Frage von Anonym9800, 11

Soll ich einfach aufhören Freunde zu finden und alleine bleiben für immer, ist das nicht schöner?

Immer wenn ich glaube dass ich einen guten Freund oder Freundin gefunden habe, dann schmeißen mich diese wieder weg nur, weil ich einen Fehler gemacht habe. Immer. Ich bin halt hinterlistig und mir kann man nicht vertrauen. Na und? Heult doch! Entweder schmeißen die mich weg und wollen dann nichts mehr mit mir zutun haben, als ob ich Satan wäre oder sie fangen an mich zu nerven, kritisieren weil ich nicht so laufe wie sie sich das wünschen. Menschen sind nervig. Besser für mich wenn ich für immer alleine bleibe oder?

Antwort
von loema, 4

Es gibt diverse Nogos bei Freundschaften.
Wenn du davon regelmäßige welche durchführst, taugst du nicht als Freund.
Wenn du dich da nicht verändern willst, dann ist das Alleinebleiben die logische Konsequenz.

Antwort
von Crysali, 10

Wenn du damit zufrieden bist und leben kannst, dann kannst du das natürlich machen. Bedenke aber, dass der eigentliche Knackpunkt ist, andauernd den Vergleich zu Menschen zu haben, die viele Freunde haben, oft etwas unternehmen und sowieso happy sind. Wenn du das auf Dauer ertragen kannst, dann kann das natürlich für dich funktionieren.

Antwort
von LKZUM, 4

Wenn du so hinterhältig bist und so von anderen Leuten denkst und redest, ist es kein Wunder, dass du keine Freunde hast. Wahrscheinlich ist es für dich und vor allem für die anderen besser wenn du alleine bleibst.

Antwort
von Grippsschwipps, 6

Du scheinst mit deinen Freunden schlecht umzugehen. Entweder du versuchst das zu ändern oder so ist es wirklich besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten