Frage von nickname04, 211

Soll ich es ihr sagen; Tumor mit 15?

Ich (m,15) habe vor einige Wochen eine komische Kugel in meinem Arm entdeckt und bin daraufhin zum Arzt gegangen, welcher mich entwarte und meiner :,, das ist ein entzündeter Lymphknoten, der verschwindet innerhalb weniger Wochen wieder". Das Ding ist allerdings nicht verschwunden, was darauf hinauslief, dass ich zum Chirurgen gegangen bin, der mir einen Tumor oder einen eingekapselten Eiterherd diagnostiziert hat. Bin alleine deswegen schon ziemlich verzweifelt, aber ich weiß nicht wie, und ob ich das meiner Freundin sagen soll oder nicht. Der Arzt ist sich auch nicht 100% sicher und deshalb bin ich nächste Woche in der Röhre.. Ich treffe mich morgen (heute) mit ihr und hab' keine Ahnung was ich machen soll.. Geht mir auch so schon mies 🙄

*Edit*

Ich war in einigen Krankenhäusern, und bei vielen Ärzten mit dem Ergebnis, dass es sich un ein (Atherom ?) handelt, was eine Verkapselung von was weiß ich ist. Da dieses nah an einer Arterie liegt habe ich im Januar einen Termin bei jemandem, der bezüglich eines Eingriffs dir Unbedenklichkeit bescheinigen wird (hoffentlich) und dann sollte ich Anfang nächsten Jahres eine OP haben, bei der das ganze entfernt wird. Danke an euch alle !

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusGenervt, 63

Du bist 15. Gibt es besondere oder häufigere Fälle von Krebs in Deiner Familie oder Nachbarschaft?

Nein?

Dann entspann Dich wieder und mach Dich und Deine Freundin nicht verrückt. Warte ab, was der Arzt heraus findet und wenn DANN etwas nicht stimmt, dann kannst Du immer noch in Panik verfallen.

Nur Narren machen sich über ungelegte Eier Sorgen und versetzten Andere damit in Panik.

Jetzt stell Dir mal vor, Du erzählst es Deiner Freundin, die will dann selbst sterben vor lauter Sorge um Dich, weil sie ebenfalls mit ihren Gefühlen nicht umgehen kann, und dann stellt sich heraus, dass es etwas völlig Harmloses ist.

Kannst Du Dir vorstellen, wie dumrn Du dann vor Deiner Freundin da stehst?

Kommentar von nickname04 ,

Genau das ist meine Sorge; deshalb Frage ich..

In meiner Familie sind bisher 2 Krebsfälle aufgetreten, allerdings immer bei meinen Oma's von daher sollte das (hoffentlich) nichts sein, aber wenn ein Arzt einem sagt ja, das ist wahrscheinlich ein Tumor ist das schon en Sache für sich. Danke 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Also Krebs ist einer der häufigsten "natürlichen" Todesarten im hohen Alter.

Außerdem bedeutet "Tumor" nicht immer gleich ein Todesurteil oder lebenslange Therapie. So wie sich das bei Dir da anhört, scheint es selbst im Falle dessen wohl recht unkompliziert entfernt werden zu können. Das Längste an dem Eingriff würde dann wohl die Naht sein ;-P

Also, Du bist jung, es gibt keine Krebs-Anhäufungen in Deinem Umfeld und eine Verkapselung ist in Deinem Alter auch normal. Entspannter kann es gar nicht laufen :)

Kommentar von nickname04 ,

Ich weiß, aber wo ein Tumor ist, da ist der Krebs nicht fern.. 

Meine Eltern können mit der (mehr oder weniger nichtssagenden) Diagnose nichts anfangen und machen sich verrückt, ich hab schon x Termine in irgendwelche Kliniken, und ich hab' auch keine Angst vor dem : ,,wenn''.. Dann ist das ebenso. Ich will nur nicht, dass sie sich deswegen verrückt macht. 

Wird schon schief gehen ;)

Kommentar von MarkusGenervt ,

Schau doch mal:

Deine Eltern machen sich verrückt, weil sie Dich lieben.

Dadurch machen sie Dich verrückt, weil Du sie liebst.

Jetzt willst Du es Deiner Freundin erzählen, die Du liebst und die Dich liebt.

Jetzt klar, was ich meine?

Übrigens, ich hoffe mal, dass Dein Arzt nicht so brutal mit dem "Krebs"-Hammer auf Dich und Deine Eltern so eingedroschen hat, wie es sich anhört.

