Soll ich einen Drogendealer bei der Polizei verpfeifen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich werde dir jetzt mal rücksichtsvoll sagen,dass du dich am besten um deinen eigenen Kram kümmern solltest.In deinem eigenem Interesse.

Du musst nicht Gesetz spielen.Das ist auch absolut nicht nötig.Die Polizei kann ihren Job alleine machen.Du bist denen wahrscheinlich auch keine Hilfe(es sei denn du bist bereit zu irgendwelchen Falschaussagen)

Und meiner Meinung nach ist das auch keine ''gesunde menschliche Reaktion'' nenn ichs mal.

Du kennst den Typ nichtmal persönlich,weisst im prinzip gar nix über ihn und stellst lauter vermutungen (er zerstört leben usw.) an (aus dem Text geht nur einer hervor dessen Existenz potenziell zerstört wird,nämlich der den du anzeigen möchtest.).

Außerdem kann man da auch einen gewissen Neid aus deinem Text herauslesen...

''

 Ich zb nehme Gesetze und Regeln oft noch ernster als sie in Wirklichkeit gedacht sind, sofern ich mal darauf aufmerksam gemacht worden bin

Wie sagt man so schön das Gesetz soll dem Menschen dienen, und nicht andersherum .

Ich glaube das Mittelalter ist eines der extremsten  und besten Beispiele für Menschen,die das Gesetz zu wichtig zu nehmen.

Wir sagen über das Mittelalter das es rückständig ist,selbst gegenüber der Antike.

Ich hoffe du verstehst was ich damit sagen will.



Ich kann keinen Kampfsport und könnte mich dementsprechend auch nicht richtig verteidigen, sollte er mal auf mich losgehen.


es liegt in deiner Hand ihm einen Grund zu geben.Du scheinst ja geradezu nach einem zu suchen....

und lass dir eines gesagt sein: Wer Drogen nimmt ist immer SELBST ''schuld''. Nicht irgendein Dealer.(Ausnahme ist natürlich,wenn Kinder involviert sind).Nur weil dein Freund konsumiert,ist doch der Typ nicht Schuld daran. Der wird auch anders irgendwie an seine Sachen kommen.


wie sagt man auch so schön:

Der größte Lump im ganzen Land 
das ist und bleibt der Denunziant.


wenn du den Typ wirklich persönlich kennen würdest,dann wäre deine aktion vllcht diskutabel,aber mit dem was du weisst oder glaubst zu wissen,kann ich das absolut nicht gutheißen.Hörensagen du hast nichtmal Informationen aus erster Hand und mit sowas willst du zur Polizei gehen.Du hast das Gefühl er würde deinen Bekannten ausnutzen,du WEISST es nichtmal.Und das ist deine beste Informationsquelle.Das sagt doch schon alles.

Ich hoffe du handelst mit deinem Hirn und nicht mit deinem Herzen.


Alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen du das bei der Polizei wünscht, bleibst du anonym

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philippus1990
14.06.2016, 15:27

Nein. Das ist nicht möglich, nicht mal bei organisierter Kriminalität.

0

Mit Verlaub - bei all deinen Schwierigkeiten gilt es den Fokus an zu erledigenden Dingen definitiv anders zu setzen.  

Insbesondere gilt es, sich selbst nicht zu gefährden, was beim "Polizei spielen" zwangsweise der Fall ist und ich mir gerade nicht sicher bin, ob du in der Lage bist, die Meldung an die Polizei so zu erstatten und dich in einer daraus resultierenden Notsituation/ bei Festnahme/vor deinem Bekannten derart diskret und anonym verhalten kannst, dass du unversehrt bleibst. Dies erschließt sich unter anderem alleine schon daraus, dass du die Frage hier stellst. 

So wird dein Bekannter weder seinen Drogenkonsum einstellen, noch ist zwingend zu erwarten, dass eine Verurteilung erfolgt und der Dealer seine Aktivitäten einstellt. 

habe ich das Asperger Syndrom, eine Form von Autismus. Dadurch fällt es mir umso schwerer, solche Ungerechtigkeiten mitanzusehen, falls jemand hier meine Idee in Frage stellen sollte

Man kann natürlich auch einfach alles mit Autismus begründen, ist er erst einmal diagnostiziert. Es gibt genügend Nicht-Autisten, die dies ebenso schwer ertragen können und auch ein Autist kann logisch und auf kognitiver Basis eine schlechte Idee erkennen, wenn er sie überdenkt. 

