Frage von firo96, 60

Soll ich einen betrüger mit krimineller absicht lieber der polizei melden oder es lassen?

Hallo ich habe vor einer woche eine anzeige bei quoka aufgegeben es hat sich jemand gemeldet und meinte ich solle ihm per 3-mail schreiben was ich auch tat er meinte er käme aus irland und hätte da einen an und verkauf und sein partner käme aus der ukranie der die sachen immer für ihn transportiert so wir haben 300 euro für die konsole abgemacht und er meinte er würde mit scheck zahlen. Da hab ich mir nichs bei gedacht erstmal. Als der scheck dann ankam standen 1500 euro drauf statt der vereinbarten 300 euro da habe ich mir gedacht moment mal da kann was nicht stimmen habe die person dann angeschrieben und er meinte ich solle 300 euro davon für mich nehmen und den rest an seinen spediteur schicken per western union so dann kamen verwandte bei mir vorbei die tage und die meinten das da was komisch dran ist und ich ja aufpassen solle so ich habe den käufer dann geschrieben er solle mir sein perso von vorne und hinten einmal schicken tat er nicht und der scheck ist nach einigen tagen auch geplatzt

Am nächsten tag bin ich zur polizei gegangen und die meinten ich solle mich bei denen melden falls der scheck platzen sollte weil es ein betrüger ist wahrscheinlich.

So jetzt bin ich am überlegen ob ich dies wirklich tuhen soll oder unterlassen soll da er mir auch nicht mehr schreibt immerhin hat er meine nummer und meine adresse

Antwort
von ettchen, 14

Auch Quoka hat Sicherheitshinweise. Wieso liest die eigentlich niemand?

Akzeptiere keine Zahlungen per Western Union oder MoneyGram.
Akzeptiere niemals Überzahlungen von Käufern für
Artikel, bei denen der Käufer dich um eine Zurückerstattung der
Überzahlung bittet.

Achtung bei Bezahlung mit Schecks: Einige Käufer
versuchen mit ungedeckten Schecks zu bezahlen. …

http://www.quoka.de/infoframe/safetyinstruction.html

Ob eine Anzeige bei der Polizei was bringt, weiß ich nicht. Ich nehme mal an, dass da nichts bei raus kommt. Kann aber trotzdem nützlich sein, insbesondere, wenn viele Leute auf den Betrüger reingefallen sind.

Antwort
von FlyingCarpet, 31

Das ist eine gängige Betrugsmasche. Der Scheck wird nicht gedeckt sein. 

Antwort
von wilees, 22

Finger weg von diesem Scheck. Nicht dass es anschließend heißt, Du seist involviert in Geldwäsche blabla. Zerreiß den Scheck. Mach ein Photo davon und teile dem Absender mit, dass die Geschichte für Dich damit erledigt sei. Setz Dich nicht irgendwo in die Nesseln.

Kommentar von wilees ,

Übrigens vermute ich eher, dass der Scheck gedeckt sein wird. Nach Einlösung sollst Du das Geld per Western Union schicken. Danach wird der Scheck dann als gestohlen gemeldet und Du müsstest das Geld zurückzahlen.

Kommentar von firo96 ,

ich habe den scheck schon eingelöst aber der ist tot sozusagen da er nicht eingelöst werden konnte

Antwort
von xZeref, 32

Vor diesem trick wurde schon mehrmals gewarnt, aber jetzt kann man es nichtmehr ändern.

Ich würde es aufjedenfall zur meldung bringen, denn du bist sicher nicht der einzigste der darauf reingefallen ist. Dh der täter sollte auch evtl bekannt sein.

Antwort
von kingsizebeatRld, 25

Also ich würde es melden.

Off-topic: Schon mal eine Karriere zum Buchautor in Betracht gezogen?

Antwort
von firo96, 42

Bitte auf deutsch nochmal

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten