siehst du ja, was daraus wird. Aber absteigen kratzt mehr am Selbstbewusstsein als aufsteigen. 

Antwort
von Marieposah, 32

An deiner Stelle würde ich auf das Gymnasium wechseln. Du wirst bestimmt neue Freunde finden und mit deinen jetzigen Freunden kannst du doch ja trotzdem treffen. Ich finde es auch schön, dass du dich in einigen Fächern anstrengen möchtest und Nachhilfe suchen willst. Und deine Mutter sollte dich dabei unterstützen. Ich hoffe du wechselst, viel Glück.

Antwort
von Lavera, 29

Ihr persönlich rate gerne zum Gymnasium, ich bin selbst auf einem und hab keine Probleme ( das is natürlich ganz unterschiedlich). Und wenn du es auch selber wirklich willst und bereit bist dich auvh anzustrengen, wäre es doch eine gute Idee und ich würde es nicht als Risiko bezeichnen

Antwort
von glaubeesnicht, 33

da ich dann schon mein Abitur sicher habe

Wie kommst du darauf? Allein durch die Tatsache, daß du auf ein Gymnasium gehst, hast du noch lange kein Abitur!

Antwort
von lilo1010, 12

Bleib auf der Real, das Gymnasium wird zu schwer. Ein guter Realschulabschluss ist besser als ein schlechtes Abi

Antwort
von RoterCookie, 25

Allllleeeeeesss Klar ,dir ist klar wenn du aufs Gymnasium gehst heißt es nicht das du dein abi Save hast ,du kannst jederzeit fliegen ^^ Es idt auch nicht wichtig ob dein Abi auf Gym oder Real gemacht wurde idt 1z1 das selbe. Deine noten find ich aber wirklich nicht gut ,musik und co ist ja leicht 1-2 ,wichtig sind die 3 Hauptfächer ! Du kannst es zwar Schaffen aber dann musst du doch anstrengen ,und ich würd dann schon bald Wechseln. Mfg...

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 4

Wenn Du darfst, mach das ! Geh' am besten auf eine Gesamtschule und fang mit Spanisch von vorn an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community