Ach, ich vergaß! Chirurg! Ja, die haben in der Tat das Einfühlungsvermögen eines Vorschlaghammers!

http://www.toonpool.com/user/7909/files/if_i_had_a_hammer_1227915.jpg

Kommentar von nickname04 ,

😂😂😂 ungefähr so hat das ausgesehen..

Ja, hab' ich aber auch vorhin schon verstanden ;)

Kommentar von nickname04 ,

Danke nochmal, war gut, dass ich das so gemacht hab' - keiner ist/war tieftraurig und zum Glück ist es ja nur etwas minder schlimmes :)

Antwort
von Rockige, 75

Mach doch nicht "die Pferde scheu".... Erst mal abwarten was das ist.

Bei mir war es mal so das so ein Ding herausoperiert wurde (lokale Betäubung), dann hat der Arzt es in ein Labor eingeschickt, dort wurde es untersucht. Letzten Endes war es einfach nur ein (über Jahre) eingekapseltes harmloses "Irgendwas" (ein Talgklumpen oder so).

Also, erst mal das Endresultat abwarten, ob es ein gutartiges Geschwulst/ eine Verkapselung ist oder ob etwas anderes dahinter steckt.

Aber da dich das natürlich belastet solltest du natürlich auch darüber reden. Sag wie es ist, du hast da dieses Ding, der Arzt will es genauer untersuchen und wenn es herausoperiert wurde kann genau untersucht werden was es ist/ war. Was dann passiert sieht man dann noch

Kommentar von nickname04 ,

Ist ein Mittelding aus beidem - und wahrscheinlich das beste..

Danke 

Antwort
von makii0, 51

Rede mit ihr. Es tut gut mit jemandem zu reden und ich glaube sie würde sowieso merken, dass etwas nicht stimmt, wenn du vor Sorge im Kreis rennst, aber nicht sagst was los ist.
Miteinander reden ist wichtig in einer Beziehung!
Lass es sie wissen und gib ihr die Chance dich zu unterstützen - egal ob es im Endeffekt was schlimmes oder was harmloses ist. 

Viel Glück und alles Gute!

Kommentar von nickname04 ,

Danke !

Antwort
von wilees, 57

Der Arzt ist sich auch nicht 100% sicher und deshalb bin ich nächste Woche in der Röhre..

........der mir einen Tumor oder einen ein gekapselten Eiterherd diagnostiziert hat. .....

Dann stellt ein verantwortungsbewußter Arzt garantiert keine solche Diagnose und schon gar nicht einem 15jährigen gegenüber. Er wartet in jedem Fall den Befund der Röntgendiagnostik ab.

Antwort
von rockylady, 66

Rede mit ihr ...das mit dir rum zu schleppen macht die Last größer, drüber reden ist wichtig. Mach dir keine Sorgen dass du damit jemanden schadest oder sowas. Du brauchst Halt von Leuten, die dich lieb haben. Drücke dir die Daumen.

Kommentar von nickname04 ,

Danke ! 

Ich weiß, dass das das einzig richtige ist, aber ich will nicht, dass sie sich unnötig sorgen macht und es im Endeffekt nur eine seltsame Entzündung oder so ist.

Kommentar von rockylady ,

du machst dir aber Sorgen und solltest es nicht verbergen ..in einer Beziehung geht es mit darum, den anderen zu stärken. Und das wird sie tun. Bestenfalls begleitet sie dich zum Arzt.

Antwort
von muell1234, 33

Bevor du mit deiner Freundin sprechen solltest. Sollte dir dein Arzt sagen, was es ist. Ein entferntes Gewebe muss pathologisch untersucht werden und dadurch kann eine sichere Diagnose gestellt werden. 

Eine weiterführende Untersuchung ist das MRT oder CT, um weitere Herde zu finden. 

Jedoch wie schon hier erwähnt wurde, gibt es unterschiedliche Arten von Tumoren. Ein Beispiel wäre  ein Lymphom. http://flexikon.doccheck.com/de/Lymphom

Mit deiner Freundin würde ich darüber sprechen und ihr deine Gefühle mitteilen. 

Antwort
von Lisiishelpening, 24

Ja sag es auf jeden Fall. Ihr müsst miteinander reden. Sie fragt sonst, warum du esihr niht gesagt hast?
Dreh deine Frage mal um, willst du, das sie es dir sagt?

Antwort
von beangato, 29

der mir einen Tumor oder einen ein gekapselten Eiterherd diagnostiziert hat.

Ich glaub nicht, dass ein verantwortungsbewusster Arzt das ohne Röntgen (was er ja hätte gleich machen können) einfach jemandem an den Kopf knallt.

Warte einfach die Untersuchung ab und sag erst mal nichts.

Kommentar von nickname04 ,

Leider sind sich nicht alle Ärzte ihrer Verantwortung bewusst.. Der Termin den ich von ihm für's MRT bekommen habe lag noch ca 2 Wochen in der Zukunft und ich glaube, dass EE sich gar nicht dessen bewusst war was er da ,,gemacht" hat

Kommentar von beangato ,

http://flexikon.doccheck.com/de/Tumor

Lies mal da. Ein Tumor muss nicht gleich was Schlimmes sein. Man verbindet den Begriff aber eben oft mit Krebs. Mach Dir nicht so viele Gedanken.

Kommentar von Silo123 ,

Die meisten! Tumoren sind zum Glück kein Krebs, eingeschickt wird aber nahezu grundsätzlich- nur zur Sicherheit- also erstmal keine großen Sorgen machen, aber halt auch- wieder sicherheitshalber erstmal die gewebliche Untersuchung abwarten, gerade, wenn sich der Arzt da nicht ganz sicher ist, was es ist.

Im Laufe meines Lebens sind mir BISHER 4 unterschiedliche Tumoren, tumorähnliche Gebilde entfernt worden - alles kein Krebs und einen weiteren lasse ich vorerst gar nicht operieren, da gutartig.

Also erstmal ruhig bleiben.

Antwort
von unpolished, 53

Solange du nicht selber Gewissheit darüber hast, würde ich ihr gar nichts sagen. Musst nicht noch andere unnötig damit verrückt machen. Gerade in deinem Alter kann man mit solch Dingen nicht einfach so ganz "normal" umgehen. 

Wenn du aber weißt was du hast, und wie es weiter geht, dann solltest du es ihr sagen. 

Kommentar von nickname04 ,

Wie würdest du denn ,,normal" mit sowas umgehen ? Ich verstehe deine Argumentation, da ich prinzipiell das gleiche denke, aber ich das ist das erste mal, dass mir sowas passiert von daher weiß ich wirklich nicht was ich tun soll.

Kommentar von unpolished ,

Ein 15 jähriger geht mit so was anders um als ein 30 jähriger. Das wollte ich damit sagen. 

Als ich die Vermutung hatte dass ich Hodenkrebs habe, habe ich auch mit niemanden darüber geredet. Erst als ich Gewissheit hatte, und wusste dass das Ding ab muss hab ich dann Leute eingeweiht. 

Kommentar von nickname04 ,

Das tut mir Leid für dich, aber ich habe ja zumindest noch die Hoffnung, dass das nichts ernstes ist.

Kommentar von unpolished ,

Ja eben drum. Darum eben solltest du es erst Mal noch für dich behalten. Manche Mädels reagieren da sehr emotional, und machen sich dann Sorgen und malen sich gleich das Schlimmste aus, und sind dann nur noch am heulen. Das solltest du deiner Freundin zur Liebe vermeiden. 

Antwort
von TeppichFlusen, 63

Sag es ihr! Ist sicher schwer, aber alles andere wäre unfair.

Viel Glück, dass es nichts schlimmes ist

Kommentar von nickname04 ,

Ok, werde ich machen. Danke !

Antwort
von schilleralina, 19

Sag es ihr auf jeden Fall!:)

Antwort
von Secretstory2015, 57

Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. Rede mit ihr.

Kommentar von nickname04 ,

Ja, werde ich machen. Danke 

Kommentar von Secretstory2015 ,

bitte

Antwort
von xxDevin, 71

Sag es ihr doch einfach.

Kommentar von TeppichFlusen ,

jaja, der einfühlsame Devin

Kommentar von xxDevin ,

*die nicht der

Antwort
von feythfx, 31

Sag es ihr. Wenn sie dich wirklich liebt, dann wird sie das akzeptieren.

Kommentar von nickname04 ,

Ja, davon gehe ich mal aus ;)

Ist nur nicht so einfach. Wiedu siehst gehen hier auch die Meinungen sehr Auseinander

Kommentar von feythfx ,

das ist es halt :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community