Frage von Joe88, 226

Soll ich einfach so weitermachen?

Hallo es geht um meine Freundin(26)und mich (27). Wir sind seit 5 Jahren ein Paar. Hatten viele stolpersteine jedoch immer füreinander gekämpft. Jedoch bin ich an einem Punkt angelangt wo ich mir nicht mehr sicher bin ob ich noch kämpfen soll und will.

Seit mehr als 2 Jahren, haben wir wenns gut geht 1 mal im Monat Sex. Und wenn dann ist er schnell wieder vorbei. Kein Vorspiel(hat es nie gegeben weil sie nicht will) immer die selbe Stellung, alles so ernst und nichts locker und lustig. Immer nur am Abend und nur im Bett. Das Thema Sex wird von ihr Totgeschwiegen. Ich habe schon so oft mit ihr darüber geredet und anfangs hat sie mich immer vertröstet. Mir kommt es so vor als braucht sie keinen Sex, als ob sie wegen mir mit mir ins Bett geht. Wenn ich sie darauf anspreche sagt sie immer nur das ihr beim Sex etwas fehlt, aber was will oder kann sie mir nicht sagen. Ich hab schon so vieles Probiert, z.b. öfters romantisch machen, wellnessen mit ihr gefahren. Hab Städtereisen gemacht. Ich werde meistens nur vertröstet oder abgeblockt. Ich bin sehr offen was dieses Thema angeht, aber es kommt rein gar nichts von ihr. Ich fühle mich langsam nicht mehr wertgeschätzt und für sie selbstverständlich. Ich liebe sie und sie liebt mich, sie hat so riesige konkräte Pläne mit mir mit Baby und Haus usw. Jedoch weis ich nicht ob ich eine Zukunft will wo ich jetzt schon ohne Kind solch einen Sexmangel habe. Sie sagte in den Winterfeiertagen wirds besser mit Sex da kann sie mal abschalten.......... die Tage sind um sie ist wirklich mehr als ausgerastet hatten viel Zeit für uns und hatten kein einziges mal Sex. Ich bin frustriert und verstehe sie nicht. Sie ist sich bewusst das mir der Sex fehlt, darum hat sie immer angst ich würde sie verlassen.... Sie hat starke Pille, jedoch schon versucht zu wechseln, hat sich nix gebracht.

Habt ihr irgendwelche Ratschläge? Vll. Sind Damen hier die mir bisschen erklären können was in meiner Partnerin vor geht?! Habt ihr erfahrungen mit sowas? Und vorallem lohnt es sich so weiter zu machen? Vielen Dank für die Antworten und danke fürs lesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wissensdurst84, 112

Guten Morgen,

ich kann dich als Mann verstehen. Sicherlich ist Sex nicht alles in einer Beziehung, aber ich halte deine aktuelle Situation was den Sex betrifft für mehr als bedenklich. Einmal im Monat ist wenig und das schon über einen solch langen Zeitraum. Ich habe jetzt 10 Jahre am Stück Beziehungen geführt(4 Jahre 3 Jahre 2 Jahre 1 Jahre nicht chronologisch geordnet) und hatte in den Beziehungen eigentlich mit meinen Partnerinnen jeden Tag Sex, es gab kaum Ausnahmen wo wir mal kein Sex hatten. Selbst in der Schwangerschaft hatten wir bis kurz davor Sex. Ich finde es kommt auch immer drauf an, wie man einer Frau gegenüber tritt und wie man auch beim Sex auftritt.

Unabhängig vom Auftreten ist In der Sexualforschung mangelndes Begehren, eine Störung der sexuellen Erregung, bei Frauen das größte Problem.
Fehlt das sexuelle Verlangen, kann das ganz verschiedene Ursachen haben.
So kann die Lust in extremen Belastungssituationen zum Erliegen kommen. Oder die Gründe liegen in der Vergangenheit, in traumatischen oder Missbrauchserfahrungen. Daneben kommen körperliche Ursachen infrage. Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes können die Einnahme von Medikamenten erforderlich machen, die die Libido unterdrücken können. Auch biologisch lässt sich die geringere Lust von Frauen begründen

In vielen Fällen ist das nachlassende Verlangen jedoch ganz simpel die Begleiterscheinung einer längeren Beziehung
Deshalb laute eine grundsätzliche Frage, die sich eine Frau meines Erachtens stellen sollte, die unter sexuellen Problemen leidet: Wie empfinde ich meine Sexualität und warum macht sie mir keinen Spaß?