Ja, ich stelle deine Idee in Frage. Und mir ist es egal, ob du Autist bist, oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gesellschaft ist der größte Müll von daher fällt es mir schwer mir vorzustellen solche "Rebellen" negativ anzusehen und diese auffliegen zulassen.

Davon abgesehen denke ich, dass es sich bei den Drogen um "Gras" handelt. Mit fiele nichts anderes ein, was gestreckt wird (aber ich bin aich kein Experte, wenn es im Drogen geht).

Wenn der junge Mann wirklich nur mit Gras dealen sollte, wäre es lächerlich ihm anzuzeigen, da Gras nichts schlimmes ist. Es ist lediglich illegal.

Aber sehen wir mal von meiner Meinung ab, solltest du zwei Dinge beachten 1) musst du beweisen können, dass er dealt, was vermutlich wirklich schwierig wird, wenn dein Bekannter nicht mitmacht.

2) wirst du deinem Bekannten damit nicht helfen. Er wird sich einen neuen Dealer suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von igniteking
14.06.2016, 17:49

Bin komplett deiner Meinung!

1
Kommentar von Leonider
14.06.2016, 20:08

Meines Wissens nach kann man so ziemlich alles Strecken:

Heroin, Kokain, Methamphetamin, ...

1
Kommentar von einfachichseinn
14.06.2016, 20:23

Wie gesagt, da kenne ich mich nicht aus und das ändert auch an der Antwort nichts.

0

Wenn man mit deinen Hinweisen die Person identifizieren kann und es der Polizei in Sachen Drogenbekämpfung weiterhilft, dann mach dich auf den Weg zur Wache und melde die Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso regt es dich so auf, dass er mit dem verkauf von drogen geld verdient, jeder kiosk, der aber genau das gleiche macht, stört dich nicht?

ist es nur ein fetzen papier, welcher einige drogen als legal und andere als illegal bezeichnet? und das sogar vollkommen unabhängig der tatsächlich von diesen drogen ausgehenden gefahren?

wegen strecken: ich weiß nicht um was es geht, aber es gibt drogen, die verlassen ihr ursprungsland nicht sauber. bis sie dann bei uns sind, sind teilweise >90% streckmitte. --> dafür kann dein direkter dealer nicht mal was. wobei ich wenn mir jemand sch. verkauft und mich nicht mal drauf hin weisst einfach in zukunft wo anders kaufen würde.

ich würde mich da komplett raushalten. er tut ja niemandem was. (jeder der drogen kauft und nimmt macht das freiwillig, die kassiererin im rewe ist doch auch nicht für die über 70 000 alkoholtote jedes jahr verantwortlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich es tun! Du kannst einfach zu der nächsten Polizei gehen und einem Beamten die ganze Geschichte erzählen.

Viel Glück falls du meinen Ratschlag nach gehst!

Flo imi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das der Polizei auch anonym melden - am besten per Post (Telefon kann man zurückverfolgen). Sie müssen dem auch nachgehen (Legalitätsprinzip). Ich würde jedoch neben deinem Namen auch auf Angaben oder Schreibweisen verzichten, die auf dich hinweisen. Falls der gute Mann vor Gericht gestellt wird, kann er das Schreiben durch seinen Anwalt nämlich einsehen.

Ich würde der Polizei also Namen und ggf. Adresse von dem Typen übermitteln, auf welche Art und womit er dealt. Aber eben so, dass nichts auf dich als Tippgeber hinweist (also am besten nicht darauf eingehen, warum Du ihn meldest).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach solltest du dich da raus halten, solange es dich nicht direkt betrifft (er dich irgendwie angreift oder so). Ist natürlich nur deine Entscheidung.

Es gibt eine Nachfrage an Drogen, deshalb ist auch ein Angebot da. legalize

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung