Frage von KilianGearloose, 63

Soll ich ein zweites Girokonto anlegen?

Hi,

ich bin Student und arbeite nebenbei im Büro. Meine Eltern bezahlen mir jeden Monat die Miete und geben mir Geld zum Leben, wobei mir sogar noch am Ende des Monats was überbleibt. Ich hab mir jetzt überlegt ein neues Girokonto zu eröffnen, wo ich dann das Geld von der Arbeit anlegen kann, wobei ich nicht weiß, ob das so schlau ist.

Ich möchte mein Geld nicht auf ein Sparbuch anlegen, sondern immer einen konkreten Überblick über mein Geld im E-Banking haben und auch immer Zugriff, falls ich mal in den Urlaub gehe oder so, wisst ihr, was es da für Alternativen gibt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von kevin1905, 31

Ich hab mir jetzt überlegt ein neues Girokonto zu eröffnen, wo ich dann
das Geld von der Arbeit anlegen kann, wobei ich nicht weiß, ob das so
schlau ist.

Schlau ist das nicht, da ein Girokonto nicht zum Anlegen gedacht ist sondern für den täglichen Geldverkehr. Außerdem wird es voraussichtlich irgendwann Gebühren Kosten.

was es da für Alternativen gibt?

Tagesgeldkonto.

Rendite macht man damit nicht, aber man federt so ein bisschen die Inflation ab und hat das Geld schnell verfügbar.

Wenn du Geld anlegen willst mit einem mittel- bis langfristigen Horizont würde ich einen Wertpapiersparplan empfehlen.

Antwort
von AnReRa, 38

Zum anlegen = sparen taugt ein Girokonto sowieso nicht.
(Wobei es heute praktisch nichts gibt, wo man kleine Beträge sinnvoll anlegen kann)

Das zweite Giro-Konto hilft Dir bestenfalls um die Sachen etwas besser zu verwalten.

Hauptsache es kostet keine monatl. Gebühren, denn sonst legst Du immer drauf ...


Antwort
von dieserniklaas, 14

Hallo!

Ich denke auch, dass ein Tagesgeldkonto nicht unbedingt das Beste für dich ist, vor allem nicht zum Ansparen. Aber wenn du trotzdem ein Konto willst, dass dir eine Verzinsung bietet und du trotzdem jederzeit darauf zugreifen kannst, dann würde ich zumindest gut vergleichen und vor allem auf die Konditionen Acht geben! Bei den Renditen nehmen sich die verschienden Anbieter vermutlich nicht sehr viel, deshalb heißt es, auf das Kleingedruckte achten!

LG

Antwort
von localhero92, 19

Hallo,

Ja, frag mal bei deiner Bank nach - mir persönlich würde auch nichts anderes einfallen, als ein Tagesgeldkonto.

An deiner Stelle würde ich das Geld aber trotzdem etwas besser aufteilen. Ich würde beispielsweise einen Teil des Verdienstes in einen Bausparer einzahlen, dann hast du noch etwas für die Zukunft (mit besseren Zinsen) und den anderen Teil auf ein Tagesgeldkonto. Frag wirklich mal bei der Bank nach, was sie dir empfehlen würden und dann hinterfrag das Ganze noch mal. :)

mfG

Antwort
von MelowD, 35

Ich rate dir davon ab dir ein zweites Giro-Konto anzulegen, da du das natürlich auch bezahlen musst. An deiner Stelle würde ich tatsächlich auf das Sparbuch zurück greifen. Ich weiß nicht bei welcher Bank du bist, aber bei meinem Onlinbanking der Kreissparkasse, kann ich auch den Status meines Sparbuchs abrufen.

Einen Urlaub beginnt man ja nicht spontan, also hast du auch Zeit dir das Geld abzuholen, das du brauchst. 

Liebe Grüße

Antwort
von Mignon2, 30

Ich möchte mein Geld nicht auf ein Sparbuch anlegen, sondern immer einen
konkreten Überblick über mein Geld im E-Banking haben und auch immer
Zugriff,

Es gibt Sparkonten, die du über das Online-Banking im Internet kostenlos verwalten kannst.

Antwort
von Sahaki, 25

Hast Du das nicht gerade schon gefragt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community