Ihr solltet hier das Gespräch suchen und Lösungsansätze erarbeiten. Bei allem Respekt, was bringt eine Beziehung die noch so schön ist, wenn man Abends unzufrieden mit dem Partner ins Bett geht und morgens mit dem Partner unzufrieden wieder aufwacht.

Ein Patentrezept gibt es leider nicht. Hast du schon mal mit den Gedanken gespielt, dass sie ggf. fremdgeht? Auch wenn du das jetzt in der Sekunde ausschließen magst? Ich kenne viele Pärchen, wo dass der Fall ist. Eine ist mit ihrem Freund schon 13 Jahre zusammen, der Sohn ist 10. Im Bett läuft bei beiden wenn es hoch kommt einmal im Monat was. Er ist der perfekte Mann im Leben für Sie, aber nicht sexuell. Deshalb hat sie einen Liebhaber, mit dem Sie mehrmals die Woche ihre Wünsche auslebt.

Ich möchte dir jetzt nichts unterstellen, aber auch das solltest du in Betracht ziehen. Es gibt genug Männer, die die Hand für ihre Frau ins Feuer gehalten und sich erheblich verbrannt haben.

Alternativ musst du wissen, ob du auf Dauer so weiterleben kannst, oder doch den Schritt wagen willst und bei 0 anfängst wenn sich nichts ändert. 

Wissensdurst84

Antwort
von Feathery, 66

Also es wär eine Sache die Beziehung weiter zu führen, aber auf keinen Fall solltet ihr jetzt über Kinder nachdenken... Dann kommt ihr erst recht nicht mehr auseinander, und euer Kind muss die Fröhlichkeit in eurer Familie hoch halten, weil ihr ne beschissene Beziehung habt. Tut das dem Kind nicht an. Und ihr landet genauso im Fegefeuer. Entweder ihr kriegt eine schöne Beziehung hin, und seid glücklich auch ohne Kind, und dann bekommt ihr ein Kind, oder ihr lasst es mit dem Kind.

Wenn du noch wirklich was mit ihr willst, versuch sexuell vll mehr als nur romantisch zu sein. Ihr könntet ein bisschen was ausprobiern. SM, Sextoys, Rollenspiele, da gibs viele Möglichkeiten, wo ihr zusammen entdecken gehen könnt. Ihr könnt zB mal die Rollen tauschen, dass sie sich ein Umschnalldildo besorgt und die aktive Rolle übernimmt beim Sex, das wäre mal so ne Art Perpektivenwechsel. :) Gibs alles.

Das ist alles nicht so leicht mit der Sexualität, ich würde euch raten, vielleicht mal einen unmoralischen Sexualtherapeuten aufzusuchen. Das ist auch nichts wofür man sich schämen müsste, niemand läuft hier mit einer perfekten Beziehung rum, das denken nur alle. Wenn du willst kann ich dir sogar einen empfehlen in einer persönlichen Nachricht, aber das ist allein eure Entscheidung. :)

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 57

Hallo!

Das ist keine einfache Situation und ein Rat immer ein wenig ein Schuss ins Blaue.

Es gibt in einer langjährigen Beziehung durchaus Phasen, in denen man wenig Sex hat - weil man zum Beispiel eine stressige Zeit durchlebt und während ein Mann Sex gerne zum Stressabbau nutzt, eine Frau entspannt sein muss um Sex genießen zu können.

Was mich etwas verwundert ist, dass Deine Frau "kein Vorspiel will" - aller Erfahrung nach ist gerade das Vorspiel der wichtigste Teil beim Sex für eine Frau, denn beim normalen "Rein-Raus-Spiel" kommen die wenigsten Frauen zum Orgasmus, während dies mit Zunge und Fingern meist prima funktioniert.

Wie sieht es denn mit Intimität und Nähe aus? Lehnt sie auch Schmusen und Kuscheln ab? Händchenhalten? Hand auf Schenkel legen, wenn ihr nebeneinander sitzt? Schmiegt sie sich an Dich?

Wenn sie ein generelles Problem mit Nähe hat, so würde ich mal einen guten Hypnosetherapeuten ausprobieren. Da kommt man oft wesentlich schneller auf des Pudels Kern (z.B. verdrängte Missbrauchserfahrung...), als mit monatelangen Sitzungen bei klassischen Psychologen.

Als Lustkiller kommt natürlich die Pille in Betracht - meine Frau war nach Absetzen der Pille wie ausgewechselt - da würde ich auf jeden Fall einmal ansetzen.

Auch wenn es nach so vielen Jahren schwer fällt eine Beziehung zu beenden - darauf zu hoffen, dass es von alleine besser wird, ist jedenfalls keine gute Strategie. Dann lieber der Beziehung ein Ende setzen bevor ihr womöglich versucht die Beziehung mit Ehe und Kindern zu "retten" - DAS haben schon Viele erfolglos praktiziert... .

Aus meiner Sicht brauchst Du Dir nicht vorwerfen zu lassen, dass Du zu oft Sex möchtest - oder gar, dass Du überhaupt Sex möchtest. Sex gehört zu einer gesunden Beziehung dazu. Die gleichen Moralapostel, die sich hier darüber aufregen, dass doch "Sex in einer Beziehung nicht wichtig ist" bzw. "Eine gute Beziehung nicht durch Sex definiert wird", regen sich fürchterlich auf, wenn ein Mann sich dann den doch so "unwichtigen" Sex anderweitig holt - zum Beispiel im Bordell.

Ich habe mit meiner Frau - mit der ich seit über 30 Jahren zusammen bin - die Abmachung, dass wir uns Sex auch in Swinger-, FKK- und Saunaclubs gönnen - dafür aber Affären "mit Herz" bleiben lassen. Natürlich ist Sex mit dem geliebten Partner am schönsten - aber auch mit einer Sex-Dienstleisterin kann man eine Menge Spaß haben! Dabei sollte man allerdings auf das richtige Geschäftsmodell zurückgreifen, denn moderne FKK-Clubs haben mit den Vorstellungen von Schmuddel, Zwang und Betrug, welches viele vom Paysex haben, nichts zu tun. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon), wenn diese Ergänzung für Dich eine Möglichkeit ist.

Ansonsten erst einmal viel Erfolg und Glück!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Finda, 65

Stoppe alle Pläne, die euch weiter als Paar verbinden.
Sage ihr, dass du es nicht mehr aushälst und mit ihr gemeinsam zu einem Paartherapeuten oder Sexualtherapeuten gehen möchtest, weil du nicht mehr kannst aber von Herzen möchtest und sie liebst.
Wenn sie sich da verweigert, dann kannst du auch alleine einen Termin machen, die beraten lassen und dann weiter überlegen.
Aber es so laufen lassen würde ich nicht. Das macht einen fertig, wenn man nicht darüber reden kann.

Antwort
von annybunnylein, 65

hey, kopf hoch. ich als frau habe grade auch eine phase wo es mir null spass macht. mein verlobter könnte immer noch wie damals am anfang der beziehung jeden tag und er drängelt nach 2 tagen regelrecht. aber ich hab zurzeit auch gar kein stress und will einfach nicht. zumal es abends dann immer noch später wir und zweitens weil es mir zurzeit ein bischen wehtut. aber frag sie doch einfach mal ob ihr mal was ganz neues probieren wollt z.b ein dreier oder in einem swingerclub oder rollenspiele. meine phase geht auch schon seit 2 monaten aber langsam haben wir wieder öfters in der woche sex.

mfg

Kommentar von Joe88 ,

danke für die Antwort, sowas lehnt sie alles strickt ab. hab ihr dinge vorgeschlagen und alles 😉 jedoch wie würd ich es sagen sie ist was sex angeht ein richtiger muffel, lässt sich nichts einfallen oder neues oder "spielsachen" oder derart. dein mann hat es sehr gut wenn er so oft sex bekommt 😊

Kommentar von annybunnylein ,

gerne. ich hoffe ihr bekommt noch die kurve aber och finde sex ist schon ein wichtiger faktor ;) alles liebe für deine zukunft

Antwort
von 12Mascha12, 71

Also es gibt Frauen die können keinen orgasmus haben und sind deswegen auch sehr lustlos was dies angeht... der Fall ist bei meiner mutter :D das weiß ich weil sich meine eltern deswegen fast scheiden gelassen haben

Antwort
von cookie17monster, 38

Geht es nur mir so oder wieso denke ich das sie ihr villeicht eine "frau" im bett fehlt?

Antwort
von sophiemophie, 58

Ich würde mal ernst mit ihr reden und wenn sich nix ändert damit leben oder dir sextoys kaufen oder Schluss machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten