Frage von SerienJunkie14, 62

Soll ich es jmd sagen?

Hi, ich bin 14 Jahre alt und ich ritze mich und ich glaube ich hab depressionen. Ich hab es niemanden gesagt. Soll ich es jmd sagen? Meinem besten Freund oder meiner Mutter.... Und soll ich zu einem Psychater gehen?

Antwort
von Matahleo, 23

Hallo, 

wenn du dich ritzt, dann sind das in der Regel keine Depressionen sonder eine Borderlinestörung. 

Du solltest dir auf alle Fälle professionelle Hilfe holen. Schau mal, ob bei euch in der Nähe ein Kinder und Jugendpsychiater oder Therapeut  ist und frag, wann du einen Termin haben kannst. 

Dann solltest du natürlich unbedingt mit einer Person deines Vertrauens sprechen, wenn du kannst, mit deiner Mutter. 

Mach dich aber darauf gefasst, dass diese sehr erschrickt und vor lauter Angst um dich alles mögliche erzählt, was vermutlich nicht wirklich hilft. 

Vor allem die Frage nach dem Warum wirst du nicht beantworten können. Sie wird sich Sorgen machen, dich beschützen wollen und ziemlich hilflos sein. Wenn du also  schon mal eine Idee hast, was du tun möchtest, ist das gut.

Überleg aber mal für dich, seit wann du das machst und ob es einen bestimmten Auslöser dafür gegeben hat. Das hilft dir schon mal weiter. 

Du kannst auch bei der Nummer gegen Kummer anrufen, dort erhältst du auch gute Tipps.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Alles Gute dir, warte nicht zu lange. 

LG Mata

Antwort
von MrShield, 29

Das ist alles deine Entscheidung. Wenn es jemanden gibt dem du vertraust (Meiner Erfahrung nach eher Freunde als Familie), dann rede mit ihm/ihr.

Reden solltest du auf jeden Fall mit jemandem. Nur musst du dieser Person vertrauen. Reden hilft dir den ganzen Stress und Frust abzubauen den du mit dir herum trägst.

Falls du möchtest kannst du auch mir hier eine Freundschaftsanfrage schicken und mir per PN schreiben :)

Antwort
von aida99, 14

Hallo, ein Psychiater kann/sollte eine gründliche Diagnose machen und Behandlungsvorschläge machen, wahrscheinlich gehören auch Tabletten dazu: überlege Dir, ob es für Dich in Frage kommt, das zu probieren. Aber ein Psychiater macht in der Regel keine Therapie, dafür gibt es Psychotherapeuten.

Beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen von Therapeut/innen, die aktuell Plätze frei haben. Sag, dass Du zu einem Verhaltenstherapeuten möchtest, und falls Du weiblich bist, geh zu einer Therapeutin!

Außerdem gibt es Psychosomatische Fachkliniken mit Jugendstationen. Besprich doch mit Deinem Hausarzt, dem Psychiater oder einer Therapeutin, ob das für Dich eine gute Idee ist.

Zum Schluss: Du bist sooo jung, Du hast noch so viel vor Dir. Da lohnt es sich, diese Probleme SCHNELL anzugehen, damit Du nicht so viel Zeit mit Leiden verbringst! (Ich spreche aus Erfahrung.)

Kommentar von SerienJunkie14 ,

Warum soll ich unbedingt zu einer Therapeutin gehen??

Kommentar von aida99 ,

Das kannst Du natürlich selbst entscheiden. Aber es gibt umfangreiche Untersuchungen, dass Patientinnen in der Therapie bessere Fortschritte machen, wenn sie zu Therapeutinnen gehen; bei Männern gibt es keinen entsprechenden Zusammenhang.

Antwort
von ehergeizW, 35

rede mit einem Menschen deines Vertrauens, lass dir helfen. gibt es etwas was dich bedrückt?

Kommentar von SerienJunkie14 ,

ja, da gibt es schon ein paar sachen

Kommentar von ehergeizW ,

willst du mir vielleicht einenachricht senden und darüber reden??

Antwort
von Forever27, 4

Du bist 14 du solltest an andere Dinge denken als an sowas :)

Welchen Grund hast du so etwas zutun? du tust dir damit nichts gutes sondern im Gegenteil du machst dir nur noch mehr Schmerzen die du eigentlich garnicht brauchst, das muss dir klar werden.

Rede am besten mit deiner Mutter drüber, und das nur mit der Mutter den ihr kannst du vertrauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten